Kann man mit einer Schildrüsenunterfunktion weiterhin Ausdauersport machen?

Bisher war ich sportlich recht aktiv und durch regelmäßiges Lauftraining habe ich eine gute Ausdauer. Nun habe ich letzte Woche die Diagnose "Schilddrüsenunterfunktion" vom Doc bekommen. Dabei habe ich vor Schreck vergessen zu fragen, ob ich damit weiterhin mein Ausdauertraining machen darf? Könntet ihr mir dazu einen Rat geben?

Antworten (6)
Leistungssteigerung

Ich kann die Leistungssteigerung bestätigen. Muss wegen SU seit 4 Wochen Levothyroxin 25 nehmen. Bei einer Stunde Crosstrainer und konstanter HF steigen die Kcal. um ca. 10 % im Vergleich zum Wert vor der Einnahme (trainiere 3 Mal die Woche)

@Daphne

...davon habe ich bei mir zwar nichts gemerkt, aber es war gar keine Frage, dass ich gerade wegen des niedrigen SToffwechsels und der damit verbundenen Gewichtszunahme meinen Ausdauersport weiter betrieben habe.

Wer unter einer Unterfunktion der Schilddrüse leidet, ist oft müde, erschöpft und auch weniger leistungsfähig als Sportler mit gesunder Schilddrüse. Werden diese Hormonmängel nun ausgeglichen, wird der Stoffwechsel angekurbelt und es stellen sich körperliche Frische und Leistungsstärke ein. Daher wirkt sich die Behandlung auch auf die sportliche Leistungsfähigkeit aus.

@Parduina

Inwiefern ist mit einer Leistungssteigerung zu rechnen?

Gar kein Problem!

Sicher kannst du trotz Schilddrüsenunterfunktion weiterhin Ausdauersport machen. Wenn du vom Arzt Schilddrüsenhormone verschrieben bekommst, wirst du sicher sogar eine Leistungssteigerung erleben.

Hallo

Klar kannst du weiterhin Sport machen, es ist sogar gut für den Stoffwechsel, meine Jtti haz auch SU und macht Sport, sie nimmt aber von Anfang an Vitalstoffe wie OPC rein bioverfügbar und mittlerweile wurde ihr L Tyroxin weniger eingestellt, freu mich echt für sie.
LG Maria

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren