Ich habe Angst nicht mehr ins Leben zurück zu finden

Mir geht es emotional so miserabel. Ich stecke in einer tiefen Depression und komme mit der Schwere der Krankheit und den damit verbundenen Symptomen nicht zurecht.

Die Wahrnehmung ist total getrübt, wie ein Schleier durch den man hindurch sieht. Ich fühle mich benommen und nicht richtig da. Ich existiere nur noch, von Leben kann ich nicht reden. Meine Augen brennen und ich sehe verschwommen. Ich komme mit dem Klinikleben nicht zurecht. Ich erkenne mich nicht mehr. Stehe einfach nur neben mir. Ich sehe kein Ende, keine Besserung. Draußen wartet mein kleiner Sohn, den ich 7 Jahre allein erzogen habe. Ich fürchte mich so vor dieser Krankheit

Antworten (1)
Es wird besser

Hallo Skygirl, jetzt in der Depression sieht leider alles finster aus für dich. Das ist ganz normal und liegt an dieser Krankheit. Aber nach dem Tief wird es besser. Dass du in Behandlung bist, ist schon mal gut. Manchmal wirken die Medikamente erst nach Wochen und auch die Gespräche. Fühlst du dich denn gut aufgehoben und behandelt? Hast du den Eindruck an der richtigen Adresse zu sein? Halte auf jeden Fall für dein Kind durch und wende dich bei Bedarf an die "deutsche-depressionshilfe.de". Dort findest du viele Adressen und Hilfsangebote. Als Christin würde ich dir auch ganz dringend das Gebet ans Herz legen. Es gibt Probleme hier auf Erden, die können nur durch Gottes Hilfe - so sehe ich es - gelöst werden. Durch Gott und sein manchmal sehr schwaches Bodenpersonal. Aber ich habe schon oft erleben dürfen, dass auf ein Gebet eine Antwort kam, die mir wunderbar weitergeholfen hat. Alles Gute für dich und gib auf keinen Fall auf, du bist kostbar. Gottes Segen wünsche ich dir und deinem Kind.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren