Stechender Schmerz hinter rechtem Auge

Ich leide seit einigen Wochen an mal mehr mal weniger, mal stärker mal schwächer werdenden Kopfschmerzen hinter dem rechten Auge. Hinzu kommt ein merkwürdiger Druck im Bereich der Kiefermuskulatur der bis hinauf in die Schläfen hin zieht. Mein Hausarzt hat mich vor cal. 2 Monaten gründlich untersucht (Blutbild, EKG) und mich als gesund befunden. Ich bin Informatiker und über daher eine Sitzende Tätigkeit aus, bewege mich bis auf 2x die Woche ca. 1 Stunde spazieren nicht viel.Das EEG welches vor ca 1 WOche beim Neurologen von mir gemacht wurde, zeigte keine AUffälligkeiten, bloß welche die "wahrscheinlich" auf Verspannungen beruhen. Was kann ich noch tun? Bin verzweifelt! Orthopädie?

Antworten (86)
Endlich weg

Habe hier schon einige Male geschrieben. Der optimale Blutdruck lässt die Kopfschmerz Attacken verschwinden, wie geschrieben. Wenigstens bei mir. Und sollte sich doch einmal der Kopfschmerz bemerkbar machen, die Vorzeit ist ca 6 Stunden, rauche ich CBD in einer E-Zigarette. Hilft zu 100 %. Früher waren die Vorboten immer zum Schluss starke Schmerzen, heute kann ich den Vorgang durch CBD beenden. Passiert alle 2 bis 3 Monate, wenn der Blutdruck über dem Idealwerten ist.

Hallo, du kannst mal zur Massage gehen. Sollte es wirklich eine Verspannung sein, dann dürfte diese durch eine gute Massage gelöst werden. Durch die ganzen Untersuchungen kann man jetzt wenigstens schon einiges ausschließen und davon ausgehen das es nichts schlimmeres ist. Kopfschmerzen werden sehr oft auch einfach nur von zu viel Stress ausgelöst. Ebenfalls kann es sein das du von dem Licht an deinem Arbeitsplatz Kopfschmerzen bekommst. Was auch nicht abwegig ist, ist das deine Augen sich womöglich verändert haben und du eine Brille brauchst oder eine neue Sehstärke. Vorübergehend kannst du ja eine Schmerztablette nehmen wenn es besonders schlimm ist, Neuralgin hilft sehr gut bei Kopfschmerzen. Du solltest nur nich über einen längeren Zeitraum Schmerztabletten einnehmen und nicht länger als 4 Tage am Stück ohne Absprache mit einem Arzt. Gute Besserung!

Ich habe auf meiner Suche nach Stechender Schmerz im bzw. hinter dem Auge diesen Beitrag gefunden, der nun schon über Jahre hinweg läuft.
Da ich das gleiche Problem habe, welches im Abstand von einigen Monaten immer wieder auftaucht, war ich wieder einmal bei meiner Augenärztin. Und wieder sagte sie mir, es liegt ganz eindeutig an den trockenen Augen.
Also habe ich nun - auf ihren Rat hin - wirklich ungefähr 8 Mal täglich meine Augen eingetropft mit entsprechenden Augentropfen gegen trockene Augen. Und tatsächlich, der Schmerz wurde seltener bis gar nicht mehr vorhanden.
Die Ärztin sagte mir, man glaubt es nicht, aber trockene Augen können unbehandelt auf Dauer sehr starke Schmerzen verursachen!!

Cluster Kopfschmerz

Hallo zusammen, wie viele hier auch leide ich unter den Cluster Schmerzen. Die einzige Methode die mir hilft, ist diese: leichte bis starke Massage/Simulation der Hals/Kiefer Lymphknoten der betroffenen Seite. Der Schmerz lässt meist schnell und dauerhaft nach. Kennt jemand diesen 'Trick'?

Liegt die Ursache vllt daran, dass du dir deine weisheitszähne noch nicht hast raus nehmen lassen? die können solche Symptome hervorrufen...
lg

Heuschnupfen

Ich bin jetzt 49 Jahre alt und vor ca. 5 Jahren hatte ich von einem auf den anderen Tag auch diese Kopf- und Augenschmerzen (rechts), wie sie hier schon oft vermerkt wurden. Nach diversen Arztbesuchen und auch CT's, die immer ohne klaren Resultate waren, machte mein eigener Hausarzt auf einmal einen Allergikertest mit mir. Ich sprach auf Hausstaub, Pferdehaar und diversen Frühblüher an. Die Vermutung ging in meinem Fall sehr schnell zu den Frühblühern, da auch das erste auftreten in einem Februar lag. Ich bekam einen Nasenspray verschrieben und nach ca 2 Wochen kam echt eine starke Linderung. In den letzten ca 3 Jahren gehe ich schmerzfrei durch's Leben, weil ich im Jan/Feb beim ersten Anzeichen der Kopf- und Augenschmerzen mit dem täglichen Sprayen anfange und dies meistens bis ca Mai/Juni mache. Danach kann ich meistens aufhören und bleibe auch die restlichen Monate des Jahres beschwerdefrei.
Für mich selbst ist es manchmal zu simpel daran zu denken, dass es an sowas kleinem gehangen hat. Aber wie hier viele auch schon vermutet haben, es hat was mit entzündenen Nasen- oder Stirnhöllen zu tun.
Vlt hilft der Tip nicht jedem, aber mal einen Allergikertest zu machen, lohnt sich eventuell.

Wirklich weg!

Habe ja schon einige Male geschrieben. Die Kopfschmerzen sind wirklich weg. Der Blutdruck war das Problem. Liege jetzt bei 115 zu 75 im Schnitt, keine Probleme mehr.
Ich kann aber die Kopfschmerzen reproduzieren wenn ich eine Tablette weglasse und die Blutdruck steigen lasse.
Ich bin wie anderer Beitrag empfiehlt über die 24 Stunden Messung auf meine zu hohen Werte gekommen. Vorher immer nur morgens gemessen, direkt nach der Tablette. Da war alles perfekt. Und diese Messmethode wird ja auch empfohlen. Ist imho falsch. Nur die Langzeitmessung gibt den wahren Wert. Und der war bei mir im Mittel 150 zu 90.
Ich bin glücklich diesen Alptraum endlich los geworden zu sein.

Auch ich hab seit rund einer Woche sehr kurze stechende Schmerzen über dem linken Auge. Vor kurzem war mein rechtes Auge auch leicht gerötet meinten zumindestens Bekannte.

Hier meine Daten:
1. Druckgefühl (Ohr, Auge, Kopf seitlich: rechtseitig (R) oder linksseitig (L))
Seit Herbst nutze ich das Medikament "Humira" gegen Schuppenflechte. Seitdem höre ich bei absoluter Stille ein lautes brummen im Ohr. Die Ärzte meinen es kann nicht daran liegen, aber zeitlich passt es einfach perfekt zusammen...

2. Sehveränderung?
2a. wie wird diese wahrgenommen
In den letzten Monaten hat sich meine Sehstärke verschlechtert. 2013 wurde bei mir schon Kurzsichtigkeit diagnostiziert, was ich allerdings schon länger geahnt habe...

2b. objektiv nachweisbar (Tests Augenarzt)
Termin steht schon.

3. Hautbild Gesicht
3a. Auffälligkeiten (Flecken, Pickel, Entzündungen)
Pickel keine, aber eine Art Narben von ehemaligen Pickeln ist sichtbar.

3b. immer / sporadisch / meistens
immer

4. Bereits diagnostizierte Veränderungen Wirbelsäule
4a. Bandscheibenvorfall wo ?
Nein

4b. Andere Erkrankungen?
Vor kurzem als ich starke einseitige Rückenschmerzen habe wurde HWS (Zervikalsyndrom) diagnostiziert.

5. Akustische Anomalien
5a. Hörsturz wie oft bereits (R/L)
nein
5b. Tinnitus (R/L), Frequenzbereich
Siehe 1. Bei absoluter Stille ist ein lautes brummen zu hören.

6. Kopfschmerz
6a. Häufigkeit pro Monat
seit 1 Woche, eher kurz aber relativ häufig

6b. schlimmste Intensität bisher (1 leicht - 10 extrem)
7

6c. Dauer in Stunden
nur wenige Sekunden stichartig über Auge / an Stirn

6d. Meist ausgehend von wo?
hellem Licht / PC Bildschirm

7. sonstige Schmerzen /Empfindungsstörungen (welche, wo, wie häufig)
Gelenkschmerzen wenn ich kraft aufwende oder z.B. meine Hand / Arm nach oben halte (z.B. wenn ich im liegen auf dem Handy tippe, also jetzt in dem Moment wo ich das hier tippe... :p)

8. Bitte die tgl. Zeit vor PC im Durchschnitt der letzten Jahre
Seit 2012 in der IT tätig, rund 8-10h werktags, wochenends eher nur 30min-2h. Aber am Handy am Wochenende min. 3-5h.

9. Rechtshänder / Linkshänder ?
Rechts

10. Sitzhaltung
10a. Schultern hochgezogen?
Ich denke ja

10b. sehr wichtig: Beine oft übereinander geschlagen bei sitzender Tätigkeit, ggf. welches Bein oben?
keins

10c. Aufrecht/nach vorne gebeugt, Kopf mit Hand abgestützt?
nein

11 häufiger Kontakt zu Tieren (welche/s)
Hund

12. Flüssigkeitszufuhr
12a. Menge an Kaffee, Cola, Red-Bull, schwarzer/ grüner Tee
Ich trinke glaube ich zu wenig am Tag. Unter der Woche eher Wasser (mit kohlensäure). Am Wochenende meistens Cola.
Kaffee trinke ich nicht.


12b. Säfte / Wasser, nicht anregende nicht alkohol. Getränke in Litern pro Tag
1-2L


12c. Menge an alkoholischen Getränke im Mittel pro Tag
seltener. In letzter Zeit habe ich wegen eines Medikaments auf Alkohol komplett verzichtet.

13 eigener Verdacht
Zu häufig am PC. Täglich gehe ich mit Hunden für rund 15min spazieren. Sonntags oder Samstags rund 1-2h.

Noch eine Vermutung: Es scheint so als wirkt das Medikament "Himira" bei mir wie Dünger für Krankheiten.. Hatte in letzter Zeit mehr merkwürdigere Krankheiten innerhalb eines Quartals (z.B. Grieskörnchen am Auge vor nem Monat, HWS vor nem Monat diagnostiziert, leichter Tinitus seit Herbst, stärkere Gelenkschmerzen am rechten Arm oder manchmal auch am Bein, stechende Kopfschmerzen über dem Auge) als vor dem Medikament. Kann auch ein Zufall sein?!

Hat einer ähnliche Probleme? Vielleicht nimmt jemand das gleiche Medikament ein?

Achja der arzt meinte es sei migräne, hab aber iwi angst dass es ms ist..

Ähnliche symptome

Ich beschreibe mal meine Geschichte.

Es fing mit dem Anfang meines Studiums an. Musste erst noch Pendeln und habe ab dieser Zeit irgendwann gemerkt „hä ich sehe auf dem einen auge nicht so wie auf dem anderen“. Hab dann gedacht hilfe ich seh die ränder nicht mehr so wie auf dem linken auge.

Dann wurde ich deshalb mega hysterisch und hatte heulkrämpfe und stress. Bin dann zum neurologen und augenarzt. Haben beide nichts feststellen können. Neurologe hat MRT, EEG, Sehnervtest gemacht und Blut abgenommen. Alles war gut. Danach war ich beruhight und die Symptome verschwanden.

Monat oderso später ging es dann wieder los, druck auf dem kopf und auge nicht so schlimm wie davor aber bisschen.(wenn ich beide augen mega doll aufreisse merkt man druck auf dem rechten auge) dazu kommt ab und zu ein krampfartiger kopfschmerz auch nur rechts und halt das kribbeln über hinterkopf stirn & schläfe, sowie starke Nerven, bzw berührungsemfindlichkeit in nase, ohr, (im auge) halt auf der ganzen rechten seite.

War ju auch beim Orthopäden, vllt. War es ja was mit meiner HWS, hab es gelesen dass das sein könnte. Zb Nerv eingeklemmt oderso.
Er hat mich eingerenkt, hat aber auch nichts geholfen!!
Bitte helft mir!

Bluthochdruck als Ursache

Lieber Patrick,
diese Symptome habe ich auch regelmäßig. Bei mir sind dies aber "Folgen" eines hohen Blutdruckes. Du solltest eine Langzeitblutdruckmessung durchführen lassen oder dir selbst ein Gerät besorgen und deinen Blutdruck messen, wenn diese Schmerzen auftreten.

Ich bin ein Bluthochdruck-Patient und habe diese Beschwerden sehr
oft wenn mein Blutdruck entgleist. Manchmal sind die Schmerzen richtig stark und kaum auszuhalten. Aber ich weiß woher sie kommen und kann sie behandeln.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen :)

Symptome Kopfdruck

GRÜSSE..Also bei mir ist es auch fast so.....habe das Gefühl mein rechtes Ohr ist leicht verstopft und so ein Kribbeln an der schläfe und das nervigste ist auf den rechten Auge hab ich das Gefühl ich sehe schlechter als würde es nicht richtig arbeiten...... Aber Augenarzt sagt alles gut ....hab mir jetzt die Weisheitszähne ziehen lassen u ist etwas besser gewurden!!! Ein anderer Arzt meinte ich solle zur Nervenarzt hahaha Na klar ..... Ach u mein rechtes Nasenloch ist immer zu hhhmmm ....Ich versuche mal eure Tipps !!! Aber dacht schon ich bin allein mit den Symptomen.....

Meine Lösung

Jetzt habe ich lange gewartet ob es wirklich weg ist. Die Kopfschmerzen sind weg und reproduzierbar.
Vorher Blutdruck 140 zu 90 mit Kopfschmerzen hinter dem rechten Auge, dann fing auch das linke Auge an. Routinemäßig einen 24 Stunden Blutdruck Test gemacht. Durchschnitt 150 zu 92.
Zu hoch, Kombi Präparat gegen Blutdruck genommen. 110 zu 70 bis 120 zu 80. Kopfschmerzen sind weg. Lass ich mal eine Tablette ausfallen steigt der Blutdruck schnell an und die Vorboten der Kopfschmerzen sind spürbar. Im Bekanntenkreis gibt es einen ähnlichen Fall.
Probiert es mal aus, bzw. überprüft den Blutdruck.

Falsche Hoffnung - die gleichen Kopfschmerzen

Ich hatte ja versprochen, mich nochmal zu melden.
Es wäre zu schön gewesen, wenn die neue Theorie richtig gewesen wäre und funktioniert hätte. Alles beim Alten, alle 8 bis 10 Tage die Kopfschmerzen. Also doch nicht die Nasennebenhöhle. Hat eigentlich einer der vielen Schreiber eine neue Theorie bzw. Lösung gefunden?

Nasennebenhöhle

Die regelmäßigen Kopfschmerzen hinter dem rechten Auge sind seit 6 Jahen mein Problem. Erst leichter Kopfschmerz, der sich immer mehr auf den Bereich hinter dem rechten Auge konzentriert. Dauer des Prozesses bis zu 10 Stunden, nicht immer nützen Schmerzmittel. Die letzte Stunde ist unerträglich. Die Angst vor den Schmerzen beeinträchtigt die Lebensqualität.

Den Tread habe ich mehrfach gelesen und einige meiner Theorien wiedergefunden. Rotwein, Käse, Überdruck usw. Ich habe regelmäßig eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Seit einem Jahr kein Alkohol mehr, kein Käse, laktosefrei gelebt, Tagebuch über Essen geführt. Alles hat keinen Erfolg gehabt. Medikamente abgesetzt (Bluthochdruck), alles Fehlanzeige. Ärzte brauch man erst gar nicht zu fragen, da kommt nur Schulwissen und Medikamente. Sogar ein Medikament gegen Depression war dabei. Natürlich nicht genommen. Mehrere MRTs gemacht, kein Tumor, stiller Schlaganfall wurde aber entdeckt. Bin übrigens 62 und hatte bis vor 6 Jahren nie Probleme mit Kopfschmerzen, ein Fremdwort.

Jetzt habe ich habe vielleicht eine Lösung. Bin ungewöhnlich lange ohne Kopfschmerzen. Zu den Details: Immer bei Kopfschmerzen waren die Lymph Drüsen am Hals geschwollen. Nach vorne beugen verstärkte die Schmerzen, also Kopf nach unten. Nasennebenhöhle gegoogelt. War aber nicht eindeutig, der Schnupfen fehlte. Es könnte aber etwas in der Richtung sein.

Ich habe zwei Dinge gemacht: Die Nase regelmäßig mit ätherischen Ölen frei gehalten, und, ich glaube das Wichtigste: Ich habe nicht mehr exzessiv die Nase geputzt. Ich hatte einen hohen Verbrauch an Taschentücher. Am Morgen und auch beim Essen. Vielleicht habe ich dadurch Druck in der Nasen Nebenhöhle aufgebaut. Luft? Sekret? Was zum Schluss der Schmerzen dann plötzlich entweicht.

Ich werde mich nochmal melden um einen abschließenden Bericht zu geben. Mal 6 Wochen warten.

Kopfschmerz Druckausgleich Taucher Tip

Hier hatte Jemand beschrieben wie man durch Nase zuhalten und
15-20 Sekunden Luft durch die Nase ansaugen eventuell eine
Linderung der Schmerzen erzielen kann.

Vielen Dank für den Tip. Hilft in meinem Fall sehr gut.

Seit Tagen das erste Mal das meine dumpfen Kopfschmerzen
hinter und um das rechte Auge sich germindert haben.

Kopfschmerzen

Hallo
ich habe seit fast 8 monaten kopfschmerzen. Sie sind immer da und werden mit der zeit stärker. Medikamente will ich nicht nehmen dar ich noch ziemlich jung bin. Ich habe öfters einen schmerz hinter dem oberen Augenlied und einen druck am kiefer. Manchmal auch ein stechen beim Ohr das jedoch immer woanders ist. Ich bin noch Schülerin also sitze ich viel und bin ziemlich verspannt. Meine Chyropraktikerin konnte mir nicht helfen. Mein hausarzt auch nicht. Ich hatte einen Sehcheck gemacht und ich brauche keine brille. Ein Termin beim Kieferotopheden ist geplant.
falls jemand eine idee hat was das sein könnte wäre es sehr nett wenn ihr antwortet.

lg
Ricarda

Kopfschmerz

Ich hatte auch das problem mit den stechenden kopfschmerzen hinter dem rechten auge, tabletten waren an der tagesordnung- ohne grossen erfolg. da ich brillenträgerin bin habe ich- rein logisch gedacht, das auge einfach entlastet -mein rechtes brillenglas mit einem pflaster zugeklebt, so das ich auch nicht vorbeischielen kann, und siehe da, ich habe keine kopfschmerzen mehr. also versucht es auch einmal, vielleicht ist es ja die ultimative lösung für dieses problem. einziger makel ist, man sieht aus wie ein blindes huhn, aber was solls.

Mir geht es gleich...

1) NUR rechts, Druck ganzseitig rechts, stechender Schmerz hinter dem Auge, Übergang Nacken-Kopf ein Punkt der wahnsinnig schmerzt. Linderung für den Moment, wenn ich da fest reindrücke, auch hinter das Auge drücke...

2) nein

3) Geschwollene Augenlider
3a) eher Neigung zu Pickel
3b) meistens

4) nein

5) nein

6) rechtsseitiger stechender Schmerz
6a) 1-2x
6b) 8-10
6c) gesamt bis wieder zu 100% schmerzfrei ca. 3 Tage
6d) Nacken rechts, geschwollener Punkt, Muskelansatz, rechte Seie Schläfe, Pulsierender Schmerz (Puls ist zu sehen), hinter dem Auge

7)Übelkeit, zum Teil Schindel, zum Teil Lichtempfindlich

8) Ich arbeite jeden Tag vor dem PC, habe diese kopfschmerzen aber seit ca. 22 Jahren (jetzt 36J)

9) rechts

10) gerade
10a) nein (ich achte mich sehr darauf und mache immer wieder Lockerungsübungen)
10b) Füsse auf dem Boden
10c) Gerade Haltung, nicht aufgestützt...

11) Habe 3 Katzen

12) 2-3 Liter Wasser und Tee pro Tag
12a) 2 Kaffee
12b) 2-3 Liter Wasser ohne Kohlensäure oder Früchtetee (selbst gemacht)
12c) keine

13) Ich war diverse male bei Ärzten, ich habe das Gefühl, die nehmen mich nicht ernst. Medikamente nützen nichts, egal was. War in Physio, Akupunktur, Schröpfen, Massagen... Laktosefreie Ernährung (seither geht es mir allgemein besseer). Egalob ich während der Schmerzen im Bett liege (meistens Schlimmer) oder mich draussen an der frischen Luft aufhalte, es nützt nichts... ich drücke mir die Finger hinter das Auge, in den Nacken und massiere mi die Schläfe, ich könnte manchmal durchdrehen!

Ich freue mich noch auf mehr Feedbacks von betroffenen...

Liebe Grüsse, luna781

Kopfschmerzen hinter dem Auge

Es kann sein das Sie, falls Sie ein Brillenträger sind, neue Gläser brauchen. Ich hatte auch starke Schmerzen hinter dem linken Auge und es wurde festgestellt das ich Kurzsichtiger geworden bin und neue Brillengläser brauchte. Gehen Sie einfach mal zum Optiker oder zum Augenarzt, vielleicht stellt sich bei Ihnen genau das Gleiche Problem raus. Falls Sie noch keine Brille haben wäre es möglich das Sie jetzt eine brauchen. Liebe Grüße und gute Besserung

Migräne/Kopfschmerzen

Hey,
ich bin mittlerweile 38 Jahre und hatte meine erste Migräne-Attacke mit Aura (Sehstörungen, Überlkeit und Erbrechen) im Alter von 8 Jahren.
Ich habe mittlerweile fast alle Ärzte dieser Welt bereist und sämtliche Therapien ausprobiert. Selbst in der Migräne-Schmerzklinik in Kiel, in der ich letztes Jahr war, konnte man mir nicht wirklich helfen...
Eine Entspannungsschiene für den Kiefer etc. habe ich auch...
Es wird immer wieder davon geredet, dass man Sport treiben soll, Massagen und Entspannung eine Linderung verschaffen.
Ich leider sowohl unter Migräne als auch fast täglichem Spannungskopfschmerz, immer ein widerlicher, stechender Schmerz hinter dem Auge.
Kein Medikament hilft mir. Kein Triptan etc.
Zudem habe ich auch noch Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)
Aber egal was ich mache oder nicht mache....die Sch**** begleitet mich seit 30 Jahren. Wenn ich mal unter der Woche ohne Schmerzen davon komme, haut es mich am WE komplett weg...
Mehrmals habe ich schon daran gedacht mir das Leben zu nehmen, denn der Spaß am Leben und die Lebensqualität sind gleich NULL.
Aber mittlerweile versuche ich einfach jeden Tag zu nutzen und zu genießen, an denen ich die Migräne mal nicht habe...
Ein Medikament zu finden, das einem einfach Linderung verschafft wäre für mich nen 6er im Lotto!

Verspannung

Hallo

Ich habe deinen Eintrag gelesen und stellte fest, dass du genau an meinen ehemaligen Beschwerden leidest.

Ich hatte auch immer wieder Kopfschmerzen welche sich wie hinter dem Auge mit einem stechen und ziehen manifestierten.

Da ich in der Nacht unbewusst den erlebten Stress bewältigte, biss ich die Zähnen immer stark aufeinander, was mir damals mein Zahnarzt sagte. Ich habe seitdem eine Zahnschiene aus Gummi an den 2 Vorderzähnen (die Krankenkasse hatte mir diese bezahlt und es stört mit schlafen überhaupt nicht) und nehme täglich Magnesium (magnesiocard) und habe seither keine Schmerzen mehr hinter dem Auge. Vielleicht wäre dies auch ein Versuch wert..

Herzliche Grüsse

Kopfschmerzen???

Starke Kopfschmerzen? Kopfschmerzen mind 1x in der Woche? V.a im Bereich Schläfe, hinter/ um Auge herum? Evtl. Nackenschmerzen, v.a im oberen Nackenbereich? Schmerzmittel helfen wenig? Evtl. gelegentliches knacken im Kieferwinkel? Evtl. Ohrgeräusche?? Ich tippe ganz stark auf CMD oder aktuell TMD genannt. Was ist das? Dysfunktion (Fehlfunktion) des Kiefergelenkes. Ursachen? Viele. Am häufigsten (bei sich selber abchecken):
- häufiges Pressen auf die Zähne über Tag
- pressen oder knirschen mit den Zähnen in der Nacht
- beides (s. oben)
Verursacht durch Stress. Das bedeutet: durch häufiges Stress, konzentriertes Arbeiten und ähnliches, neigen viele Menschen auf die Zähne zu pressen. Wenn man bedenkt dass Zähne KEINEN Kontakt haben dürfen (Ausnahme essen) und man ca 3 Stunden am Tag, z.B bei der Arbeit pressen tut, reicht es aus um Kaumuskulatur zu überfordern. Diese wirkt anatomisch und funktionell auf obere Halswirbelsäule und Nackenmuskulatur. Diese verspannt als Folge. Blockaden können entstehen. Obere s.g kurze Nackenmuskulatur kann Kopfschmerz verursachen. Noch häufiger ist das der Kieferschließmuskel M. Temporales, der an der Schläfe sein Ursprung hat und bei Überbelastungen Triggerpunkte (= Schmerzpunkte) auslösen kann, die dann Heftigen Kopfschmerz im Raum Schläfe, Auge machen kann.
Therapie:
Nr.1: nicht pressen über Tag! Merken: es darf kein Zähnenkontakt entstehen!
Nr.2: für die Nacht (da man es nachts nicht kontrollieren kann) Entspannungsschiene beim Zahnarzt anfertigen lassen und JEDE Nacht tragen!!! Sie muss aber bequem sein und perfekt sitzen, darf nicht stören! Sonst wird schlimmer, da Kaumuskulatur mehr arbeiten tut.
Nr.3: CMD Behandlung vom Zahnarzt verschreiben lassen( das macht dann CMD ausgebildeter Physiotherapeut)

Viel Erfolg!!!

Seit Jahren

Hallo,

interessant zu lesen hier.

Ich bin 22 und leide seit nun 10 Jahren an solchen Kopfschmerzen! Bei mir ist es so, dass ich sie wirklich mehr als 2 Wochen durchgehend habe, und zwar häufiger mit einer Lähmung meiner ganzen rechten Seite. Ich höre dann nichts mehr, kann auf dem Auge nichts mehr sehen und habe keinerlei Kontrolle mehr über mein Arm und mein Bein!

Manchmal ist es so, dass der Schmerz mal einen Tag lang verschwindet, er dann aber wieder auftritt. Ich geh aber viel raus, mache Sport und sitze nicht allzu oft am PC!

Manchmal habe ich Glück, und die Schmerzen verschwinden für 1-2 Monate. Damals als die Schmerzen anfingen, blieben sie auch mal für 4-6 Monate aus. Der Schmerz war auch nicht sehr schlimm.

Kennt ihr das auch, dass ihr euch dann nicht wie euch selber fühlt? Ich fühl mich immer fremd, und benehme mich auch sehr komisch.

Gott sei dank kein Tumor....

.. bin ich Froh dass so viel dass gleiche Problem haben.
Seit ca. einem Jahr plagen mich auch diese Starken Schmerzen. Fast täglich. Bisher lässt sich kein Regelmäßiges Muster herleiten. Es könnte an einer falschen Körperhaltung liegen. Ich arbeite oft am PC und privat lümmle ich mit dem Laptop auf dem Sofa!
Mir ist aufgefallen wenn ich zum Essen zwei Weißbier trinke oder etwas später als sonst ins Bett gehe treten die Schmerzen häufiger auf. Ab heute führe ich so eine Art Tagebuch. Dort werde ich alle Daten eintragen also wann der Schmerz auftritt wie lange und Umstände drumherum also Wetter wann ins Bett Alkohol usw. vielleicht kristallisiert sich so ein gewisses Muster raus.
Ich werde berichten
Gruß aus München

Interessante Beiträge

Hallo an Alle! Sehr interessante Beiträge für mich mit ziemlich ähnlichen Symptomen. Bei mir der Wechsel links rechts, mehr Tendenz zu rechts. Hab gestern bei einer Schultermassage (Schulterdeckel) richtig die Verbindung zu den Orten am Kopf/Ohr/Kiefer gespürt. Da dürfte was dran sein. Weniger PC sitzen lässt sich leider nicht mit meinem Job vereinbaren, die Sitzhaltung allerdings schon. Kaffee sein zu lassen ist einen Versuch wert, Nikotin nun die 2. Woche schon eh nicht mehr, weil der Körper sich wehrte. Schokolade weglassen - naja eh schon weniger - aber auch einen Versuch wert. Massagen, Bewegung, sich Gutes tun - alles einen Versuch wert! Danke Euch für Eure Beiträge! LG aus Wien

Borreliose...

Mir geht es ganz ähnlich - immer wieder diese starken Kopfschmerzen hinter dem rechten Auge, die Schmerzen ziehen in die Schläfe und werden unerträglich... Bei mir kommen noch viele andere Symptome hinzu und alle aufgesuchten Ärzte (HNO, Augenarzt, Neurologe) finden NIX!!! ...dann bin ich im Internet auf folgende Seite gestoßen und finde mich fast 100%ig wieder:

http://*****

Ich werde z. Z. eingehend auf Borreliose untersucht - aber es ist so schwer diese zu diagnostizieren...
Inzwischen hoffe ich fast, diese schlimme Krankheit zu haben, damit dieses ganze Elend endlich ein Ende hat - es ist wirklich kein Lebensglück mehr vorhanden...

Also wie schon oft geschrieben habe ich genau die selben Beschwerden... Doch bei mir ließ sich alles auf die Weißheitszähne zurückführen.... So komisch es auch klingt...trotzdem allen anderen Gute Besserung..

Ich habe seit meinem Tinnitus, also seit ca. 4 Jahren (bin 25) die selbe Problematik. bei mir stand / steht der Tinnitus im Zusammenhang mit Zähne knirschen und einem daraus resultierten Kieferödem.
Dieser einseitige (rechts) Kopfschmerz tritt bei mir ca. Alle 3-4 Wochen auf und kommt dann in einem Zeitraum von rund 2-3 Tage immer mal wieder. Bevor ich den Beitrag von R. Oder gelesen habe, habe ich versucht das mit Migränemitteln zu beseitigen, die tatsächlich auch geholfen haben, mich aber für min 1, 5 Wochen total platt gemacht haben.

mit dieser Methode 15 Sekunden einen starken Unterdruck zu erzeugen, manchmal ist es häufiger hintereinander nötig, habe ich es seitdem immer geschafft den Kopfschmerz in max. 20 Minuten abzuwenden. Zwar kommt der Schmerz wenn es ein mal angefangen hat meist am selben und darauffolgenden Tag wieder aber auch dann hilft die Methode mit dem Unterdruck. Nach einer solchen Attacke habe ich dann auch wieder ein paar Wochen Ruhe.

Trotzdem wäre es natürlich schön, diesen scheinbaren Überdruck auf Dauer zu vermeiden. Weiß jemand Rat, ob das möglich ist? Soweit ich weiß gibt es ja Entlastungsbohrungen, damit der Schleim besser abfließen kann, aber ob das in dem Fall auch hilft?

Macht euch keine sorgen

Auch ich kämpfe mit diesen kopfschmerzen...mal hinterm rechten und mal hinterm linken auge....das ist mit 99% iger sicherheit eine art der migräne
...sehnt ihr euch nach dunkelheit und absolute stille? dann hilft nur den kreislauf runterzufahren und sich für eine bis zwei stunden hinlegen sonst wird es immer schlimer...bei migräne ist egal was ihr macht....ob ihr vorm pc oder im büro seid. ihr solltet euch für diesen tag krank schreiben lassen...die konzentration und leistungsbereitschafz sinkt auch mit kopfschmerztabletten oder asperin....für die die diese kopfschmerzen sehr oft haben.....nkopfschmerztabletten lindern zwar die schmerzen aber sie greifen auch die magenschleimhäute an und rufen sodbrennen dann sehr schnell herbei....geht aus diesem grund zum arzt und lasst euch eurer stärke entsprechend zu den kopfschmerztabletten auch noch magensaftresistente tabletten dazu verschreiben...ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen...gute besserung

Stechender Schmerz

1. Kopf seitlich, L, bis zur Augenbraue, stechender Schmerz
2. Sporadisch
2a. ab und an schwammiges Bild, bin aber Brillenträger (-4, 5)
2b. noch nicht dort gewesen
3.
3a. keine
3b.
4. nein
4a nein
4b. nein
5.
5a. nein
5b. ja, hohe frequenzen, seit jahren nach einer Mittelohrentzündung
6.
6a. seit 3-4 wochen permanent
6b. 8, in der regel bzw. dauerhaft 4
6c. bis zu 5
6d. Kopf, links über dem auge, mit augendruck
7. keine
8. Von 5-10 stunden, arbeite als IT-betreuer
9. rechtshänder
10.
10a. leicht
10b. selten übereinander geschlagen, oft sitzende tätigkeit
10c. oft
11 Katze
12.
12a. ca. 0, 5 - 1 Liter täglich
12b. 1-2 Liter
12c. keine
13.
ich habe leider keinen, nachdem was ich hier gelesen habe, könnte allerdings stress und die haltung der ausschlaggeber sein. Neben der arbeit arbeite ich auf meiner baustelle, da ich gerade dabei bin ein Haus zu bauen.
Beim arzt war ich bis dato nicht…
Was denkt ihr was es sein könnte ?
Der schmerz ist stechend, manchmal muss ich mein auge schließen und es fängt an zu tränen.
Ich hoffe auch eure Unterstützung

Danke
mahe

Antwort

Also es gibt eigentlich eine einfache lösung es liegt nich am trinken essen oder so! Ich war 6 1/2 wochen im krankenhaus und bei mit wurde das , , Aufmerksamkeit defizit syndrom". (ADS) ich bekomme morgens medikinet ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Druckschmerz

Habe ach schon an einen tumor gedacht, bin aber nun etwas beruhigt. habe aber auch noch andere symptome wie schwindelgefühl und schielen?...was mich wieder nachdenklich stimmt da niemand von euch über solch symptome geschrieben hat....

@ mr-felix

Ist im Grunde auch egal.Der Tread hier ist jetzt Uralt alt und der Fragesteller, der die Frage wahrscheinlich noch auf einem Commodore 64 geschrieben hat wird heute andere Sorgen haben :-)

@Jupp

Ich denke, dass die Auslöser bei jedem verschieden sind, also kannst du das so nicht verallgemeinern :)

Kopfschmerzen

Hatte jetzt 20 jahre das selbe Problem, alle 1-2 jahre, für 2-3 monate..nun habe ich herausgefunden, das es wohl Tomaten, alter käse, natriumglutamat, schockolade, erdnüsse und bier sind, die die kopfschmerzen auslösen.
am besten einfach mal im chinarestaurant essen, 1-2 bier dabei trinken und zum nachtisch 1-2 snickers essen. wenn dann nicht innerhalb von 2 stunden die kopfschmerzen da sind, dann ist es was anderes als clusterkopfschmerz

Erweitert euren Horizont

Hallo zusammen

Ich bin 23 Jahre alt, Informatiker und lebe in der Schweiz. Aktuell befinde ich mich in einem Lebenswandel. Ich beschäftige mich seit Anfang Jahr mit Themen wie, Arbeit, Status, Besitz und dem Sinn des Lebens.

Ich widmete mich in dieser Zeit auch meinen ständigen Kopfschmerzen. Mit zunehmendem Misstrauen gegenüber der Pharmaindustrie, beschloss ich, auf Schmerzmittel zu verzichten. Die Schmerzen verloren mit der Zeit an Intensität und Dauer.

Mir zeigten sich auch immer mehr, die bestehenden finanziellen Zusammenhänge zwischen der Lebensmittelindustrie, der Bevölkerung und den Pharma-Konzernen. So begann ich, mein geliebtes „Cola-Zero“ aus meinem Leben zu verbannen. Siehe da die Schmerzen verschwanden, sozusagen von Heute auf Morgen.

Nun sind da aber noch ab und zu diese hier beschriebenen Schmerzen hinter dem Auge...
Ich kann in meinem Umfeld immer mehr das Phänomen der kollektiven Kopfschmerzen beobachten… Ein Freund ruft mich an und sagt er habe auch Schmerzen… Meine Freundin, Schwester, usw.

Des Weiteren stelle ich fest, dass mein PC, welcher durch sein Gehäuse nicht optimal abgeschirmt ist, in der Zeit wo die Schmerzen vorkommen, sehr instabil wird. Ein Computer ist sehr elektrosensibel.

Nach einiger Zeit komme ich für mich auf zwei mögliche Ursachen.

Einerseits wissen wir, dass die Sonne zurzeit rebelliert. Sonneneruptionen wirken auf das Erdmagnetfeld ein. Dies wäre die eine Möglichkeit.

Ich persönlich ziehe noch eine andere mögliche Ursache in Betracht. Ein weiterer perverser Auswuchs unseres defekten Finanzsystems... Wofür sind diese Antennen nun wider? Die Altersvorsorge der Elite?

Die Sonne mag uns Kopfschmerzen bereiten, jedoch schenkt sie uns das Leben. Nahrung entsteht nicht unter Schutzatmosphäre im Fabrikationsbetrieb.
Hört auf die Sonne, wenn sie rebelliert, die Sonne Nährt uns doch wir essen nicht.


Öffnet eure Augen, erwacht und beginnt zu leben.
LASST UNS LEBEN, BEVOR WIR STERBEN

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Zusammenfassung

Verdammt interessante Ansammlung guter Beiträge.
Passt genau zu meinen unglaublich stark stechenden Schmerzen, die ich seit 6 Tagen regelmäßig mittags für 2 1/2 Stunden habe.

Wenn ich das so lese, bin ich mir sicher, dass die Kopfschmerzen von Stress, Kaffee, Nikotin, zu langem/falschem Sitzen, zu wenig Sport, zu wenigen Massagen, Bildschirmstrahlung, Schokolade und Camembert kommen.

Zur Symptombehandlung habe ich eh schon die Beißerschiene beantragt, da ich seit Monaten mit den Zähnen knirsche und das als Hauptgrund sah.
Da alles andere aber auch so richtig 100%ig auf mich zutrifft, werd ich da auch mal ansetzen: kein Kaffee, kein Nikotin....und neuer Bürostuhl und Sport standen eh auch schon wieder auf dem Programm ;-)

Bin gespannt und werd mich nochmal melden!
Auch wenn die olle Beißerschiene mittlerweile leider bei der GKV beantragt werden muss und dies 2 Wochen dauert, bevor sich überhaupt was tun kann...

bis dann!

Hab ich auch

Mamchmal tut es sehr weh manchmal nicht
Mein arzt hat mir Tabletten verschrieben und jetzt tut es nicht mehr weh

Nicht legal aber kann helfen

Hallo, habe auch Kopfschmerzen überm linken und manchmal auch übern rechten auge (mal stärker mal schwächer ), hin und wieder auch mit übelkeit verbunden, und das seit fast 10 jahren, ich war auch schon bei meiner ärztin dann CT röntgen und und und jedenfalls entweder spannungskopfschmerzen oder migräne tabletten bekommen schlagen nicht an. So und jetzt kommen wir zum punkt ich konsumiere seit einiger Zeit hin und wieder zum abend Hanf und musste feststellen wenn ich konsumiere habe ich keine kopfschmerzen, wenn ich wieder aufhöre habe ich 1 - wochen ruhe und dann fangen die ks wieder an.

Unterdruck Druckabbau

Wie machst Du das mit dem Unterdruck Druckabbau ?

Kopfschmerzen hinter dem rechten Auge

Ich melde mich nun gleich noch einmal, nachdem ich mir alle alten Beiträge durchgelesen habe. Eine Nasen-Operation habe ich auch hinter mir.
Seit einigen Jahren erlebte ich wie hilflos manche Diganose war.
Viele der Argumente, Stress, PC-Arbeit, Migräne, usw. wie sei in den Berichten wiederholt aufgeführt sind, hätten bei mir auch angeführt werden können. Ich kann es aber wirklich abhaken. Seit zei Monaten helfe ich mir selbst. Die Ursache bei mir ist ein Überdruck in der Stirnhöhle hinter dem rechten Auge, der sich bei anschwellenden Schleimhäuten nicht mehr abbauen kann. Mit dem Unterdruck ermögliche und beschleunige ich den Druckabbau. Bei Tauchern ist bei Schnupfen absolutes Tauchverbot. Es können Barotaumen auftreten, die sogar Knochen zerstören können.
Die entsprechenden Artikel und Warnungen, kann jeder leicht selbst finden, wenn man weiß, wonach man suchen muss.
z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Barotrauma
Gerade heute hat mir ein HNO-Arzt meine Metode (für mich) bestätigt.
Ich habe seit zwei Monaten keine (anhaltenden) Kopfschmerzen mehr ohne meine Lebensumstände zu ändern.
W-I-L-D

Kopfschmerzen

Diese Anfrage lässt mich spontan antworten. Ärztliche Diagnosen ergaben bei mir auch keine erkennbare Ursache.
Ich hatte (habe) diese Art von Kopfschmerz auch und glaube eine Lösung gefunden zu haben, die auch anderen helfen kann.
Bei beginnendem Kopfschmerz, halte ich mir mit zwei Fingern beide Nasenlöcher zu und durch kräftiges SAUGEN baue ich für 15 - 20 Sekunden einen starken Unterdruck in der Nase auf. Danach sind die Kopfschmerzen bei mir sofort weg. Kürzer als 15 Sekunden hat nicht den gewünschten Erfolg.
Einem Nachbarn hilft das auch. Er braucht auch keine Schmerzmittel mehr.
Bei Tauchern ist diese Art "Kopfschmerz" bekannt. Es lässt sich mit dem Begriff -- BAROSINUSITIS -- einordnen.
Es hat so lange gedauert bis ich das so selbst herausgefunden habe, weil ich kein taucher bin. Vielleicht kann sich auch noch jemand damit helfen. W-I-L-D

Nach dem genuss von rotwein, bier, pizza usw usw komplikationen / schmerzen?

= histamin-intolleranz

ernaehrung umstellen und auf histaminreiche kost verzichten.

lg

Schmerzen hinter rechtem Auge

Hallo!
Ich erkenne auch viele der genannten Symptome wieder!
Ich bin 21 und habe einen Studienwechsel hinter mir! War eine sehr nervenaufreibende und stressige zeit! Hier hatte ich immer mit starke verspannungen im nackenbereich zu kämpfen.
Als ich wieder nachhause gezogen bin hat sich alles etwas entspannt.
Jetzt wo eiegntlich alles relativ stressfrei abläuft kommen die Symptome wieder, diesmal aber in viel stärkerem Ausmaß!
Es fühlt sich so an wie eine art Kombination aus Spannungskopfschmerzen und Migräne.
Letztens nach einem (vermeintlichen) migräneanfall hat mein arzt mich hinsichtlich Migräneschmerzen versorgt, das hat auch einigermaßen geholfen, die sehstörungen und das schlappheitsgefühl sind wieder weg. Aber der Druck hinterm rechten auge sowie ein pochender schmerz an der rechten schläfe sind mehr oder weniger immer präsent. Langsam zehrt das ganze auch an meiner Psyche- auf einen Termin beim Neurologen muss cih noch wochen warten und man macht sich ja doch gedanken ob es nicht etwas ernstes ist!
Auf jeden fall etwas beruhigend zu wissen, dass ich nicht nur alleine solche schmerzen habe!
Liebe Grüße

@sonscha

Hallo sonscha,
falls bei der augenuntersuchung nichts herauskommt, bitte versuche zunächst die Halswirbelsäule zu entlasten.
Beharre auch auf eine Bildschirmpause, die jedem Angestellten der am PC arbeitet zusteht. In dieser Pause mache bitte eine Entspannungsübung oder gehe an die frische Luft. Überprüfe, ob Dein Arbeitsplatz den gesundheitlichen Anforderungen an einen PC-Arbeitsplatz erfüllt (Ergonomie).
Neben der starken Belastung durch Elektrosmog verspannt fast jeder, der am PC arbeitet im Nackenbereich. Frische Luft, Massagen und Entspannungsübungen sind hier ebenso wichtig, wie hohe Dosen an Vitamin B1, B2, B5, B6, B9, B12 und Magnesium (z.B. in Form von Magnesiumcitrat).

Weiters könnte eine Infektion Ursache der Augenprobleme sein. Aber auch diese bekommt der Körper meist selbst in den Griff, wenn die Rahmenbedingungen stimmt (vernünftige Mikronährstoffzufuhr, Stressreduktion usw).

Wie ein Fremdkörpergefühl

Ich hab seit ein paar Tagen ein Fremdkörper gefühl hinter, bzw. um das linke Auge herum. Fühlt sich an, als hätte ich von der Rückseite des Auges eine nicht richtig passende Kontaktlinse an. Bei etwas stärkeren Blinzeln oder kniepen wird der leichte Druck zu Schmerz. Was könnte das sein? Hab am Mo. einen Augenarzt Termin.. überlege aber vorher irgendwohin zu gehen hab angst das könnte schlimmeres sein, da es sich dabei um einen bewegungs- bzw. druckbedingten Scherz handelt. Als Buchhalterin sitze ich berufsbedingt auch mehrere Stunden vor dem Pc. Verspannt bin ich im Nackend und Schulterbereich.

Wäre dankbar, wenn jemand eine Idee hätte.
Vielen Dank und liebe Grüße

Ich auch

Hoi
bin froh das andere das auch haben..ich muss jeden tag am Pc arbeiten.. mein kiefer is auch nicht der beste..(glaub ich..) wenn ich ne attake bekomme dann bin ich 2 tage vorher immer voll alle...könnte nur schlafen..dann trifft s mich meisst abends....ätz...schmerzmittel..? hab schon so viele versucht..sogar starke rheumamittel..nix hilft...3 tage schlag ich mich rum..mein auge tränt dazu und es zieht in der ganzen rechten gesichtshälfte...naja is ja nix neues für euch...werd auf alle fälle mal ein paar tips ausprobieren...
allen ein schmerzfreien tag

Kiefergelenk

Hallo ihr!
Ich bin Zahnarzthelferin und empfehle euch, dass ihr zu eurem Zahnarzt geht und ihn nach einer Knirscherschiene/Entlastungsschiene fragt. Häufig, vorallem bei stress und PC-Arbeiten ist die Verspannung des Kiefergelenks schuld an den Beschwerden, welche ihr habt.
Lg und gute Besserung!
Sonya

Stechender Schmerz am linken Auge

Hallo!

Ich kann all diese Beiträge nachvollziehen. Ich bin nun 37 Jahre und habe diesen Schmerz schon seit meinem 18. Lebensjahr. Ich habe schon alles durchgemacht. Augenarzt, Gesichtsfeldanalyse, Mangetresonanz, Tomograpfie Prismen (war sogar in Berlin bei einem Prismen Spezialist) Psychologe echt alles. Nicht gefunden. Ich befürchte auch dass dies bdei mir psychisch ist. Ich leide an Zwangsstörungen und war auch schon in Therapie. Ich bilde mir viel ein, was vermutlich eine Verspannung bei mir auslöst. Bei mir ist es auch sehr stark am Morgen zu spüren. Selbst wenn ich nachts auf das WC gehe spüre ich es. Ich vermute einen psychischen inneren Stress, was viele auch schon geschrieben haben man nur selber lösen kann. Viel am PC sitze ich auch und meine Haltung ist relativ gekrümt. Werde auch mal versuchen mich nicht von meinen Zwängen täuschen zu lassen. Die können einen ganz schon verrückt machen, sogar dein Leben extrem einschränken. Lasst Euch nicht entmutigen. und versucht wirklich euer Leben einmal ganz anders zu gestalten. Werde jetzt auch hier öfters reinschauen. Denke zusammen kann man es leichter schaffen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren