Sollten Kinder den Geschmack von Zucker garnicht erst kennenleren?

Hallo!Wenn ich als Kleinkind geweint habe, tröstete mich meine Mutter immer mit irgendwas Süßem.Heute bin ich 18Jahre alt, habe schlechte Zähne und Übergewicht, weil ich fast nur Süßigkeiten mag.Wenn ich einmal ein Kind bekomme, wird es den Geschmack von Zucker nicht erst kennenlernen.Was sagt ihr dazu?

Antworten (1)
Etwas Übertrieben

Die Essgewohnheiten eines Menschen werden meiner Meinung nach schon im Kleinkindalter beeinflusst, da gebe ich dir Recht. Man sollte sein Kind gesund und möglichst abwechslungsreich ernähren, mit möglichst vielen verschiedenen Geschmäckern vertraut machen, so ist die Chance hoch, dass es auch später ausgewogen gesund isst und vieles neues ausprobiert. Dem Kind Zucker vorenthalten ist aber falsch, denke ich. Man sollte ihm nicht täglich eine Tafel Schokolade geben, aber hin und wieder ein Bombon oder so ist schon OK. Stell dir doch mal vor, wie sich dein Kind fühlt, wenn es zu Ostern von dir nur einen Apfel bekommt. Süßigkeiten sind wichtig für ein Kind, in Maßen, nicht in Massen , aber auch nicht komplett ohne, das wäre grausam!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren