Urinverlust nach Blasenentzündung

Hallo, bin ratlos und verzweifelt,

Hab oft Blasenentzündungen, bis jetzt nie Probleme gehabt ausser das es ja unangenehm ist. Das letzte mal vor 3 Wochen und seit dem kann ich tagsüber schwer Urin halten, das heisst wenn ich muss, dann sofort sonst passiert es das ich mir die Hosen nass mache und in der Nacht merke ich nicht mal das ich muss somit ist das Bett jeden tag in der früh nass - somit hab ich im drogeriemarkt Schutz besorgt.(Wollte im Boden versinken)

Ich schäme mich den Arzt darauf anzusprechen werde ich aber müssen. Ist sowas jemanden schon passiert? Vergeht das? Was soll ich tun? Ich kann doch nicht mit knapp 35 inkontinent sein und Windeln tragen :-( mein freund geht damit lockerer um als ich... und ich bin am ende :-( hab sonst keine gesundheitliche Probleme. :°(

Antworten (3)
Behandlung mit Medikament

Hallo Lavendel35,
ich kann mich nur den anderen Antworten anschließen und dir raten, einen Urologen aufzusuchen. Nur ein Facharzt kann dir eine genau Diagnose geben und dir wirklich weiterhelfen. Zur Behandlung selbst empfehle ich dir das Medikament Vesikur. Das wurde mir selber verschrieben und ich habe damit innerhalb von 10-12 Wochen meine Reizblase gut in den Griff bekommen. Zudem hatte das Medikament keine Nebenwirkungen.
LG Juli

Kontrolle besser

Hallo wenn du öfters Blasenentzündung hast solltes du unbedingt das mit einem Urologen abklären lassen manchmal können dar auch ernsthafte Sachen hinterstecken wie z.B. Reflux Harnmündung, Ic-Blase oder auch Keime

Arzt!!!

Einziger Rat, den ich geben kann: Ab zum Arzt! Peinlich muß dir da nichts sein - die kennen noch ganz andere Sachen und sehen alles nur aus medizinischer Sicht. Ich mußte meiner jungen Hausärztin auch schon unangenehme Sachen zeigen, für sie war das aber ganz normal.
Alles Gute...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren