Können Männer Damenjeans tragen?

Ich habe beim Hosenkauf immer so meine Probleme, ich habe Schwierigkeiten eine passende Jeans zu finden. Jetzt ist mir schon ein paar Mal passiert, dass ich in der Damenabteilung fündig geworden bin. Kann ich denn als Mann auch Damenjeans tragen?

Antworten (65)
Damenjeans an Männern

Ich handhabe das seit einiger Zeit ebenfalls so:
Trage Herrengröße ca. 29/32 oder auch 34, je nachdem, wie sie ausfallen.
Da wird die Auswahl häufig sehr dünn in der Herrenabteilung.
Ich wiege ca. 63kg bei einer Körpergröße von 176cm. Dazu kommen noch relativ lange Beine.
Damenjeans sitzen bei mir einfach häufiger Perfekt und sind angenehmer zu tragen. Manche Herrenjeans sehen an mir aus wie Zelte!
Ich trage slim fit, selten skinny. Meiner Frau gefällt's, wenn ich nen Hintern in der Jeans habe anstatt schlabberigen Stoff. Eine sehr enge Jeans habe ich mal anprobiert, damit wollte meine bessere Hälfte dann aber doch nicht mit mir auf die Strasse :-)
Vor langer Zeit hat mir mal eine Verkäuferin selbst eine Levis-Damenjeans ausgesucht. Das habe ich erst lange Zeit später bemerkt, dass das Modell eigentlich für Damen war. Sie saß auf Anhieb perfekt, nachdem wir im Vorfeld einige Herrenhosen durchprobiert hatten.
Also, wie bereits gesagt: Solange eine vernünftige Auswahl der Hosen stattfindet spricht absolut nichts dagegen.

Auf jeden Fall kannst du Damenjeans tragen, ich selber kaufe mir auch oft Damenjeans, sie sitzen oft viel besser als als die Herrenmodelle, außerdem gibt es für die Damenwelt viel mehr Auswahl.

Doppelt ...

Sorry 😐! Irgendwie habe ich da Probleme mit dem senden.
Funktioniert nicht immer. Komisch .
Mache ich was falsch??

Jeans für grosse männer

Ja hey derlange.
Danke für deine Antwort und Tipp.
versuche auch fündig zu werden. Trags halt eben gern eng anliegend. Somit habe ich das Problem mit der Bundweite und mit der Länge ......!
Bin halt eitel - ! Deswegen versuche ich nun bei der Damenkonfektion mein Glück.
Das was unter der Jeans mir lieb ist , hab ich in der Damenwelt schon erobert.
Grüsse markus

Unisex / Boyfriend Jeans

Hallo zusammen,
ich habe mir das jetzt mal auch alles durchgelesen und dachte mir ich antworte auch mal drauf :D

Wie ja schon mehrfach geschrieben sind ja auch die Damen immer wieder mal in "Herren-Hosen" unterwegs, anders kann man (zumindest vom Schnitt her) ja die Boyfriend-Jeans nicht bezeichnen.

Warum also sollte es anders herum nicht genauso gehen? Man(n) muss ja nicht gleich super skinny hosen in super low waist (ganz ganz niedrige Bundhöhe) anziehen oder welche mit Straßsteinchen oder so ;-)
Wem die eher störrischen Hosen aus der Männerabteilung nicht liegen, der kann meiner Meinung nach immer bei den Damen schauen, und egal ob normaler Schnitt oder etwas körperbetonter, wenn da kein Schnickschnack an den Hosen dran ist, dann erkennt man sicher nicht, ob das für Damen oder Herren ist.

Auch ich habe mir schon bei H&M welche geholt mit "Regular Fit" für Damen, die sind weiter als so manche Männerhose dort und deutlich bequemer zu tragen!

Fazit also: Klaro, einfach machen!

Grüße,
cgwm

Jeans für große Männer

Hallo Markus,

Ich habe in etwa ähnliche Maße wie du (30x36) und bin bei Lange-damenhosen im Internet fündig geworden. Röhre oder Bootcut, schau dich doch da mal um.

Grüße, der Lange

Damenjeans

Ist man(n) schwul wenn man damenhöschen und dergleichen trägt? Ich fühle sehr darin und der Stoff ist angenehm weich. Hab heute ne schöne damenstrumpfhose gekauft und sitzt super.
Doch mit Jeans von Damen sind mir zu kurz finde einfach keine passende Länge .?
Vielleicht hat einer von euch ne Idee?!!
Danke

Damen Jeans ist doch o.k.

All die Berichte finde super finds sehr amüsant und ermuntert mich da ihr mir aus der Seele spricht.
z.B. Strings , Bodys, Hibster, Jeanshöschen aus der Damenkonfektion trage ich ja auch und fühlte mich sehr dabei.
Nur die Jeans bei meiner Figur ist kaum zu finden .wer kann mir helfen. bin 1.86 gross /bungrösse 31/32 und Schrittlänge 36.? Währe toll. Danke .
Grüsse Markus

Vielen Dank

Vielen Dank, Patrick, Du sprichst mir aus der Seele, besser hätte man die Situation nicht schildern können. Die Textilindustrie kümmert sich nur um den "90 % Mann", die restlichen 10 %, die nicht der Norm entsprechen, interessiert die nicht.

Erfahrungsbericht als Mann

Habe mir hier fast alles durchgelesenund wollte mal meinen "Senf" zum Thema beitragen.Ich bin ca 47 und weder schwul, noch habe ich irgendeinen Fetisch und ich habe 2 Töchter, die die schärfsten Kritiker sind.
Auch ich bin quasi betroffen von einer sehr zierlichen Statur(bedingt auch durch Langstreckenläufe und anderen Ausdauersportarten), so das ich jahrelang nichts fand, was mir richtig passt.Irgendwann habe ich dann mal eine Jeans für Arbeit gesucht, welche auch gebraucht war und ich saue mich eh ein, also war mir das egal.Das erste was mir sofort aufgefallen war, das die Jeans wie angegossen saß und ich war glücklich, das ich das noch erleben durfte.Nichts schlabberte am Hintern und es war genau mein Style, hatte ganz früher immer enge Hosen, die Mutti extra autrennte, um die Beine Röhrenartig hinzubekommen.Damals war ich und auch heute noch bekennender Heavy Metal Fan nur heute habe ich keine "Matte" mehr sondern einen coolen Militarycut.
Beim waschen dieser Hose hat meine Frau bemerkt, das es eine Damenjeans war und da ging mir dann ein Licht auf.Ich hatte bis dato noch nie in der Damenwelt gewildert.Seit diesem Tage trage ich fast ausschließlich Damenjeans als Skinny, Röhre oder normal gerade.Bei einer Größe von 1, 78 und gerade mal 63kg war das ein Segen.Findet mal bei Männern eine vernünftig sitzende Jeans in der Größe 28/29! Fast nicht möglich.Das ganze mache ich jetzt seit ca.10 Jahren so und zum großen Teil bestellt meine "Frauenschar"die Sachen aus dem Netz, wegen der riesigen Auswahl.Ich muß sagen, das ich bis heute fast ausschließlich positive Erfahrungen gemacht habe.1.der Großteil der Menschen bemerkt es gar nicht, weil sie dich nicht genau ansehen.2.Bei vielen Jeans ist der Style sowieso Unisex und ich wenn man nicht gerade Strass oder auffällig bunte Stickereien auf den Hosen hat, geht fast alles.3.die Damenjeans sind fast immer herrlich elastisch und da hast du als Mann einfach eine bessere Figur, weil auch wir können das.Allerdings mußt du wirklich die passende Figur haben, sonst sieht es nicht aus und das Oberteil muss auch dazu passen, was wichtig ist.Ich habe da Größe XS und teilweise kaufe ich sogar in der Kinderabteilung, wenn es von der Optik passt.
Ich achte aber sehr darauf, das alles zusammenpasst und ich nicht tuntig aussehe.Und ich arbeite seit vielen Jahren mit 9 Frauen aller Altersstufen zusammen, bin deren Chef und die stören sich nicht daran.Die kennen mich nur so und finden es cool.
Und das wollte ich eigentlich sagen:Man muss sich am Anfang sicherlich überwinden, weil man durch selbstauferlegte und fest zementierte Geschlechterbilder in unseren Köpfen ne Menge Angst vor der Reaktion der Leute hat.Aber das ist völliger Quatsch.Die Zeiten haben sich aber auch etwas geändert und heute vermischen sich die Geschlechter viel eher als früher.
Bei Schuhen ist das im übrigen genau das selbe.Ich trage die 40, da findest du nichts gescheites im Männerbereich, da geht es erst bei 42 los und die Modelle sind meist langweilig und die Auswahl beschränkt.Daher kaufe ich auch hier ausnahmslos Damenchucks, Sneaker und Turnschuhe w.zb.Converse und andere bekannt Marken.
Also mein Fazit:
Traut Euch was und geht unter die Leute und einfach nicht nachdenken.Wenn auch einer von den ewig Gestrigen mal schief guckt, egal, Ihr müßt Euch wohlfühlen und dann ist alles erlaubt was gefällt und die meisten werden Euch so nehmen wie Ihr seit.

Ja

Ich trage auch meistens Damen Jeans, aber keine mit Applikationen oder mit Eingriff von links. In meiner Größe (29/30) bekomme ich kaum Herren Jeans, die fangen meistens erst bei 32/32 an und die sind mir zu groß und zu lang. Außerdem sind mir Herren Jeans zu weit, ich trage am liebsten sehr enge Hosen.

Jeans für damen

Also ich frage mich warum auch nicht!
Warum soll jetzt ein Mann keine damen Jeans tragen dürfen?
Oder auch eine Damen Jogging Damen Hose?
Ich trage sogar an manchen Tagen einen Damen Slip!
Warum machen wir da immer so große Unterschiede zwischen Frau und Mann ??

Bin verwirrt

Also, ich hab so meine Schwierigkeiten. Da die Modeindustrie anscheinend davon ausgeht, dass ein Junge, der sehr groß ist, eben auch entsprechend korpulent gebaut sein muss, bekomme ich nur Hosen mit 34/34. Toll. Ich bin aber 31/36. Kurz: ich hatte nie Hosen die mir mal passen. Jetzt hab ich mal bei den Damen geschaut. Und Tatsache, die haben Hosen, die mir passen, als seien sie geschneidert worden. Wie geht das? Das einzige, was nervt, sind manche Leute, die doof gucken. Aber hey, was soll ich sagen, es steht mir. Immerhin besser als die Jogginghosen jener, die dumm glotzen. Das einzige, was richtig nervt, sind die unpraktischen Hosentaschen. Da passt absolut gar nix rein. Wer sich sowas ausdenkt. Bestimmt ein Konglomerat mit der Handtaschenindustrie...

Hätte nichts dagegen

Wenn es optisch passt, warum nicht? Eventuell wären diese Jeanshosen hier unter http://www.ullapopken.de/de/kategorien/Damenmode/jeans/ passend für die Herren, die hier in Übergrößen angeboten werden!

High-Heels-Karla
Warum nicht

Es kommt ja auch auf die Figur des Mannes an, einem schlanken Typ passen oft die Damenjeans viel besser, als Herrn jeans

Warum nicht

Es spricht nichts dagegen, Damenjeans zu tragen. Nur sollten die Jungs schauen, dass es zum Stil passt und nicht zu tuntig aussieht! Ich sehe auch Kerle mit Damenhandtaschen und das ist Abtörn.

Ich habe mir mal die Jeans bei TK-Max angeschaut und muss sagen, dass mir die Stretch-Jeans in der Damenabteilung gut gefallen haben. Also habe ich darauf geachtet, dass der Reißverschluss von der rechten Seite ist und ab in die Umkleide. Die Größe 29/34 passten sehr gut. Ich fühle mich in den Jeans einfach prächtig! Zu Hause wurde ich von meiner Frau begutachtet. Da mein Po und die Oberschenkel in der Jeans sich ohne Falten abzeichneten und ich so sexy aussah, war sie auch begeistert. Es ist eine Skinny-Jeans, welche auch in Stiefeln einfach geil aussehen!!!

Warum nicht?

Meine Meinung: Ja!

Ich bin mittlerweile 46 Jahre alt und kenne es noch aus früheren Zeiten, dass Mann Jeans bekommen hat, die so schmal geschnitten waren, wie es heute nur noch Damenjeans sind. Heutzutage hingegen haben doch selbst skinny Herrenjeans eher den Stil "Hintern im Schritt" - gruselig! Also eine Jeans mit etwas, dass man "Schnitt" nennen kann, gibt es doch für Herren gar nicht mehr.

Ich würde an Deiner Stelle nicht zu skinny Jeans greifen oder zu Jeans mit auffälligen Applikationen. Aber gerade geschnittene oder Bootcut-Jeans kannst Du durchaus tragen. Speziell gerade geschnittene fallen doch gar nicht als Damenjeans auf.

Ich selbst trage sie zwar nicht im Büro (die sind da zu konservativ), aber in der Freizeit bin ich nur damit unterwegs: Die sind einfach wesentlich angenehmer von Schnitt und Stoff als das, was einem heutzutage als Mann zugemutet wird.

Kein Widerspruch

Den angeblichen Widerspruch in meinen Auffassungen kann ich mit einem Satz erklären.
Ausssage 1 bezieht sich lediglich auf ausschließlich für Frauen konzipierte Kleidung, wie Kleider, Röcke usw.
Bei Aussage 2 geht es um Bekleidung, die von Männern und Frauen gleichermaßen getragen werden und wo lediglich bei Form und Schnitt zwischen Herren- und Damenbekleidung unterschieden wird.

An Jaqueline283

In Deinem ersten Bericht schreibst Du, ich zitiere: wen ein Mann Sachen trägt die für Frauen bestimmt sind, findest Du es nicht so toll.
Jetzt frage ich mich wieso Du Dich plötzlich so ins Zeug legst das ein Mann eigentlich alles anziehen kann was Frau auch trägt inklusive Schuhe.
Meinst Du nicht das dies ein wiederspruch in Deiner Aussage ist?
Erst dagegen und dann 100% dafür.
Dann dürfte es Dir ja nichts ausmachen wenn dein Mann auch Damenunterwäsche etc. anzieht, fällt ja nicht auf sieht man ja nicht, kann Mann auch tragen, ist viel bequehmer.
Ist nicht böse gemeint, ich wollte Dir nur mal Deinen Wiederspruch darstellen.

Gruß Harry

Coole Einstellung...

Finde ich echt stark das du das so locker und cool siehst. So denkt
aber nicht jede Frau/Freundin -leider. Deine Ausführung ist echt
ein toller "Einkaufstip"...das werd ich echt mal machen demnächst.
Muss ich allerdings alleine gehen. Bisher hatte ich es definitiv bei
Jeanshosen belassen. Aber ich gebe dir absolut Recht es gibt auch
noch ein paar andere "tragbare Kleidungsstücke" aus der Damen-
Abteilung die Männer durchaus stehen vor allen Dingen bei einer
schlanken und sportlichen Figur. Viele Farbtöne die früher nur
von Frauen gekauft wurden sind ja mittlerweile auch schon "ganz
offiziell" in die Herrenabteilung mit aufgenommen worden. Bei
Sportklamotten bin ich so gut ausgerüstet das ich mich da nicht
bedienen muss. An Schuhe hatte ich bisher nicht gedacht aber klar
kann Man(n) auch mal schauen. Muss aber alles flach sein logo.
Du hast vollkommen recht, die meisten schauen nicht wirklich auf
jemanden konkret um dann vlt. festzustellen das es sich nicht um
spezifische Herrenkleidung handelt. Auffällig wird erst wenn es zu
übertrieben wäre. Und ja, ich trage auch recht enge Kleidung -
nicht generell aber schon öfter. Aber deine Sichtweise haben leider
nicht ganz so viele Frauen/Mädels-leider. Lg.Michael
@Nick
-o.k.gehst du damit auch raus -mit dem Rock-??

Ja

Hallo, Warum nicht Frauen tragen doch auch Männerhosen oder Hemden. Mir ist das egal jeder soll anziehen was gefällt. Ich trage auch gern mal einen Rock.

Von oben bis unten

Na ja, die Frage könntest du dir eigentlich selber beantworten. Du musst dich beim Gang durch ein Kaufhaus einfach nur von der Vorstellung befreien, dass du dich in der Damenabteilung befindest. Probier es mal aus.
Fängt doch schon bei Schuhen und Stiefeln an. Sofern sie nicht die klassische Damenform haben, würde es doch bei vielen Schuhen (insbesondere Schnürschuhe und Winterstiefel) gar nicht auffallen, wenn sie in der Öffentlichkeit von einem Mann getragen werden. Denk an Wanderschuhe, wo der einzige Unterschied darin besteht, dass Damenschuhe 1 cm schmaler sind. Und Socken bzw. Strümpfe haben lediglich eine unterschiedliche Länge.
Auch bei Sportklamotten ist nicht wirklich der Unterschied da. Damensachen sind halt figurbetonter und liegen enger am Körper an. Solange sie nicht hauteng sind, kann ein neutraler Beobachter beim Tragen nichts bemerken. Es wäre halt dein Stil, eben nicht mit Schlabberklamotten rumzulaufen. Allerdings haben viele Sportsachen für Mädels die Farbe rosa, da sollte ein Mann schon vorsichtiger sein aber mit der richtigen Kombination auch kein Problem.
Bei Pullis rate ich einem Mann zur Vorsicht. Der Ausschnitt darf keinesfalls zu tief sein, denn dann sieht der Pulli zu damenhaft aus. Aber ein Pullover oder Sweatshirt mit Rundhals kein Problem.
Selbst ich würde auf einen Blick nicht erkennen können, ob ein Mann eine Badehose oder einen Bikinislip (natürlich neutrale Farbe ohne Verzierungen) trägt. Ein normales Unterhemd (keine Spagettiträger) sieht ohnehin gleich aus. Der Unterschied zwischen formgleichen Herren- und Damenslips besteht in der doppelten Stoffschicht vorne bei Herren und der Damenslip ist durchgenäht.
Auch Damenjacken können einem Mann durchaus stehen.
Du brauchst dir nur die Sachen bei einem Mann vorstellen. Glaub mir mal, die meisten Leute sind viel zu oberflächlich, um wirklich darauf zu achten, ob es sich um Damen- oder Herrenbekleidung handelt. Es rechnet ohnehin niemand damit, dass ein Mann überhaupt Damenbekleidung trägt. Ein bisschen unauffällig in Form und Farbe müssen die Sachen schon sein. Die Bekleidung etwas enger zu tragen ist ja auch für manche Männer durchaus von Vorteil.
LG Jacky

Uni

Taschentücher, Krawatten, Gürtel, Schweisshemden, Teehemden, Wollsocken, Schuhe

Mal nachhaken...

@Jaqueline -jetzt machst du mich aber wirklich neugierig. Ja ich trage des
Öfteren Damenjeans aus den genannten Gründen. Was meinst du mit
sonstiger Unisex Damenkleidung (außer Jeans)? Würde mich interessieren
was du einem Mann noch empfehlen kannst/könntest ohne das es nun
wirklich auffällt?

@Micky

Gerne Micky! Ist auch wirklich meine offene und ehrliche Meinung. Und das betrifft nicht nur Jeans. Manche Damenbekleidung ist so unisex, dass ein Mann gar nicht auffällt und sie ihm auch gut steht. Nur weil sie aus der Damenabteilung kommt, heißt das noch lange nicht, dass sie ausschließlich von uns Frauen getragen werden darf.
Lg Jacky

@ Jacky

Hi Jacky..... Danke für Deine Zustimmung!!! EIne Frauenzustimmung zählt 10fach!

LG Micky

mariolove
Wie geht's, Jacky?

Liebe Jacky,

ich bin völlig deiner Meinung.

Aber was anderes: Wie geht es dir?
Trennungsschmerz schon überwunden??

Alles Liebe und Gut und
schönen Tag,
Mario

Vorurteile

Will mich als modebewusste Frau mit Sinn für Ästhetik mal wieder einschalten bevor die Diskussion eine falsche Richtung nimmt. Das Tragen einer Damenjeans durch einen Mann hat in der Regel nichts mit Fetischismus oder so zu tun. Ich denke, die Vorurteile entstehen dadurch, dass mit einer Damenjeans nur die Blümchenverzierungen bzw. andere Verschnörkelungen oder die hautenge Röhrenjeans verbunden wird. Das sind wirklich Jeans die nur girls tragen können und bei einem Mann albern aussehen würden. Auch Billigjeans haben so einen Schnitt, dass sie für einen Mann nicht geeignet sind.
Es gibt aber wirklich Damenjeans, die auch ein Mann sehr gut tragen kann. Hier bin ich bei der Wette auf Mickys Seite, dass dies absolut nicht zu erkennen ist. Diese Jeans von bestimmten Marken sind einfach etwas enger geschnitten und einem schlanken Mann stehen sie dadurch besser als die meisten schlabbrigen Herrenjeans.
Es gibt sogar Herrenjeans (leider zu wenig), die fast so wie eine Damenjeans geschnitten sind. Hier ist der Unterschied zwischen Damen- und Herrenjeans fast nicht mehr zu bemerken.
Mal ganz ehrlich, wer achtet schon darauf, dass die Hosentaschen anders aussehen?
Jungs, find ich super, dass ihr euch traut, eine Damenjeans zu tragen. Ich glaube euch sofort, dass sie euch gut steht.
LG Jacky

Warum denn nicht?

Da ich auch sehr schmal bin und mir oft die Jeans einfach zu groß waren habe
ich mir auch schon mal ne Damenjeans gekauft. Die passen und sitzen bei
mir einfach besser und so groß ist der Unterschied auch nicht.
Außer das die Taschen kleiner sind und der Schnitt etwas anders ist.
Aber richtig sehen tut man das nicht wirklich wie ich finde.

mariolove
Gefällt mir

Mir als "cameltoe-Fan" gefällt's auch...

Ui, ui, ui,
mir wird ganz heiß!

Mit Erröten und
natürlich verschmitztem Lächeln,
Mario

....du hast keine Ahnung

...gut das ist Deine Meinung aber ich ich wette mit dir das du es nicht erkennst ob ein Mann eine Damenjeanshosen oder eine Herrenjeans trägt. Mir persönlich passen vom Schnitt her Damenhosen viel besser als Herrenhosen und Damenjeans sind ja nicht alle mit Blümchen und Sternchen verziert.....

Also

Als Mann würde ich keine Damenjeans tragen. Unisex, ok!

@Jaqueline

Hey Jaqueline, habe mir die mal im Laden angeschaut, die sind nicht so "Damenhaft."
Finde die kann auch ein Mann tragen. Finde ich GUT das Dein Freund so etwas trägt.

@Swenja

Hey Swenja, nein er trägt sie nicht ganz so eng wie wir und es ist auch nicht die klassische Röhre. Der Schnitt ist aber im Hüftbereich und an den Oberschenkeln schon eng und nicht so weit wie bei einer Herrenjeans. Es ist eine Mavi uptown, Modell Sophie, Skinny.
Jetzt hat er sich noch eine weitere Damenjeans gekauft, die eigentlich noch etwas besser passt und mittlerweile seine Lieblingsjeans ist;) Die cici von Angels, slim fit, hat etwas mehr Stretch und daher gut für einen Mann geeignet.

@Jaqueline

Das finde ich doch einmal echt toll, das eine "ältere" Verkäuferin sich so ins Zeug legt.
Was ist es denn für eine Marke und Form geworden? Trägt er die etwas enger so wie wir Mädels auch ?

Kleine Taschen gehören dazu

Ich möchte mich als Frau gerne mal an dieser Diskussion beteiligen. Über die Schwierigkeiten meines Freundes beim Kauf einer Damenjeans hatte ich ja schon mal geschrieben. Im Urlaub vor etwa 2 Monaten hat er sich jetzt tatsächlich eine Damenjeans gekauft und wurde sogar von einer sehr aufgeschlossenen älteren (!) Verkäuferin beraten. Sie hat ihn ausdrücklich auch zum Tragen der Jeans ermuntert. Ganz im Ernst, diese Jeans passt unglaublich super und sie ist nicht so schlabberig wie die meisten normalen Herrenjeans. Bisher hat noch niemand bemerkt, dass es sich überhaupt um eine Damenjeans handelt. Solange die Jeans nicht auf den ersten Blick als Damenjeans zu erkennen ist, kann ich einem Mann nur gut zuraten, es auch mal zu probieren. Die Jeans sitzt wirklich besser und mein Freund fühlt sich absolut wohl darin.
Ja, das Problem mit den Taschen hat er allerdings auch, allerdings weniger mit der Gesäßtasche als mit den Taschen vorne. Hier gebe ich euch aber den Tipp, keine Damenjeans mit größeren Taschen zu kaufen und auch nicht so viel reinzustecken, wie ihr Männer es so gewohnt seid. Eine Damenhose hat nunmal andere und kleinere Taschen als eine Herrenhose. Bei einer Jeans mit einer größeren Tasche geht euch dann etwas der Tragecomfort verloren, weil die Hose dann auch nicht mehr so gut sitzt.

An kokain66

"Hat jemand Erfahrung mit Damenmodellen, die ähnlich grosse Taschen haben, wie Herrenmodelle" Was meinst du mit Erfahrungen? Entweder die Geldbörse passt rein oder nicht. Anderes problem: Bei tief sitzenden Jeans können beim gehen die Geldbörsen innerhalb der tasche leicht hochrutschen und schließlich rausfallen.

Ich hatte heute abend einmal eine ausrangierte Jeans mit Stretchanteil (allerdings viel zu kurz) von meiner Frau an und war überrascht wie gut die im Hintern- und im Taillenbereich passt. Das war eine 36er Damengrösse und ich trage selbst 28er. Was mir immer wieder bei Damenjeans auffällt, dass die Taschen hinten für eine Geldbörse zu klein sind. Hat jemand Erfahrung mit Damenmodellen, die ähnlich grosse Taschen haben, wie Herrenmodelle? Aktuell habe ich eine Damen True Religion Lederhose ersteigert, wo die Taschen sehr gross aussehen. Werde beríchten, wie es mit den Taschen aussieht, wenn ich sie habe.
LG

Damenjeans am "Mann"

Ich trage fast nur noch Damenjeans - auch am liebsten Miss Sixty und Only! Daheim und im Urlaub trage ich Kleider und Röcke! Im privaten Umfeld und im Büro traue ich mich das leider (noch) nicht!
Der Stretchanteil bei Damenjeans ist Super bequem und der Hintern, bzw. die ganze Figur kommt viiiiiel besser zur Geltung! Die Flaire Nixie trage ich natürlich nicht im Büro, aber eine Esprit-Jeans oder Only mit 2% Elasthan ist für 8 Stunden sitzen genau das Richtige!
Männerjeans sind einfach nicht das Wahre!
LG
Jule

Damenjeans

Ich kaufe mir meine Damenjeans meist von Marke "Mac" -die passen mir am besten -sind schön eng und sitzen gut.
Eben auch wegen leichten Hohlkreuz ist bei den Männerjeans "zuviel
Luft" dazwischen.
Gehe dann auch meist direkt in die Damenabteilung und probieren die
Jeans dort an.

.....

Also wenn es nur um die Beinlänge geht bei Otto z. B. gibt es einige Jeanshosen in langen Längen das heißt bei Größe 40 kann man Größe 80 bestellen dann sind die Hosen länger.....mir passen die Damenhosen auch in normaler Länge viel besser....

Auch Damenjeans haben nicht gepasst

Bei meinem Freund hat es vor ein paar Tagen nicht geklappt, dass wir für ihn eine Damenjeans gefunden haben, so dass er sich dann doch wieder eine "normale" Jeans aus der Herrenabteilung kaufen musste. Optisch war es überhaupt kein Problem, da die meisten Damenjeans nicht sofort als solche zu erkennen waren. Er ist sehr schlank, aber ziemlich groß und viele Herrenjeans hängen -so wie Joschi es formuliert hat- wie ein Kartoffelsack an ihm.
Da wir Frauen Taille haben, war die Weite das größte Problem. Meistens waren die Jeans ihm zu weit. Hat mal eine Jeans in der Weite gepasst, war die Hose irgendwie zu kurz.
Mal ne Frage an die Jungs, die sich auch Damenjeans kaufen: Habt ihr irgendwelche Tipps für meinen Freund (Marke, bestimmter Schnitt), damit er beim nächsten Mal darauf achten kann?

Damen Jeans

Ich kaufe meine Jeans (But Cut) auch in der Damenabteilung. Sie passen einfach, dagegen die Herren Jeans haben einfach keinen schnitt. Bei den meisten Männern hängen die Hosen dran wie Kartoffelsäcke. Ich bleibe dabei
und keiner merkt es daß es Damenjeans sind, im gegenteil sie sagen wie gut mir die Hosen passen , (also meine Herren traut euch )

Kein Problem bei Jeans

Ehrlich gesagt gehöre ich nicht zu denjenigen, die es wahnsinnig aufregend finden, wenn ein Mann Sachen trägt, die eigentlich für Frauen sind. Aber ok, solange Mann sich darin wohlfühlt, meinetwegen.
Aber bei Jeans bin ich der Auffassung, dass auch Männer eine Damenjeans tragen können, solange es nicht auf den ersten Blick auffällt. Viele Jeans sind nach meinem Geschmack ohnehin unisex. Ich glaube sofort, dass manchen Männern eine Damenjeans aufgrund ihres Körperbaus einfach besser steht als eine Herrenjeans. Das hat für mich auch nichts mit Fetisch zu tun.
Auch mein Freund hat manchmal Probleme eine passende Jeans zu finden. Ich werde ihm jetzt aufgrund eurer Beiträge auch mal empfehlen, es in der Damenabteilung zu versuchen.

@Robin

...Mann muß sich darin wohl fühlen.......und es kommt auf den Körperbau an den Du als Mann hast....Damenjeans sind auch als Röhrenjeans nicht automatisch als Damenjeans zu erkennen und passen manchen Männern besser als Männer Röhrenjeans.

Damen Jeans

Sind dir denn die Röhrenjeans der Herrenabteilung nicht schmal genug? Hmm.. Ich würde sagen das ist eine Geschmacks-/Ansichtssache ich könnte sowas hier zum Beispiel nicht tragen als Junge http://www.soliver.de/damen/jeans/slim/wo_ko_je_slim, default, sc.html ich würde mich sehr unwohl fühlen. Vorallem für meinen Beruf währe es sehr unangebracht mit so einer Jeans anzutanzen die an der Haut klebt. Aber wie gesagt.. ist eine Geschmackssachen, zieh an was du willst und was DIR gefällt! :-)

Mann trägt Damenjeans..

Hey Micha, finds spitze das Du Dich getraust soweit zu gehen. Hast Du nur einen Fetisch oder gehst Du mehr zur Transe über? Was trägst Du noch so an
Frauenklamotten? Habe nämlich genau die gleiche Veranlagung -aber Outdoor
traue ich mich nicht so recht. Kaufst Du mehr mit Anprobe im Laden oder bestellst Du Dir die Damensachen?

Damenjeansträger

Genau - einfach ausprobieren. Ich kann ´s mir gar nicht mehr anders vorstellen. Mir passen die DA-Jeans einfach besser (Gr.31/32) - und mir ist es
auch völlig egal was andere denken. Ziehe im Winter nur noch Damenstiefel
darunter bzw. über der Jeans an. Hab das Stöckeln recht schnell draufgehabt. Hardy das finde ich geil das Du die Klamotten mit der Freundin tauschen kannst bzw. das Sie da mitmacht. Respekt! Mittlerweile habe ich mir für die jetzige warme Zeit Damensommerschuhe (Gr.42) mit Riemchen und Keilabsatz gekauft. Bin gerade am üben mit dem laufen. Sind etwas eng an den Zehen -muß ich nochmal umtauschen in eine Nr. größer. Wo kaufst Du Dir Deinen Damenstiefel? Ich gehe zu Deichmann oder Shoe for you.

Damenjeans tragen..

Mir passen die Damenjeans auch besser! Sitzen meist richtig rattig. Wie Micha
schon sagte wenn man Stiefel trägt sehen die mit etwas ausgeschlagenen Beinen oder eben ganz eng und Stiefel über der Jeans einfach nur geil aus.
Ich habe auch kein Problem damit wenn ich deswegen angesprochen werde.
Hab auch schon gewechselt mit meiner Freundin - die zieht meine alten Jeans an und ich Ihre! Einfach mal machen Leute.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren