Von Langhaar- zur Kurzhaarfrisur - wie habt ihr euch nach dem Haarschnitt gefühlt?

Meine Haare sind zur Zeit schulterblattlang, ich will sie mir aber in der nächsten Woche abschneiden lassen.
Da ich immer lange Haare hatte, habe ich ein wenig Bammel vor dem Friseurtermin.
Wahrscheinlich werde ich mir die Haare erst einmal bis zum Kinn oder der Schulter schneiden lassen und dann werde ich weitersehen....^^^
Hat sich jemand von euch entschlossen, die langen Haare abschneiden zu lassen?
Wie habt ihr euch nach dem Schnitt gefühlt?
Ist vielleicht ein bisschen depressive Stimmung entstanden?
Bitte berichtet, würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße mimi85

Antworten (15)
In Schritten zur Sucht

Anfangs waren mir meine langen Haare heilig. Immer. Um die Spitzen, dafür superblond. Aber die Langeweile tötete mich. Also zog ich irgendwann die Schere raus, zur Badewanne und kopfüber einmal herzhaft reingeschnitten. Klar was das schief, als ich damit zum Friseur ging. Der korrigierte zum A-Linien-Bob.

Eine paar Monate später begann die Schneidesucht. Immer wieder besuchte ich den Friseur, die Haare wurde immer kürzer, die Pixies wechselten und am Ende leis ich alle abrasieren. Die Nassrasierte Glatze trug ich lange und gerne.

Viele Friseure kennen das Phänomen, dass wer mit kurzen Haaren anfängt, diese häufig immer kürzer will.
Das kribbeln im Bauch, wenn die Schere anfängt und die Maschine summt, vergisst du nie.

Aktuell sind meine Haare wieder Schulterlang und Dauergewellt, doch die Lust zu schneiden, ist immer vorhanden.

Vielfalt

Ich liebe die Stylingvielfalt, die mir kurze Haare bieten, ich liebe die Leichtigkeit und dass sie nach dem Waschen so schnell trocknen, ich nur mal mit dem Handtuch durch rubbeln muss. Gibt nichts besseres als kurze Haare - und ich bin ehrlich gespannt, ob der Schnitt letzte Woche das letzte Mal in meinem Leben war, dass ich 10 bis 15 cm Länge abgegeben habe. Ich habe nämlich grade mal wieder einen Versuch mit einer längeren Frisur hinter mir, die einfach nur blöd an mir runter hing. Klar, nach dem Friseurbesuch, gestyled von der Friseurin sah's gut aus, aber schon in der Fahrzeit im Auto nachhause hat das Gewicht der Haare dafür gesorgt, dass ich mir zuhause dachte "hm, die hängen ja nur doof rum". Die kurzen kann ich mit Scheitel links, Scheitel rechts, Mittelscheitel, eher höherem oder ganz tiefem Scheitel, nach vorne gekämmt, nach hinten gekämmt, flach am Kopf, hochgestyled mit und ohne Tolle, ganz straight oder richtig verwuschelt tragen - find ich genial.

Von langen Haaren zum Bob

Ich habe mir auch vor einigen Jahren meine Haare ein gutes Stück zu einem Bob abschneiden lassen. Die erste Woche war es sehr komisch mit weniger Gewicht auf dem Kopf und man ist jedes mal überrascht, wenn man in den Spiegel schaut. Aber die neue Frisur sah einfach viel frischer aus und ich habe mich durch die Veränderung wie neu geboren gefühlt. Also traut euch! :)

Das war toll!

Hallo, ich möchte sagen, das ich immer lange Haare hatte. Und nach dem Schneiden bekamm ich ein ungewöhnliches Gefühl, ich sah ganz anders aus und das war toll. Neue Frisur - neues Leben!

Für mich war es schon total ungewöhnliches Gefühl - vor allem bei Haarewaschen. Aber nach 2 Wochen war es bei mir schon besser. Na ja, nach dem Schneiden waren schon einige Tränen in meinen Augen.

Nicht wohl gefühlt :(

Hallo :) Ich muss ehrlich sagen, für mich waren die kurzen Haare nichts. Hatte davor eine richtige Lockenmähne und hab mich mit kurzen Haaren (ca Boblänge) total nackt gefühlt :D

Von langen zu kurzen Haaren

Meine Frau hatte, als ich sie kennenlernte, auch die Haare bis zur Mitte des Rücken.
Nach der Geburt unserer Kinder waren sie dann nur mehr schulterlang. Eines Abends im Bett fing sie dann an, sie möchte die Haare kurz. Da ich vor ihr schon zwei Ex-Freundinnen mit Kurzhaarfrisur hatte und mir das eigentlich schon gefiel, sagte ich, dass ich nichts dagegen hätte.
Beim nächsten Frisörbesuch, ließ sie sich einen durchgestuften Schnitt schneiden, dann folgte ein kurzer Bob und jetzt hat sie eine blondgefärbten Pixie-Schnitt.
Bei den Frisörterminen hatte sie immer Frisuren von Fernsehstars, Moderatorinnen genannt. Wie zum Beispiel als sie sich am Anfang die schulterlangen Haare abschneiden ließ, sagte sie wie sie Helene Fischer mit Kurzhaarfrisur hatte.
Die ganz kurzen Haare jetzt hat sie ähnlich wie Sonja Zietlow.
Ich finde auf jeden Fall die kurzen Haare sehr sexy und praktisch bei meiner Frau.
Der einzige Nachteil, sie muß schon ziemlich oft zum Frisör (ca. alle 6 Wochen)

Beide kurzgeschoren!

Hallo!
Meine Freundin Sandra kam im Februar auf die Idee, sich die Haare kurz schneiden zu lassen. Lust hatte sie schon länger darauf, aber nicht den Mut. Jetzt tat sie es - und zwar ziemlich kurz - Hals und Ohren ganz frei - und ich fand sofort, daß sie richtig super und sexy damit aussieht, weil ja ihr hübsches Gesicht damit noch viel besser zur Geltung kommt.
Und nach soviel Lob von meiner Seite kam es, wie es kommen mußte - sie wollte mich endlich auch mit kurzen Haaren sehen. Zuerst versuchte ich noch, ihr das auszureden, aber sie ließ nicht locker. Schließlich gab es keinen Pardon und auch ich ging brav und gehorsam zur Friseuse. Und ich staunte nicht schlecht, wie diese mich in gut einer halben Stunde hübsch ordentlich zurechtgestutzt und mir einen klassischen Facon-Schnitt verpaßt hatte.
Jetzt sind wir also beide kurzgeschoren - und so soll es auch erstmal bleiben...

Ich finde, dass man dabie nichts verallgemeinern kann. Wer kräftige Haare hat und noch einigermaßen jung ist, kann sie schon lang oder halblang tragen. Aber wer nur ganz dünne Haare hat und über 40 ist, der sollte sie schon etwas kürzen. Es muss ja nicht gleich eine Kurzhaarfrisur sein, aber länger als bis zur Schulter sollten die Haare nicht reichen.

Allein diese Gefühl von Leichtigkeit auf dem Kopf ist es schon wert, dass man sich von den langen Haaren trennt :-)

Ich lasse meine Haare wieder lang wachsen

Hi, ich habe mir die Haare auch kurz schneiden lassen, weil ich Schwimmerin bin und das immer tierisch genervt hat mit den nassen Haaren hinterher. Aber jetzt schwimme ich nur noch selten, und jetzt lasse ich mir die Haare auch wieder lang wachsen, denn das sah definitv schöner aus als die Frisur, die ich jetzt habe.

Viele Frauen schneiden sich die Haare kurz, wenn sie einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Zum Beispiel, wenn eine Beziehung zu Ende gegangen ist. Dann sind die kurzen Haare das äußere Zeichen dafür, dass man das Alte hinter sich lassen will.

Ich habe mich mit 35 Jahren von meinen langen Haaren getrennt, einfach weil ich es an der Zeit fand. Danach habe ich mich wie befreit gefühlt, quasi wie neugeboren.
Mein Mann war allerdings nicht erbaut davon, denn er hat meine langen Haare geliebt. Na ja, mittlerweile hat er sich damit abgefunden und findet meine neue Kurzhaarfrisur auch ganz okay.

Lang auf kurz

Eine gute Freundin von mir hat sich einmal die langen Haare (eine Schulmädchenmähne, sie reichten ihr bis über den Po!) bis zur Schulter abschneiden lassen, weil sie leichter zu lockende Haare habe wollte. Zuerst hat die sich aus geheult, aber ein, zwei Tage später war sie froh, die Mähne los zu seien.
Seitdem trägt sie ihr Haar höchstens bis zur Schulter, manchmal auch nur bis zum Kinn oder den Ohrläppchen.

Step by step

Hey ^^

also ich hab es damals radikal gemacht, von sehr lang bis raspelkurz. Ich brauchte unbedingt eine Typveränderung und war überglücklich, dass ich es getan hab. Aber ich kenne viele, denen es nicht so ging :D. Also ist dein Plan schon ganz gut :). Schritt für Schritt ist wirklich die beste Lösung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren