Kalte Füße im Bett - Durchblutungsstörung?

Immer, oder meistens, wenn ich nachts schlafen will, habe ich kalte Füße (auch wenn ich am Computer sitze oder so, aber da will ich ja nicht schlafen) und ich kann da schlecht einschlafen. Ich habs mal mit einer Wärmflasche probiert, was auch klappt, aber jeden Abend eine Wärmflasche vorzubereiten macht mir auch keinen Spaß. Gibt es irgendwas, womit ich die Durchblutung in meinen Füßen anregen kann?

Antworten (4)
Bett umstellen

Es könnte sein, dass unter dem Bett Erdstrahlen, Wasseradern oder Verwerfungen sind. Sowas kann ein Wünschelrutengänger oder ein Pendler feststellen. Eventuell muss das Bett umgestellt werden, damit die kalten Füße verschwinden.

Bergmann62

@Visawasser

Im Winter hat ein Glas heißer Glühwein dieselbe Wirkung! Die Zehen werden schon nach ganz kurzer Zeit warm!

Fußbad nehmen

Das Problem mit den kalten Füßen im Bett kenne ich auch. Nicht mal Bettsocken helfen da immer. Was bei mir aber immer wirkt, ist ein warmes Fußbad vor dem Schlafengehen. Dann sind die Füße nämlich schön warm, und man schläft wie ein Baby.

Bewegung und Massagen

Das sind Durchblutungsstörungen, und gegen die helfen Bewegung und Massagen. Vor dem Schlafengehen könnte man also noch ein bisschen laufen gehen oder die Füße über einen Massageigel rollen. Das sollte helfen.
Tagsüber haben die kalten Füße denselben Grund. Da hilft es auch nur, öfter mal aufzustehen und sich ein bisschen zu bewegen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren