Was bedeutet der Ausdruck "Läufersystem mit zwei fixen Zuspielern" im Volleyball?

Wer kann mir die wichtigsten Sachen zu diesem Thema mal richtig erklären?

Antworten (3)

Reroha: Nein, das könnte man vielleicht denken, aber es ist anders: Normalerweise können die Volleyballspieler ihre jeweiligen Positionen wechseln. Auf Fußball übertragen könnte also aus dem Abwehrspieler ein Stürmer oder Mittelfeldspeiler werden usw. Wenn man aber ein Läufersystem mit zwei fixen Zuspielern hat, dann gibt es eben zwei Positionen, auf denen nicht gewechselt wird.

Mit Volleyball kenne ich mich nicht so gut aus, aber fixe Zuspieler müssten Spieler sein, die immer auf ihrer Position bleiben und von da aus die Bälle zuspielen.

Gibt zwei Möglichkeiten:
1. Es befinden sich 2 Zuspieler auf dem Feld, die jeweils Läufer sind; also von jeder Hinterfeld-Position in der Rotation auf Position 2 zum stellen "laufen".
Hierbei ist es wichtig, dass beide Steller auch angreifen können, da sobald sie vorne sind über Position 2 angreifen müssen

2. Doppelwechsel:
Es ist nur ein Zuspieler auf dem Feld und spielt die hinteren Positionen durch, sobald er nach Vorne kommt, wird er durch einen Diagonalangreifer ausgewechselt. Im gleichen Moment wird der der Diagonalangreifer der zum Aufscvhlag kommen würde durch den zweiten Steller gewechselt.
Somit hab ich wieder einen Steller auf Position1, der laufen kann und 3 Angreifer.
Wichtig ist dabei hald dass man sowohl 2 gleichwertige Steller als auch Diagonalangreifer braucht.

Hoffe ich konnte dir helfen.....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren