Immer mehr Paare werden unfruchtbar - woran liegt das?

Es sollen immer mehr Menschen in Deutschland unfruchtbar werden. Diese Fertilitätsstörung soll schon dazu geführt haben, dass ein grosser Teil der Paare/Ehepaare keine Kinder mehr bekommt.
In anderen Erdteilen werden im Gegensatz zu uns, mehr Kinder den je geboren - man liest es immer wieder.
Was ist los?

Antworten (4)

Vielleicht wird das verschärfte Rauchverbot und die Verminderung der Feinstaubbelastung in naher Zukunft ja Wirkung zeigen. Ich könnte mir nämlich schon vorstellen, dass das auch damit in Zusammenhang steht, dass es immer weniger Kinder gibt und viele Paare schon Kinder adoptieren müssen.

In anderen Erdteilen (Asien und Afrika) leben die Leute auch noch gesünder als wir hier. Kein Wunder, wenn es bei uns mit der Fruchtbarkeit Probleme gibt, bei dem Giftcocktail, den wir so tagtäglich mit der Nahrung und der Luft in uns aufnehmen.

Zu Antonia9: Und die Frauen werden immer älter, bis sie schwanger werden wollen, weil sie erst alle Erfolg im Beruf haben wollen. Und dann mit Mitte 30 tickt dann schon die biologische Uhr.
Außerdem ist es nicht so leicht, schwanger zu werden, wenn man jahrelang die Pille genommen hat.

Anti-Baby-Pille ist schuld

Bei uns nehmen sehr viele Frauen die Anti-Baby-Pille. Durch die Ausscheidungen gelangen deshalb viele weibliche Hormone ins Grund- und damit ins Trinkwasser. Nicht nur männliche Fische, sondern auch unsere Männer werden deshalb "verweiblicht", was sich in der zunehmenden Zahl von unfruchtbaren Paaren widerspiegelt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren