Kann aus Fußpilz Nagelpilz werden?

Hey, ich hätte mal eine etwas eklige Frage: Wisst ihr ob es sein kann dass aus Fusspilz Nagelpilz wird, wenn man ihn nur lange genug nicht behandelt? Es kann doch gut sein dass sich der Fußpilz bis an die Zehnägel verbreitet, und dort dann Nagelpilz auslöst. Oder was glaubt ihr? Haltet ihr das für möglich?

Viele Grüße, monique

Antworten (5)

Und auch die Schuhe behandeln.

Theoretisch ja, aber keine Panik

Hatte schon beides, aber zeitlich isoliert, war also bei mir keine Übertragung. Nagelpilz bekommen gemäß meiner Hautärztin vor allem Sportler, weil sie oft den Nagel verletzen oder erfrieren, was medinizisch scheinbar auch bei Plusgraden möglich ist. Mein Rat bei Nagelpilz: Sofort und ausdauernd behandeln, das kann über ein Jahr dauern, und wenn man zwischendurch aufgibt, geht es wieder von vorne los.

Behandlung

Ja, das ist durchaus möglich, dass auch Fußpilz Nagelpilz werden kann. Pilze lieben ein feucht-warmes Klima und können sich so super vermehren. Wichtig ist es daher, dass die Füße schön trocken bleiben und man sehr auf die Fußhygiene achtet, denn Nagelpilz ist sehr, sehr hartnäckig. Gegen die Feuchtigkeit im Schuh kann man spezielle Einlegesohlen benutzen wie zum Beispiel aus Zedernholz. Ich trage die Zedernasohlen schon sehr lange, seitdem ich das erste Mal Nagelpilz hatte. Aber seitdem ich die Zedernasohlen trage, habe ich keine Probleme mehr mit Fuß- oder Nagelpilz.

Von Fuß auf Nagel und umgekehrt

Und ob das sein kann - die Erreger sind nämlich die gleichen! Fast 1/3 aller Nagelpilzpatienten hat auch Fußpilz - was eher da war, darüber kann man sich jetzt streiten.... Sobald der Nagel eine Miniverletzung hat - z.B. zu enges Schuhwerk oder wo angestossen, haben die Pilze freie Fahrt. Also besser rechtzeitig behandeln. Nagelpilz ist nämlich extrem hartnäckig...

Fußpilz

Normalerweise nicht. Aber es gibt eine Menge Leute, die Abends sitzen und sich zwischen den Zehen rumpulen. Da wäre eine Übertragung möglich. Immer Hände waschen und Nägel bürsten, dann ist die Gefahr gering. Aber es gibt ja auch med. Mittel. " Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker ".

goldenseven

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren