Matetee ein guter Ersatz für Kaffee?

Was wißt ihr über Matetee? Ist er sehr verträglich und kann man ihn statt Kaffee oder Tee trinken. Hat er die gleiche wachmachende Wirkung? Wieviel Tassen am Tag sind erlaubt? Wer kann mir die vielen Fragen beantworten? Vielen Dank im Voraus! Gruß Catflap

Antworten (3)

Ich glaube, dass Mate Tee besser als Kaffee wirkt. Ich trinke auch Guayusa, das die Cousine von Mate Tee ist. Es enthalt zweimal so viel Koffein wie Mate Tee. Dank Guayusa fuhle ich mich wunderbar, ich habe viel Energie zum Handlen... Ich empfehle das sehr :)

Matetee oder Kaffee

Vor 10, 15 Jahren stand Matetee hoch im Kurs. Sogar die Discounter hatten den Tee im Angebot, und überalle war zu lesen, wie gesund Matetee doch sei und wie toll der das Abnehmen unterstützen würde. Also ich habe ihn damals ausprobiert und kann keine der Aussagen bestätigen. Er hat mir schlicht weg nicht geschmeckt und wach hat er mich auch nicht gemacht.
Für mich gibt es aber auch bei anderen Tees (schwarzer Tee, grüner Tee) keinen, den ich als Ersatz für Kaffee betrachten würde. Kaffee ist für mich DER Muntermacher überhaupt! Und die negativen Wirkungen, die ihm fürher angedichtet wurden, sind mittlerweile alle widerlegt. Jetzt soll es sogar demenzvorbeugend sein, wenn man täglich 4 Tassen Kaffee trinkt!

Also hoch die Tassen!!!!

Eigene Meinung

Hallo,
Auch wenn die Frage länger her ist, möchte ich meine Meinung dazu geben, vielleicht stolpert jemand über diese Frage und hat genau die gleiche.

Also mittlerweile bekannt ist, das Mate - im Gegensatz zu Kaffee - Keine Nervosität, Sucht oder Schlaflosigkeit herbeiführt. Jedenfalls wenn er in Maßen genossen wird.
Auch enthält er max nur die Hälfte des Koffeingehalts als ein Kaffee (Kaffee mehr als 3, 2%, Mate zwischen 0, 2-1, 6)

Nun meine persönliche Meinung zu deiner Frage:
Wenn dir das Coffein aus dem Kaffee fehlt, dann denke ich dass es ein Versuch wert ist, es auszuprobieren. Wirken könnte es schon, da es 1. Koffein entählt und 2. nicht die Nebenwirkungen von Kaffee hat. So könnte dir der geringere Konsum von Mate helfen den Kaffe zu ersetzen.
Der Mate besitz auch eine Wachmachende Leistungssteigernde Wirkung, die allerdings länger anhält als die von Kaffee.

Zur Verträglichkeit: Eigentlich ja - Allerdings führt er manchmal zu Sodbrennen, dass kann durch mitessen von Keksen während man trinkt in den meisten Fällen verhindert werden.

Wieviele "Tassen" am Tag erlaubt sind? Naja, ich trinke ihn nicht in Tassen, sondern ganz klassisch, meistens 1 Liter an Tag, manchmal komm ich auch auf 3 und habe eig. nie i-welche Nebenwirkungen auser deftigen Harndrang gespürt. Allerdings trink ich den über den Tag verteilt, eine Kanne am Morgen, mittags, abends, und zwischen durch geteilt mit Freunden.

Ich weiß nicht welche Sorten in Deutschland angeboten werden, aber hier hat man oft eine gute Auswahl und kann bei "schlechte" Verträglichkeit oder hohem Alter, einfach auf die "Serena" zurückgreifen - Serena heißt soviel wie "weich, sanft" und ist dementsprechend auch nicht so stark und damit aufjedenfall sehr viel verträglicher für die empfindlichen von uns.

Als gute Marken kann ich Empfehlen: Taragüi, Canarias, CSB und die teure Merced. Als Zusatz kann man unbehandelte Zitronenschale/Orangeschale mit in den Tee geben. Oder zwischen Matetee aus Urwald und Feld wählen bzw eine Mischung. Je nach geschmack.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren