Die vier Wahrheiten aus der chinesischen Philosophie

Die vier Wahrheiten der chinesischen Philosophie bilden sozusagen die Grundlage der buddhistischen Lehre. Sie lauten Dukkha (Leiden), Samudaya (die Entstehung von Leiden), Nirodha (die Befreiung von Leiden) und letztlich noch Magga(der Weg zu einer Befreiung von Leiden). Wie man das zu verstehen hat, bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe meine persönliche Interpretation bereits gefunden. Habt ihr euch schonmal mit dem Buddhismus beschäftigt?

Antworten (1)
Moderator
@tina22

Ja, ich habe mich schon einmal mit dem Budhismus beschäftigt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren