Muss ich komplett alleine für den Unterhalt aufkommen?

Hallo liebes Forum,
Ich habe eine 8jährige Tochter, von der Mutter bin ich geschieden. Sie wohnt mit ihrem neuen lebenspartner zusammen. Ich wohne alleine.
Ich verdiene ca 1800 Euro netto und sie ca 2000 euro netto.
Ich zahle ihr monatlich 380 Euro Kindesunterhalt, dazu bekommt sie 180 Euro Kindergeld.
Sie hat demnach 560 Euro zur Verfügung für die Versorgung unserer Tochter, was auf jedenfall ausreicht. Man könnte sagen sie muss nicht einen Euro zur Erziehung unseres Kindes beitragen. Ist das so in Ordnung bzw.üblich das der Mann fast alleine für alles aufkommen muss? Das Kind wollten ja beide und nicht nur ich. finde es ungerecht. Versteht mich nicht falsch. Ich will mich nicht um den Unterhalt drücken. Aber mit den Kosten für meine Miete, auto etc. steht ich deutlich schlechter da wie sie. Habe mir jetzt ein zweitjob gesucht, an Urlaub ist nicht zu denken. Sie hat grade ein neues Auto gekauft, verreist mehrmals im Jahr ... es ist irgendwie so sinnlos, an eine neue Familie mit einer anderen Frau brauch ich aus finanziellen Gründen garnicht nachdenken.
Lieben Gruß

Antworten (1)
Bommelchen

Das Kindergeld darfst du in den Unterhalt nicht einrechnen.
Lass den Unterhalt ab und zu vom Jugendamt prüfen!
Rede mit deinem Arbeitgeber über deinen Lohn, musst ja glaube nicht alles angeben.
Was ist, wenn deine Tochter bei dir ist dann kannst du die Zeit im Unterhalt gegenrechnen. Mach dich da mal kundig!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren