Philosophie ist brotlose Kunst

Hey ihr.

Meine beste Freundin hat jetzt angefangen Philosophie zu studieren und erzählt mir ab und zu, was sie da so macht. Ich kann nicht wirklich verstehen, wie man so etwas studieren kann, weil das für mich ziemlich sinnlos scheint. Man kann letztendlich doch sowieso nichts beweisen, sondern nur Vermutungen aufstellen, also wie zum Beispiel bei der Frage nach dem Sinn des Lebens. Was meint ihr dazu?

Antworten (2)
Moderator
@Jessi19

Nein, so darfst du das nicht sehen. Es gab einmal einen Fernsehbeitrag auf Arte. Philosophen setzen sich mit sehr komplexen Fragestellungen des Lebens auseinander. Sie sind deshalb auch vielseitig einsetzbar, als Berater in Wirtschaft und Politik, Management, Wirtschaftsethiker, Medien und Öffentlichkeitsarbeit, auch für größere Unternehmen wird das immer interessanter. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten.

.

Ich finde Philosophie trotzdem interessant (bei den richtigen Lehrern), man kann sich einfach mal ueber die Dinge austauschen, erfaehrt neues, denkt nach und macht sich so seine Gedanken ueber das Leben. Das inspiriert einen einfach, zumindest mich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren