Kann es am Blutdruckgerät liegen, wenn der Blutdruck trotz Tabletten nicht sinkt?

Mein Mann hat Bluthochdruck und muß entsprechende Tabletten nehen. Unser neues Blutdruckgerät zeigt aber immer einen zu hohen Wert an, auch wenn er Tabletten nimmt. Kann es sein, daß das Gerät schon defekt ist oder liegt es an den Tabletten? Bin für jede Info dankbar. Gruß, Kikita

Antworten (5)
Blutdruckmeßgerät Nachtrag

Au weia, die Frage war ja uralt, habe ich gerade erst realisiert! Tschuldigung, vielleicht kann die Antwort ja noch jemand anderem behilflich sein!

Blutdruckmeßgerät fehlerhaft?

Hallo kikita, also ich würde sagen, wenn euer Meßgerät nicht gerade aus dem 1 Euro-Shop ist, kann man davon ausgehen, daß die Werte zumindest einigermaßen stimmen. Lies Dir die Anleitung nochmal ganz genau durch: Ist das Gerät an der richtigen Stelle am Arm, hat der Arm den richtigen Winkel beim Messen usw....Wenn alles richtig ist, müßten die Werte wie gesagt ziemlich stimmen. Ganz 100% richtig mißt wahrscheinlich nur das Gerät beim Arzt, aber die Unterschide dürften auch nicht so riesig sein! Wenn Dein Mann sehr hohen Blutdruck hat, wirken die Medikamente natürlich nicht sofort! Man kann seinen Blutdruck auch in vielen Apotheken messen lassen, da muß man nicht so lange beim Arzt in der Sprechstunde rumsitzen! Alles Gute LG Santiano

Es dauert auch seine Zeit, bis der Blutdruck mit Tabletten auf den optimalen Wert oder eben niedriger eingestellt ist. Blutdruckgeräte sind eigentlich sehr robust. Kommt auch drauf an, was für ein Gerät man benutzt. Die Geräte können verschiedene Werte anzeigen.

Aber um ganz sicher zu gehen, sollte man zum Arzt gehen und den Blutdruck dort messen lassen. Bei extrem hohen Blutdruck kann es zu einem Herzinfarkt oder auch Schlaganfall kommen und das ist lebensgefährlich.

Sicher ist es manchmal möglich, dass ein Blutdruckmesser kaputt ist. Aber man hat ja die Möglichkeit, den Blutdruck in der nächsten Apotheke messen zu lassen.

Moderator
@kikita

Natürlich ist es möglich, dass so ein Gerät einmal kaputt geht, und deshalb falsche Werte anzeigt. Das ist aber nur eine Variation. Soviel ich weiß muss die Dosierung von Blutdruckmedikamenten eingestellt werden. Dazu gibt es noch eine unterschiedliche Wirkstoffe, die bei jedem anders wirken. Dann kann es noch sein, dass ihr Messfehler durch falsche Vorgehensweise und Bedienung selbst produziert. Und zum Schluss gibt es da noch die psychische Komponente. In Einzelfällen kann es dazu kommen, dass Blutdruckpatienten sich mental so unter Druck zu setzen, sodass bei der Blutdruckmessung der Blutdruck automatisch steigt. Da hilft oft nur ein Langzeit-EKG um diesen Mechanismus aufzuspüren. Diese ganzen Informationen helfen dir aber auch nicht wirklich weiter, denn dein Mann muss auf jeden Fall wieder zum Arzt und das mit ihm besprechen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren