Mein Freund ist Depressiv

Hallo zusammen,
ich hoffe das ist das richtige Forum für meine Fragen...
Es ist so ich bin jetzt seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen er ist jetzt 27, und ich weiß das er früher schon einmal depressiv war und sogar in Psychiatrischer Behandlung war. Damals hat er an einem Tag seinen Job verloren und erfahren das seine damalige Freundin ihn Betrogen hat.
Nun ist es so das er seit 3 Wochen wieder extreme Stimmungsschwankungen hat. Heute habe ich herausgefunden das er sich heimlich mit einer so genannten Freundin von ihm getroffen hat um mit ihr darüber zu reden. Nun ist es so das es schon einmal eine diskussion bei uns gab wegen dieser Frau (ist auch jetzt an dieser Stelle unwichtig) aber als ich ihn darauf angesprochen habe meinte er er brauchte nur jemanden zum reden (ist ja schön und gut) aber dann sagte er mir etwas was ich unverständlich fand, er meinte mit mir könne er nicht über so etwas sprechen. Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht und weiß nicht wie man mit so etwas umgeht, hat vielleicht einer von euch schon erfahrungen in so einer situation?
Er sagte auch zu mir das, wenn sein neffe nicht wär dann wäre er auch schon längst nicht mehr da... was mich Persönlich auch ziemlich trifft...

ich hoffe auf ein paar antworten...´bitte

Antworten (1)
Mein Freund ist Depressiv

Hey,

verständlich, dass du dir Sorgen um Ihn machst, vor allem weil er schonmal in Behandlung wegen Depressionen war.

Ich persönlich finde es immer schwer zu raten wie du dich jetzt verhalten solltest, dennoch gibt es so allgemeine Tipps, die ich auf der Seite http://www.angst-und-depri.info/umgang.html ganz okay finde. Je nachdem wie depressiv er gerade ist.

KLar trifft es einen als Vertraute auch, wenn der Betroffene sagt, dass er ohne eine andere Person schon gar nicht mehr am Leben wäre...aber sowas steht nicht gleichzeitg dafür, dass du ihm nicht wichtig bist.

Und die Sache, dass er mit dir nicht darüber reden möchte, kann sehr unterschiedliche Gründe haben, vielleicht will er dich nicht belasten, da es für die Partner immer sehr belastend ist, oder er schämt sich, oder oder oder.

Wahrscheinlich hat er in der Vergangenheit gelernt, dass er mit dieser einen Freundin darüber reden kann, was auch ziemlich zusammenschweißen kann, wenn sie ihm vielleicht früher schonmal geholfen hat, weiß er dass er sich jetzt darauf verlassen kann, und dass sie das auch aushalten kann.
Ich würde ihn nicht versuchen dazu zu zwingen mit dir darüber zu reden, da er sich vielleicht sonst noch mehr verschließt.

Du solltest deine Gefühle aber auch nicht alle für dich behalten, sag ihm wie du dich fühlst, aber möglichst nicht vorwurfsvoll. Du könntest ihn auch fragen wie du ihm helfen kannst, und schlag ihm eine Therapie vor, wenn sie ihm schonmal geholfen hat...

Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

Liebe Grüße Caro

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren