Kann man mit 51 wirklich noch schwanger werden?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vorhin in einem Online-Artikel gelesen, dass jetzt angeblich eine 51 Jahre alte Frau noch schwanger geworden ist. Mich hat das sehr verwundert. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass das überhaupt möglich ist in dem Alter noch ein Baby zu bekommen. Wahrscheinlich ist das aber auch eher die Ausnahme oder? Wo liegt für euch die Grenze?

Antworten (8)
Ihr gebt mir Hoffnung

Oh Gott ihr macht mir hier so viel Mut! :)
Ich bin 42 und mein Mann (44) und ich versuchen gerade ein Kind zu bekommen. Natürlich müssen auch wir uns oft anhören, dass wir doch eigentlich schon zu alt wären. Nur fühlen wir uns überhaupt nicht alt und nun endlich völlig bereit für ein Kind. Wir sind Ende des Jahres auch im Kinderwunschzentrum in Wien vorstellig geworden und warten nun noch auf die letzten Auswertungen. Bisher sieht alles gut aus und wir sind nun im 8. ÜZ. Ich hoffe, dass es bald klappt aber einige von euch hier haben mir viel Hoffnung gemacht! :)

Ich hab einmal auch einen Artikel gelesen, wo stand, dass ein Mann schwanger wurde)))))
Jetzt aber im Ernst. Mit 50 hat eine Frau Menopause. Das bedeutet, dass es eine gute medizinische Versorgung nötig wird, um die Chance auf eine Schwangerschaft zu erhöhen und dass die Schwangerschaft ohne besondere Komplikationen verläuft. Reserve der Eierstöcke ist in dem Alter fast ausgeschöpft. Sogar die Wahrscheinlichkeit von IVF ist selbst zu gering. Ich glaub, wenn man mit 50 Kinder will, dann gibt es nur einen Ausweg – Leihmutterschaft.

Lach..

Ja kann man ;0).
Meine Mutter nennt meinen Kleinsten Bruder immer "ihre Menopause".
Den hat sie mit 52 im Jahr *2000 bekommen.
Meine ältere Schwester *1966 (18) & ich *1968 (20) & meine kleine Schwester*1968 sind ihre ersten Versuche gewesen.
Mein Dad hat in seiner ersten Ehe *1964 &*1966 &*1968 ebenfalls 3 Kinder gezeugt.
Sie haben sich im Krankhaus in der Geburtsklinik kennengelernt, nach der Scheidung haben sie sich kennengelernt und 1974 geheiratet *75 *77 *78 *82 *86 &*00 meine Geschwister bekommen.
Lustig war, das ich, meine 2. Tochter bekam, von meinem Sohn *83 im Jahr 2000 parallel meine erste Enkeltochter und meinen kleinen Bruder.
Wir haben ein Photo, wo der Bürgermeister meiner Uroma im Dezember 2000 gratuliert zum 100. Geburtstag mit älterstem Enkel (meine Papa *47 ; 1 von 11), ältestem Urenkel (mein Halbbruder *64 ; 1 von 12), ältestem Ur-Urenkel (mein Sohn *83; 1 von 27), ältestem Ur-Ur-Urenkel( meine Enkeltochter *00 ; 1 von 47) & jüngstem Urenkel (mein kleiner Bruder) *00 &jüngstem Ururenkel (meine 2.Tochter 00).
Mein ältester Bruder hat erst mit 51&53 seine Kinder mit seine sieben Jahre jüngeren Frau bekommen. Meine kleine Schwester mit 47 Jahren (erstes mit 17) & meine ältere mit 51 Jahren (erstes mit 17) ihr letztes Kind.
Das ist völlig okay und auch recht normal.
Wir können ja mal gegeneinander Marathon laufen, wer von uns beiden schneller ins Ziel kommt, bevor meine Kleinste und 3. Tochter *2018 als Waise stirbt.
Da der jüngste Vorfahre von mir meine Opa mit 86 J verstarb & Uroma 103 J & Uroma 103 J, wird sie dann Waise mit zwischen 36 und 53 Jahren und steht dann mit meiner gleichaltrigen ältesten beiden Urenkeln am Grab ....lach ...lach vielleicht schon mit ihrer Enkeltochter....
Bitte ....
Realitätssinn....

Wer sowas schreibt, siehe Gast1, ist einfach "nicht intelligent".

Ist das ein Scherz? Es sollte verboten werden

Vielleicht klingt es radikal und gemein für die, die nicht schwanger werden konnten.
Das Risiko der Geburt sei mal ausgeblendet...ist ja so und so hoch.
Nur was tut man dem Kind an? Es wächst wahrscheinlich ohne die so wichtigen Großeltern auf. Und die Mutti erreich hoffentlich nebst Vater ein sehr hohes Alter, um das Kind nicht früh zum Waisen zu machen. Wie egoistisch denkt man, in dem Alter noch ein Kind zu bekommen.
Nee sollte meiner Meinung nach nicht mehr möglich sein zum Schutz der Kindes.
Man möchte ja auch die Abschlußfeier der Kindes von Schule und Beruf mitbekommen.

Das ist die biologische Grenze.ich finde die Frage nach der ethischen Grenze aber eigentlich um einiges wichtiger. Ist es für eine Frau jenseits der 50 möglich die Mutter zu sein, die das Kind braucht?
Ich bin nicht sicher.

Möglich ist es wie schon gesagt, solange bis die Wechseljahre eintreten.
Die können aber von Frau zu Frau im unterschiedlichen Alter auftreten. Bis dahin besteht immer die Möglichkeit einer Schwangerschaft.

Moderator
@Jolanthey

Wie meinst du das mit Grenze? Biologisch oder Ethisch? Die Wechseljahre treffen die meisten Frauen zwischen 45 und 55, deshalb ist es durchaus möglich, dass eine 51 Jahre alte Frau noch auf normalen Wege schwanger wird. Klar ist es blöd, wenn du 'alte' Eltern hast, die meistens noch hinterm Mond leben, aber das sollte jeder Mensch selbst für sich entscheiden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren