Hörsturz schon bei Kindern?

Hallo, ich bins wieder mal! Heute hab ich mal eine ungewöhnliche Frage an euch. Mein Sohn (6 Jahre alt) hat Probleme mit dem Hören meine ich, weil er teilweise garnicht mehr reagiert, wenn ich ihn von links anspreche. Wir waren vor knapp sechs Monaten erst beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt und es war alles in Ordnung. Kann es sein das Kinder in diesem Alter schon einen Hörsturz entwickeln? Danke für Antworten!

Antworten (4)

Es gibt auch schwerhörige Kinder. Vielleicht braucht der Kleine ein Hörgerät.

Wenn der Arzt vor einem halben Jahr nichts gefunden hat, heißt das ja nicht, dass sich inzwischen nicht doch eine Krankheit entwickelt hat.
Wenn der Zahnarzt bei mir vor einem Jahr keinen Karies gefunden hat, heißt das schließlich auch nicht, dass ich nun nie mehr Löcher in den Zähnen haben werde.....

Schmalzpropf?

Es gibt ja auch Leute, bei denen der Ohrenschmalz den Gehörgang verstopft. Normalerweise reinigt sich das Ohr von alleine, aber bei manchen Leuten muss der Ohrenarzt regelmäßig den Schmalzpfropf entfernen.

Sehr unwahrscheinlich

Ausgeschlossen ist es nicht, dass auch ein Kind schon mal einen Hörsturz erleidet, aber das ist schon äußerst selten. Wahrscheinlicher ist, dass der Junge eine Mittelohrentzündung hat und deshalb so schlecht hört. Da werdet ihr auf jeden Fall den Arzt aufsuchen müssen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren