Kleinkind hat Erdnuss verschluckt

Mein Sohn 2J. hat sich an einer Erdnuss verschluckt, danach starken Husten gehabt.
Konnte danach ganz normal wieder atmen und essen.
Am nöchsten Tag hört sich das atmen ziemlich komisch an.
Als hätte er eine Raucherlunge.
Könnte es sein, dass sich ein Stückchen von der Nuss in die Atemwege festgesetzt hat und vlt schon tiefer sitzt?
Er hat weder Fieber noch macht er einen kranken Eindruck.
Mir fällt lediglich dieses komische atmen auf in Begleitung mit Husten was aber seltener ist.
Ich war schon beim Arzt.
Sie meinte es könnte eine Allergie sein und sollte einen Test machen lassen.

Antworten (7)

Oh mein Gott Bea,

Da habt ihr ja einen richtigen Schock hinter euch. Ich muss sagen, dass ich deine Wut absolut nachvollziehen kann. Es ist toll, dass du dich nicht mit der ersten Diagnose zufrieden gegeben hast und deinem Kind jetzt endlich geholfen wurde.

Ich wünsche euch viel Glück und dass ihr den Schock gut verarbeiten könnt.

Das freut mich liebe Bea das alles ein gutes Ende gefunden hat, sollte wieder mal was sein zögere nicht und gehe dann bitte gleich in eine Notaufnahme .
Ich wünsche euch alles gute.
LG Henndrick

Notfall

Waren gestern (also am Sonntag) mit dem Kleinen in der Notaufnahme.
Er hatte Atemprobleme.
Es wurde wieder geröntgt.
Und nun plötzlich konnte man die Diagnose eines Fremdkörpers feststellen.
(war nicht der selbe Arzt vom letzten mal)
Der Gegenstand wurde entfernt und mein Sohn konnte heute also am nächsten Tag wieder nachhause !
Es war Tatsächlich ein fitze kleines Stückchen Erdnuss.
Ich bin so wütend auf den Arzt der uns Tage zuvor nachhause geschickt hat.
Es hätte böse enden können.
Ich teile diese Erfahrung, damit euch soetwas nicht passiert.

Hallo Bea,

Erstmal toll reagiert. Verstehe echt nicht warum der Kinderarzt da nicht reagiert hat.

Beobachte jetzt erstmal wie dein Kind sich jetzt weiter verhält, vielleicht ist auch eine Erkältung im Anmarsch. Wenn es schlimmer wird dann nicht zögern und wieder ab zum Arzt. Würde mir aber nach dem Erlebnis echt überlegen ob ich den Kinderarzt wechsle. Das Verhalten war einfach verantwortungslos.

Ansonsten bleib jetzt erstmal ruhig und freu dich, dass die Nuss nicht stecken geblieben ist.

Drücke euch die Daumen, dass das Röcheln bald wieder vorbei ist.

Krankenhaus

War mit dem Kurzen im Krankenhaus.
Er wurde abgehört. Das komische Geräusch beim Atmen wurde bestätigt. Eine Allergie wurde ausgeschlossen.
Dann wurde geröntgt.
Nichts zu sehen und wir konnten heimfahren...
Woran es liegt, warum weshalb konnten mir die Fachärzte auch nicht sagen.
)-:
Jetzt kann ich nur noch hoffen und beten, dass dem Kleinen wirklich nichts fehlt!!

Erdnuß aspiriert?

Ich frag mich auch, was das für eine Ärztin ist, aber nicht wegen Allergie, sondern hier muß umgehend ausgeschlossen werden, saß der Junge die Erdnuß oder Teile davon in die Luftröhre oder Bronchien bekommen hat.
Also ab in eine Klinik, die auch Kinderlungen Röntgen kann.
Und wenn alles wieder gut ist Berichte mal hier im Forum, wie es weiter ging

Was ist denn das für ein Arzt. Wenn schon der Verdacht auf eine Allergie vorliegt muss dem sofort nachgegangen werden. Es kann sonst im schlimmsten Fall zum anaphylaktischen Schock kommen. Fahr mit dem Kind ins Krankenhaus und geh auf Nummer sicher. Im besten Fall warst du umsonst da, bist aber beruhigt und ansonsten hast du schnell genug reagiert um Schlimmeres zu verhindern. Gerade bei solchen kleinen Mäusen geht man lieber einmal zu oft als zu wenig.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren