Ihr Verpester!

Gedankenlos pustet Ihr uns Euren Rauch ins Gesicht. Es interessiert Euch nicht, dass es in Deutschland jedes Jahr 3000 Passivrauchtote gibt. Es reicht nicht, dass Ihr Eure Gesundheit ruiniert, auch diejenigen, die sich anders entschieden haben, darunter auch viele Ex-Raucher, sollen unter Euch leiden. Freiwillig werdet Ihr sowieso nichts ändern. Daher sollten schleunigst saftige Geldbußen von 100 Euro aufwärts eingeführt werden und die Sanktionierung verstärktwerden. Zurzeit lachen Raucher ja nur, wenn Sie in einem Rauchverbot Rauchen.

Antworten (19)
mariolove
Oje oje...

Die "militanten" Raucher disqualifizieren sich mit ihren aggressiven postings ohnehin selbst - z. B. Eli85 ganz oben.
"Die Freiheit des Menschen hört dort auf, wo er sie einem anderen nimmt", so einfach ist das!
Nicht der, der die Luft NICHT verpestet, hat woanders hinzugehen, sondern der, der sie durch Tabakrauch verstinkt, muss woanders hingehen. Das hat absolut nichts mit Intoleranz der Nichtraucher zu tun.
Ich selbst habe gezwungenermaßen selbst auf der Straße den Zigarettengestank der vor mir gehenden, rauchenden Person zu tolerieren.
Viele rauchen deshalb NICHT in ihren eigenen vier Wänden, weil sie den die Gesundheit gefährdenden "Dampf" daheim nicht aushalten...

"'s is a G'frett mit de Nikotinsüchtler!"

Schönen Abend,
Mario

Moderator
@Franz

Normalerweise hätte ich über deine Rechtschreibung kein Wort verloren. Was aber gar nicht geht, sind Beledigungen. Und die war in Ausführung und Wortwahl so, dass es da gar nichts zu diskutieren gibt. Das hat nichts mit einem Doktortitel zu tun, sondern da war einfach die Grenze des respektvollen Umgangs miteinander überschritten, die selbst im untersten sozialen Niveau Gültigkeit hat. Das hat absolut nichts mit Toleranz zu tun, denn deine Meinung hab ich ja wohl auch stehen gelassen.

Auch als nicht registrierter User hast du die Forenregeln zu beachten. Wenn das nicht funktioniert, wirst du wohl gesperrt werden.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

@Franz, bzgl. Rechtschreibung

Nein, schlimm ist es für mich eigentlich nicht. Wenn man anständige posts verfasst, dann gibts auch keins auf den Deckel. Aber Dein erstes post als Onkel Hugo, das war schon schwer unter der Gürtellinie. Dann kommt halt auch mal eine entsprechende Reaktion...

So schlimm ist´s nun auch wieder nicht

Wenn sich da ein Fehler mal einschleicht wie mit dem Nobelpreis, ist denn das jetzt so schlimm?Ich kenne da ganz andere Zeilen, die ich bisher auch tollerierte.Mike hat das doch nett erklaert, das ist doch viel mehr wert, als eine derartige Reaktion.Ist die Meinung denn gar nichts wert, wenn man seine Mitmenschen verteidigt?Hoffentlich hast eine solch weisse Weste, wie Du Dich hier gibst.Ich hoffe, ich habe keinen Rechtschreibfehler, dass Du diese Zeilen auch lesekannst.
Vielleicht wirst im neuen Jahr ein wenig tolleranter, man schreibt hier seine Meinung, dass man hier einen Doktortitel benoetigt, war bisher nicht im Gespraech.

Moderator
@all

Kommt mal alle runter.
Diese Schimpftriaden sind ja nicht zum Aushalten.
An Plätzen wo man nicht rauchen darf, wird nicht geraucht, ist Gesetz und Raucher haben sich dran zu halten. Über all sonst sollten Raucher und Nichtraucher tolerant miteinander umgehen, beispielsweise gibt es genug Raucher die ihren Rauch anderen Menschen ins Gesicht blasen.
Und wenn es ganz offensichtlich ist, das jemand diesen rauch nicht so gut verträgt, dann sollten Raucher auch Rücksicht nehmen, wenn sich der Nichtraucher nicht gerade in ein Raucherabteil setzt, beispielsweise..

@ alle

Mann leute, chillt doch mal!

Moderator
@Hugo

Beleidigungen - gelöscht und User sofort gesperrt!

Übrigens gilt hier die deutsche Rechtschreibung, auch für dich!

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Auch Onkel Hugo

Bestätigt meine bereits zensierte Theorie, welche ich hier nicht nochmals wiederhole. Nach einem Komma kommt IMMER ein Leerzeichen. Und es heisst Nobelpreis.

Und obwohl ich selber auch rauche, hat Tom92 recht. Wo Nichtraucherräume sind, da wird nicht geraucht.

Aber Aber

J****Beleidungen gelöscht**** assen wir uns nicht verbieten.
Hast Du selber denn keine Untugend?
Was glaubst Du, wo die Steuern herkommen, als Nichtraucher wirst Du 200 Jahre alt?Nein Nein, komm mal wieder auf den Teppich, auch wenn Du nicht rauchst, kriegst noch lange keinen Friedensnovellpreis.
Was bitte macht der Herr Saubermann wenn seine eigenen Kinder mal das Rauchen anfangen, fesselost und knebelst die dann?
Auch Du wirst noch tolleranter, denn Raucher, Alkoholiker und staerker beleibte Menschen sind keine Monster, die die andere derart kritisieren sind die Schlimmeren.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderator
@ flo

Ich sage nur etwas, wenn an einem Ort geraucht wird, an dem es ein Rauchverbot gibt. Muss ich mich etwa rechtfertigen und entschuldigen, wenn ich einem Raucher darauf aufmerksam mache, das er an diesen Ort nicht rauchen darf, da das verboten ist?
So sind eben die Gesetze, das nicht überall geraucht werden darf. Es können ja auch nicht ein paar Autofahren sagen, ich fahre jetzt bei ROT über die Ampel, die Autofahrer die GRÜN haben, können ja gefälligst warten oder aufpassen, ob da nicht vielleicht Jemand bei ROT über die Kreuzung fährt.

Bei Trockenheit gibt es eben ein Rauchverbot im Wald, ob da die Kippe "richtig" ausgetreten wird oder nicht, das ist da dann doch wohl völlig egal.
Außerdem werfen genug Raucher ihre Kippen oft einfach nur weg, ohne sie auszutreten und dann kann es ganz schnell ein Feuer geben.

Wenn ich in einem Raum bin, in dem geraucht wird, bekomme ich Husten und meine Augen tränen, also werde ich dann doch wohl vom Rauch belästigt und normal und gesund kann das auch nicht sein. Soll ich dann etwa als Nichtraucher den Raum, in dem nicht geraucht werden darf, verlassen?

@ tom92

Sorry tom, das hast du ja hier schon mal gepostet, aber auch wenn du mal mit nem raucher gemeinsam in einem raum bist wirst du davon nicht krank. und rauchen im wald ist auch kein prob. es geht nur darum ob man die kippe ordentlich austritt oder nicht. vom rauchen allein hats noch nirgends waldbrand gegeben.
wenn alle einfach relaxt miteinander umgehn, gibts auch keinen zoff. nur wenn du natürlich jeden der irgendwo raucht gleich anblaffst, dann bekommst dus natürlich genauso zurück. ist doch logisch.

Moderator
@ flo

Es wäre ja schön, wenn man nur mal an einem Raucher vorbei gehen müsste. Leider gibt es einige Raucher, die es einfach nicht einsehen wollen, an Orten mit Rauchverbot nicht zu rauchen. Die sind der Meinung, das Rauchverbot "beschneidet" ihre persönliche Freiheit und wenn es einem Nichtraucher nicht passt, das da geraucht wird, dann könnte er ja den Raum, das Zugabteil oder was auch immer verlassen. So etwas musste ich leider schon mehrmals erleben und auf die Bemerkung, das "hier" ein Rauchverbot ist, gab es nur die Antwort, "halt die Klappe, sonst gibt es eins auf die Klappe".
Und sogar im Sommer, wenn es mal längere Zeit trocken war, habe ich schon genug be..... Leute mit Zigaretten im Wald spazieren gehen sehen. Da steht die Sucht eines Rauchers weit über der Waldbrandgefahr, das interessiert einige gar nicht, das es dadurch einen Waldbrand geben könnte.
Kein Raucher wurde von einen Nichtraucher gezwungen, das er rauchen soll. Aber Nichtraucher werden leider manchmal von Rauchern gezwungen, das sie "mitrauchen" müssen.

@ mike-an

Jo, meine meinung. jeder muss selber wissen ob er raucht oder nicht. und wenn man mal an nem raucher vorbeigeht, stirbt man nicht. damit passivrauchen vielleicht mal tödlich ist, muss man schon tag und nacht mit nem raucher zusammen leben. alles andere, sorry, ist volle panikmache, das ergibt sich schon rein logisch

Und ?

Was soll uns dieses sinn- und planlose Gelabber bringen ?

Rauchen ist ungesund. Das ist allgemein bekannt.

Man wird absolut keinen Menschen vom Rauchen abhalten, indem man einfach nur Gift verspritzt.

Locker bleiben ....

Moderator
@ Gast

Da hättest du gestern Abend TV gucken sollen. Sogar eine Studie der Tabakindustrie hat ergeben, das Passivrauchen schädlicher als "richtiges" rauchen wäre und dadurch viele Menschen schwer krank werden bzw. sogar sterben. Nur da diese Studie von der Tabakindustrie bezahlt wurde, durften die Ergebnisse nicht veröffentlicht werden.
Darauf hin wurde dann eine neue Studie "in Auftrag gegeben", in der festgestellt werden sollte, das auch Nahrungsmittel die gleichen "Giftstoffe" enthalten wie Tabak. Ein "Forscher" hatte dann herausgefunden, das in Kartoffeln ähnliche schädliche Stoffe enthalten sind wie in Tabak. Das hatte die Tabakindustrie dann sehr gefreut, nur ein Teil der Studie durfte dann auch nicht veröffentlicht werden, da man 1000kg Kartoffeln essen muss um so viele "Giftstoffe" zu sich zu nehmen, wie in einer Zigarette enthalten sind.

Nun mal langsam

Was der Staat mit den Rauchern finaziert hast du dabei nicht bedacht und außerdem ist Rauchen nicht gesund, ganz klar, aber das jede Minute ein Flugzeug deine Atemluft verpestet, das ist dir wohl egal und dazu kommen die ganz legalen Schadstoffe von unsereren Regierung dazu, die alle erlaubt sind obwohl man inzwischen weiß das ein Gift nichts tut aber mehrere Gifte eine Ehe eingehen, darüber lohnt es sich sich aufzuregen nicht über die Raucher, aber vielleicht denkst du ja jetzt anders oder was ist mit Lindan, PCP, PCB, Metoxychlor, DDT , nur einige zu nennen, allles bei uns verboten aber kommt vom Ausland geprüft nach Deutschland rein ist es nicht herrlich , tja, und dazu kommen noch Düngemittel und Pestizide und Öle aus dem Meer, also was willst du denn von den Rauchern, informier dich mal, dann wird es dir ganz anders,

3000 Passivrauchtote???

Ach Klaus, von den 3000 Pasivrauchtoten sind die Hälfte über 75 Jahre alt, und nur in der Statistik geführt. Die wären sowieso gestorben, aber nicht am Passivrauch.
Wenn man hier so etwas reinwirft und behauptet, sollte man sich schon vorher etwas schlau machen, ....ansonsten lieber Klappe halten.

135790
@Klaus

Hey, ich bin zwar Nichtraucher, aber deine Meinung geht etwas zu weit.

Frechheit! ich hasse Militante Nichtraucher!!

Du egoistisches Stück! Du denkst wohl, Du wärst allein auf der Welt! Überall kannst Du Dein NIcht-Rauchen zelebrieren, überall nehmen die Raucher Rücksicht auf irgendwelche rumheulenden Memmen, die sich gestört fühlen. Wir werden total ghettoisiert, müssen uns in kleine Quadrate stellen, UNMENGEN an Steuern zahlen (die Leuten wie DIR dann zu Gute kommen!) und uns imme rund überall schlecht fühlen, weil wir was genießen wollen. Stell Dich doch einfach woanders hin und heul nicht rum! Sei mal toleranter! ist ja schrecklich

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren