Meine Pflegetochter 4 Jahre alt verweigert das Essen

Hallo, vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich!
Meine Pflegetochter lebt seit acht Monaten bei uns in der Bereitschaftspflege, sie WILL sehr viel Aufmerksamkeit haben. Seit einigen Wochen verweigert sie immer mehr die Nahrungsaufnahme, kein Brot, Reis, Nudeln Suppe usw. Bis auf Süßigkeiten und Pommes schmeckt ihr auf einmal nichts mehr!? Wir haben dann mit ihr ausgemacht das sie so viel Pommes bekommt wie sie möchte aber auch nur Pommes… dass fand sie nach drei Tagen nicht mehr lecker, nach dem Gesicht zu urteilen. Meine Pflegetochter gibt an, dass ihr die Pommes noch schmecken aber sie jetzt etwas gesundes Essen möchte. Wenn wir dann alle am Tisch sitzen und Essen, verweigert sie sich jedoch wieder! Habe viele andere Dinge jetzt auch schon ausprobiert z.B. gefüttert und mal ein paar Stunden nichts gegeben... vielleicht hat einer von euch noch einen Tipp, würde mich sehr über viele Antworten freuen!
Lieben Gruss Jennifer

Antworten (2)
Essensverweigerung

Hallo Jennifer,
Dein Beitrag ist jetzt schon eine ganze Weile her und vermutlich hat sich inzwischen einiges getan. Trotzdem hier mein Statement:
Ich hatte selbst zwei Pflegekinder, die SEHR vile Aufmerksamkeit eingefordert haben. Uns war immer wichtig ihnen positive Aufmerksamkeit zu geben - also etwas schönes mit ihnen gemeinsam zu machen (vorlesen, spielen, toben, ...) bei Geschrei und anderen blöden Aktionen haben wir uns abgewendet und die Aufmerksamkeit entzogen. Bezüglich des Essens haben wir festgestellt, dass klare Strukturen entscheidend sind. Es gibt immer zu den gleichen Zeiten die Mahlzeiten und auch Süßigkeiten gab es bei uns ausschließlich in definierter Menge nach dem Mittagessen. Sonst NICHTS! Das Essen selbst war für alle gleich. Extrawürste gibt es nicht. Wer etwas nicht essen wollte, konnte es lassen, hatte dann aber auch leider nichts und das nächste Essen gibt es dann bei der nächsten Mahlzeit. Klingt hart, ist aber auch für kleinere Kinder nachvollziehbar und verständlich. Mit der Zeit hat sich das dann ganz gut eingespielt und letztendlich ist noch niemand am vollen Tisch verhungert.

Würde mich interessieren, wie es bei Euch inzwischen weiter gegangen ist.

Pflegetochter

Hallo Jennifer.

Wie Du selbst schreibst, will die kleine viel Aufmerksamkeit.
Das sie das Essen verweigert ist ein Beweis dafür, denn wenn sie nicht isst, steht sie im Mittelpunkt.
Sie braucht viel Liebe und Zuwendung und trotzdem würde ich ihr nicht erlauben nur noch Süßigkeiten zu essen.
Ich würde eher probieren, ihr das Süße als Belohnung zu geben wenn sie vorher etwas gesundes gegessen hat. Isst sie gar nichts, gibts auch nichts zum Naschen.
Auf jeden Fall ist wichtig, das sie ständig viel Zuwendung bekommt dann gibt sich alles andere auch.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren