Wieso bekommt mir Hackfleisch nicht?

Hallo!
Wenn ich Hackfleisch, oder Gerichte (Frikadellen z.B.), die mit Hackfleisch zubreitet werden, esse, habe ich noch stundenlang danach Magenprobleme.
Ganz schrecklich ist das schreckliche aufstoßen danach.
Weiss jemand, aus welchem Grund für mich Hackfleisch so unbekömmlich ist?
Liegt das an mir, oder an irgendendetwas im Hackfleisch?
LG rona0512

Antworten (7)
Fertige Frikadellen oder selbst gemachte?

Wir wissen gar nicht, ob rona die Frikadellen fertig abgepackt gekauft hat, oder ob sie sie selbst gemacht hat.

Forteen, genau der Gedanke ist mir auch gekommen! Es lässt sich ja leicht herausfinden, ob es wirklich die Gewürze sind. Man muss nur zur Abwechslung mal nur Pfeffer und Salz verwenden, wenn man die Frikadellen zubereitet.

@hotgirl

Möglich. Aber es könnte auch sein, dass gar nicht das Hackfleisch selbst schuld ist an den Magenschmerzen, sondern eine Hackgewürzmischung, die vielleicht viel Glutamat o.ä. enthält.

@Waldemar

Das Aufstoßen ist vielleicht nur der Anfang vom Würgen - wenn die Vergiftung nicht so schlimm ist?

Levkoje: Das Aufstoßen nach der Mahlzeit müsste aber noch eine andere Ursache haben, denn bei Samonellen wird es einem normalerweise nur schlecht mit Durchfall und Erbrechen.

Hackfleisch richtig durchbraten

Hackfleisch ist besonders anfällig für Salmonellen. Es sollte deshalb möglichst noch am Tag des Kaufs zubereitet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass Hack immer richtig durchgebraten wird. Es müssen mindestens 10 Minuten Bratzeit sein, wobei die Temperatur mindestens 70 Grad betragen muss, da Salmonellen erst bei dieser Hitze abgetötet werden.

Wenn du doch weißt, dass dir Hackfleisch nicht bekommt, wieso isst du es dann? Das könnte eine Lebensmittelunverträglichkeit oder aber auch eine Allergie sein. Kann man testen lassen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren