Wie wird man Silberfisch für immer los?

Meine Frau hat vorhin einen Silberfisch in der Küche entdeckt und total panisch, weil sie immer viel Wert auf Sauberkeit und Hygiene legt.
Ausserdem befürchtet sie, dass dieses Ungeziefer irgendwelche Krankheiten übertragen könnte.
Wir möchten jetzt alles tun, um die Silberfische schnell zu
entfernen... was sollten wir tun?

Antworten (7)
Silberfisch=Fisch?

Was sind das eigentlich für Lebewesen, zu welche Gruppe kann man sie zählen und essen die wirklich Schimmel (@albert)?

Nach dem duschen ist es ratsam, den Boden trocken zu wischen, weil die Feuchtigkeit Silberfische anlockt.

Silberfische sind harmlose aber lästige Viecher und halten sich gerne in dunklen, feuchten Räumen auf. Man kann sie auch mit natürlichen Mitteln loswerden und zwar mit Lavendel oder auch Zitronenöl was man in kleine Schälchen füllt und auf den Boden, wo man die Tiere entdeckt hat, aufstellt.

Vorteil

Einen kleinen Vorteil sollen Silberfische haben, sie fressen den Schimmel in feuchten Umgebungen auf.

Kleiner Nachteil, sie fressen auch Papiere und Dokumente auf.

Ich habe auch vor ein paar Wochen Silberfische entdeckt, allerdings im Bad. Natürlich war ich auch entsetzt, als ich dieses Ungeziefer sah, da Reinlichkeit im Haushalt auch bei mir eine grosse Rolle spielt. Zuerst habe ich die ganze Wohnung geputzt und geschaut, ob ich noch mehr Silberfische entdecke, aber zum Glück war das nicht der Fall. Meine Mutter gab mir den Rat Köderdosen speziell für diese Ungeziefer-Art aufzustellen (in der Drogerie erhältlich). Nach einer Woche war ich die Viecher zum Glück los.

Silberfischchen auch Zuckergast

Silberfische übertragen keine Krankheiten. Sie fressen aber Textilien, Fasern und sogar Tapeten (stärkehaltiger Kleister!) und können daher große Schäden anrichten.

Silberfischchen mögen es warm und feucht. Dabei muss nicht unbedingt der Raum warm sein, es genügt ein Kühlschrank der Wärme abstrahlt.
Reinigt daher hinter/unter dem Kühlschrank gründlich.
Überprüft die Luftfeuchtigkeit in eurer Küche und senkt die ggf. Ist die Luftfeuchtigkeit zu gering, so verschwinden die Insekten mit der Zeit, da sie keinen geeigneten Lebensraum vorfinden.

Silberfischchen ernähren sich von stärkehaltigen Stoffen, insbesondere von Zucker und Kohlenhydraten.
Kontrolliert alle entsprechenden Lebensmittel (Brot, Kartoffeln etc.) und verpackt sie in Dosen bzw. verbannt sie aus der Küche.
Streut ein 1:1-Gemisch aus Zucker und Backpulver in die vermutlichen Verstecke. Der Zucker lockt die Silberfischchen an, welche dann auch das Backpulver fressen.
Mit Lavendel- oder Zitonenöl beträufelte Papiertücher vor die Verstecke und unter den Kühlschrank legen. Das vertreibt die Tierchen dauerhaft.

Auch Abflüsse können Silberfischchen einen Lebensraum bieten. Durch regelmäßiges "spülen" mit heißen Wasser werden sie und ihre Eier abgetötet.

Ritzen und Spalten in Wänden und Fliesen mit Silikon ausspritzen.

Hallo Bubi,

Meine Frau wollte unbedingt Goldfische haben, das war mir allerdings anfangs zu luxoriös, deshalb haben wir uns erstmal auf Silberfische geeinigt.
Spass beiseite - die kleinen Tierchen halten sich gern dort auf, wo es feucht und warm ist, und sie eine Möglichkeit finden sich zu verstecken. Hat nicht wirklich mit Sauberkeit zu tun, denn die Ecken, die die Tierchen bevorzugen kann man nicht wirklich immer sauber halten.
Bevorzugt leben sie in kleinsten Ritzen, hinter Fußleisten und unter Möbelstücken. Um derer habhaft zu werden, wirst du wahrscheinlich ersteinmal die chemische Keule brauchen. Bei einer Einbauküche neuerer Bauart wird es kein Problem sein alle Ritzen mit Silicon zu verschliessen. Dabei dann auch die Fußleisten auf beiden Seiten nicht vergessen und auch sonst prüfen, wo sich Ritzen befinden - wie gesagt, dass lichtscheue Gesindel braucht solche Verstecke.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren