Komme im Schlaf

Hallo, mich plagt schon seit ungefähr einem Jahr, dass ich alle paar Tage einfach mitten im Schlaf aufwache und mitten im Samenerguß bin. Das ich erst 16 bin und derzeit noch zur Schule gehe, macht das ganze umso schlimmer, da ich mich am darauffolgenden Tag nur sehr schwer konzentrieren kann, was wenn ich eine Klausur schreibe sehr unpraktisch ist. Dazu kommt noch, daß natürlich alles in meiner Unterhose "landet".
Danke schonmal im Vorraus
Emil

Antworten (10)
Vor dem Einschlafen SB

Nächtliche, unwillkürliche Samenergüsse, Pollution genannt, sind normal. Pubertierende haben das (und auch noch nach der Pubertät), weil sie durch überschießende Hormonproduktion mehr Samenflüssigkeit produzieren als sie "verbrauchen" oder abgebaut werden kann. Wenn Du genügend wichst, verbrauchst du mehr und die Zahl der Pollutionen nimmt ab. In ein paar Jahren werden sie ohnehin weniger und hören fast ganz auf. Mein Rat: Jeden Abend vor dem Einschlafen genüsslich wichsen, dabei Zeit lassen und das irre Gefühl gut auskosten! Viel Spaß!
Und wenn es doch passiert: Wozu gibt es Waschmaschinen...

Möglichkeit

Es gibt die Möglichkeit, einen sogenannten Käfig anzuziehen. Der verhindert die Erektion und es kann nicht zum Erguss kommen.

Schlimme Träume

Im Moment habe ich eine Phase mit häufigen nächtlichen Ergüssen die auftreten wenn ich davon träume wie ich missbraucht wurde. Es sind immernoch Erinnerungen die dabei nachts hochkommen die noch nicht versrbeitet sind. Meistens handelt es sich um Handlungen meiner Mum an meinem Geschlechtsteil von denen ich Träume aus denen ich alptraumartig erwache. Manchmal ist es dann bereits passiert manchmal wache ich auch rechtzeitig auf und erspare mir diese Tragödie.

LG Leo

Und wenn...

Wenn es dann doch passiert und die Ladung im Bett landet ist das auch nicht schlimm, es ist doch oft beim Sex auch nicht anders. Dafür gibt's die Waschmaschine und wenn man nackt schläft muss die Bettwäsche ohnehin öfters mal gereinigt werden .

LG Leo

Die Idee mit den Kondomen finde ich unpraktisch. Da ist es besser, man macht es sich vorm Schlafengehen.

@ Noah 1963

Mit dem Kondom könnte es Probleme geben wil es unter Umständen nicht auf dem Penis hält und es ist gewiss auch nicht angenehm. Ansonsten muss ich dir voll und ganz zustimmen besonders das man sich beim Onanieren unbedingt Zeit lassen sollte um sich nicht das "Schnellspritzen " anzutrainieren.

LG Leo

Ja, unwillkürliche Samenergüsse sind in den Teenagerjahren und auch noch danach völlig normal und lassen sich nie ganz vermeiden. Unangenehm nur, wenn man mit solch einer Ladung das Bett überschwemmt. Das kann man vermeiden, wenn man sich vor dem Schlafengehen ein Kondom überzieht und damit schläft. Ausserdem gewöhnt man sich so ans Kondom. Häufige SB als Abhilfe ist nur dann sinnvoll, wenn man sich immer viel, viel Zeit dafür läßt, und die hat man leider nicht immer. Die meisten von uns sind bei der SB immer viel zu schnell unterwegs; dabei trainiert man sich nur das Schnellspritz-Syndrom an. Das kann dann unangenehme Überraschungen ergeben, wenn es losgeht mit dem Partner-Sex. Also, wenn möglich, immer schön langsam machen.

@emil

Das hatte ich als ich in der Pubertät kam, so mit 12 oder 13. seitdem nicht mehr. denk mal, wenn man es sich regel mäßig macht bleibt das weg.

Hallo Emil, hallo Felix, dieser unwillkürliche Samenerguss, der euch mitten im Schlaf ereilt, ist völlig normal. Eigentlich kann jeder pubertierende Jugendliche ein Lied davon singen. Also ich habe es immer sehr genossen, aber irgendwann gibt sich das.
Jedenfalls ist alles im grünen Bereich.

Hatte ich auch schonmal

Hey Emil, ich bin 15 aber hatte das auch schon ein paar mal aber seit dem ich regelmäßig wichse passiert das eigentlich nicht mehr.
Vllt probierst du das einfach mal aus ;)

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren