Nach Sturz aufs Knie zunehmende Schmerzen und Taubheitsgefühl - was hilft?

Beim Treppensteigen bin ich vor vier Tagen gestolpert und mit dem Knie an einer Stufe aufgeschlagen. Erst nach drei Stunden schwoll mein Knie an und wurde blau. Durch sofortiges Kühlen ging die Schwellung aber nicht der Schmerz beim Gehen weg. Nur beim Liegen ist ein leichtes Pochen zu vernehmen. Irgendwie fühlt sich das Knie beim Gehen auch taub an und beim Beugen des Knies bekomme ich es danach kaum noch in die Ausgangsposition zurück. Was außer schmerzlindernde Salben kann ich noch machen? Sollte ich das lieber mal röntgen lassen, was meint ihr?

Antworten (4)

Auf jeden Fall das Bein ruhig stellen, sich setzen und das Bein hoch legen. Das muss man wirklich erstmal tun und dann eine Sportsalbe auftragen. Voltaren-Gel ist dafür gut geeignet.

Als erste Hilfe kann man einen warmen Kartoffelverband machen. Das zieht die Entzündung sofort aus dem Gelenk. Dafür werden kartoffeln abgekocht und gedrückt. Das ganze wird dann in ein Geschirrtuch gegeben und um das Knie gewickelt. Hilft wirklich gut. Aber ein Orthopäde sollte sich das trotzdem unbedingt anschauen.

Ein Sturz auf das Knie sollte schnellstens behandelt werden. Das Knie ist so komplex aufgebaut, das es sehr schnell anschwillt und man dann auch auf längere Zeit extreme Schmerzen hat.

Zum Arzt!

Du hast die Frage schon fast beantwortet. Das Knie kühlen und zu Arzt. Das Gelenk verträgt keine lange Schwellung.
Gute Besserung!
Th.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren