Kindergelderhöhung, wenn ich meinen Mietvertrag kündige?

Hallo Leute,

Ich bin 24 Jahre alt und habe ein Kind. Ich zahle im Moment 300 Euro Kindergeld an mein Kind bzw. ans Amt und zusätzlich noch 195 Euro für die Horde, d.h. 495 Euro im Monat (1/4 meines Gehalts).
Ich habe mir überlegt bei meiner neuen Freundin einzuziehen bei der ich keine Miete zahlen müsste, weil ich momentan chronisch pleite bin. Allerdings habe ich Angst, dass ich dann mehr an Kindergeld etc zahlen müsste, weil ich dann beim Amt keinen Mietvertrag nachweisen kann.
Ich müsste dringend meine Schulden abbauen, weiß aber nicht, ob es sich lohnen würde zu meiner neuen Freundin zu ziehen.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Antworten (1)
Unterhalt

Vorab: Du zahlst kein Kindergeld für dein Kind, sondern Unterhalt. Kindergeld erhält die Kindsmutter von der Familienkasse.

Da du dein unterhaltsrechtlich relevantes Einkommen (siehe Unterhaltsleitlinien der OLGs) nicht nennst, kann man nur eine allgemeine Aussage treffen.

Mit geschätzt 2.000 € netto (495 x 4) müsstest du lt. Düsseldorfer Tabelle ca. 253-269 € Unterhalt zahlen (abhängig von deinen Fahrtkosten zur Arbeit). Dazu kommt noch Sonderbedarf wie z.B. Kinderbetreuungskosten.
Dein Selbstbehalt beträgt 1.080 €.

Handelt es sich bei den 300 € nur um den laufenden Unterhalt oder zahlst du auch Unterhaltsschulden ab?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren