Ablehnung von der Krankenkasse für Brustverkleinerung

Hallo, ich habe eine ablehnung von der krankenkasse bekommen wegen eine brustverkleinerung weil die mdk der meinung ist nur eine kostenübernahme möglich ist bei einer brust von 1500gramm, ich bin sehr schlank und habe eine sehr grossen busen. Ich habe einen wiederspruch an die krankenkasse gemacht, jetzt wollen die noch mehr atteste von den ärzten.Der Orthopäde hat eindeutig geschrieben das es nur eine brustverkleiernung in frage bei mir kommt sowie das gutachten bei einem chirurgen habe ich auch schon hinter mir. Frage.: soll ich noch bei einem psychologen gehen und was sag ich ihm!!!!!!!!!!

Antworten (13)
Verkleinerung

Hallo ich bin 21 hab ein brustumfang von 80 c und möchte 80 a haben ich habe bereits starke rückenschmerzen und fühle mich auch total wohl mit der Brust und gab auch schmerzen in der Brust was meist ihr ich bin 1.72 normal gebaut wiege 72 kg. Zählt dir krankenkasse ??

Op

Hallo ich habe meine brust verkleinern lassen, meine kk hatte vorher die op angelehnt dann hab ich es durcjführen lassen umd kämpfe nun weiter um eine kOstenübern.
Man hat mir 2200gr zusammen entnommen:) mir geht es super gut danach.
Nun hOffe ich das die kk ein einsehen hat:(

Gruss nicki

Brustverkleinerung

Hallo Leute,

ich habe eine Körbchengröße von 70 G bei 1, 68m und 63 kg. Ich hab eine Kostenübernahme bei meiner Krankenkasse beantragt (mit Atteste). Zunächst bekam ich eine Ablehnung. DAnach hab ich Widerspruch eingelegt und mir wurde ein Termin beim MDK empfohlen.
Diesen Termin hab ich dann wahrgenommen.
Mich wurden verschiedene SAchen zu meiner Gesundheit gefragt, warum ich das ganze machen möchte und dann wurde ich vermissen, mein BH wurde sich genau angeschaut (Daher wählt vorsichtig aus) und dann hat die Ärztin meinen Rücken und die Verspannungen genau begutachtet.
Nach dem Gespräch hat sie mir gesagt, dass sie eine OP beführworten wird. Letztendlich musste ich noch 4 Wochen auf meine Zusage warten.
DIe Op habe ich demnächst vor mir.
Leider bin ich mir nicht sicher, ob ich ein D oder ein C Körbchen will!

Auch Bosch BKK

Hallo,
wie lange hat es denn gedauert, bis die KK sich gemeldet hat? Habe vor ca. 14 Tagen meine Papiere (Gutachten vom Orthopaede und 2 Chirurgen eingesendet) auch an die Bosch BKK gesendet. Habe 70F bei einer Koerpergroesse von 160cm und 54kg. Also zierlich aber einen mords Busen. Wie wird denn beim MDK gemessen?

Vielen Dank fuer Deine Antwort und ich freue mich fuer Dich, dass alles so glatt gelaufen ist!

Annkenchan

An christina

Hallo ihr lieben,

ich habe mir vor einer woche meine brüste von 80H auf 80C verkleinern lassen.
Mein Weg zu dieser Verkleinerung war eigentlich ziemlich einfach. Ich bin bei der Bosch BKK versichert und der Antrag wurde sofort genehmingt.
Es ist so, jede Krankenkasse hat eigene Vorgaben, dass die OP genehmigt wird, bei mir war es so, dass jede brust mehr als 1, 5 kg wiegen muss, sowie die Maße der Brust, dass alles ist ausschlaggebend ob ihr eine Genehmigung bekommt. Aus meiner Erfahrung durch Ärzte habt ihr eine sehr geringe Chance falls ihr schon einmal eine Absage bekommen habt.
Meine OP ist jetzt vorbei und ich bin sehr sehr glücklich damit, es ist wie ein neues Leben, man muss halt nur eine Woche Schmerzen aushalten und auch auf einige dinge erstmal verzichten, wie Sport oder Duschen. Aber dass alles lohnt sich.
Trotzalledem kämpft dafür dass ihr glücklich werdet, es wird sich auszahlen!!
Aber ein Tipp hab ich noch, es ist egal wie viele orthopädische oder psychische gutachten ihr habt, die haben keine Bedeutung, ich hatte zB nichts in der Hand, musste nur zur MDK und das wars. Versucht bei der MDK zu zeigen dass ihr auch dazu bereit seit abzunehmen und am besten davor schon abgenommen zu haben und somit zu zeigen dass eure Brust nur aus drüsengewebe besteht und nicht aus Fett.
Also viel Glück euch allen :)

Ablehnung

Also ich habe nun auch zum 2. mal meine ganzen Atteste von den Ärtzen eingereicht war auch in einer Spezialklinil in Gelsenkirchen. Da mich die Frauenärztin zur Senologie verwiesen hat. Leider hat die KK mir wieder eine ablehnung geschickt. Daraufhin bin ich zu meinen Hausarzt und der hat mir einfach nur geraten mich mal mit der KK in verbindung zu setzen um zu erfragen was noch fehlt, das man weiß was die überhaupt noch haben wollen. Die Dame konnte mir keine konkrete antwort geben sagte nur das ich zur Krankengymnastik gehen solle aber sie mir nicht garantieren kann das der MDK die OP dann als notwenig empfindet. Also tut mir leid was ist das für eine Aussage. Nun hab ich meinen Wiederspruch per E-Mail an den Vorstand geschickt bin jetzt mal gespannt was jetzt passiert, werde euch auf dem laufendem halten.
Kann mir denn einer tips geben?
Welche KK übernehmen sowas überhaupt, hab nämlich auch schon überlegt die KK zu wechseln aber weiß halt nicht ob es was bringt :(
Auf eine positive antwort würde ich mich freuen

Kosten

Hallo!!

Ich habe das gleiche Problem wie ihr.
Meine Frage: Zahlen private Krankenkassen vielleicht eher?

Habt ihr die OP inzwischen gemacht? Wieviel habt ihr wenn dann bezahlt?

Auch abgelehnt

Ich habe im januar einen antrag gestellt und heute habe ich zum x-mal dort angerufen und habe nun endlich erfahren, das sie abgelehnt wurde. Grund, ich soll zum Psychologen!!!!!Spinnen die denn? Ich habe Schmerzen ohne Ende und etliche Atteste vom Orthopäden, Frauenarzt, Hausarzt und vom Plastischen Chriurgen mitgeschickt. Meine WS hat sich durch das Gewicht stark verkrümmt, so das ich kurz vor einem Bandscheibenvorfall stehe. Ich hab auch geschrieben, das es mir nicht ums Höngen der Brüste geht, damit kann ich leben, sondern weil sie so gross sind und ich dadurch extreme Schmetrzen im HWS, BWS und LWS habe und ohne startke Schmerzmittel nicht mehr auskomme. Die spinnen doch, jetzt soll ich zum Psychologen-was soll ich da?????????Sonst hiess es immer, wenn man auf der Psychoschiene fährt hat man noch weniger Chancen. man, ist das ein verein, ich bin stinkig. Werde aber einen saftigen Einspruch einlegen

Brustverkleinerung

Hallo,

also ich war heute auch bei MDK. Und die Ärztin hat mir auch das mit den 1500g gesagt als ich Ende der Untersuchung nachfragte wie's denn steht. Was soll denn die Aussage. Ich müsste ja ein "Z"-Körbchen haben um mit einer Grösse von 170cm und 65kg auf 1500 pro Seite zu kommen. Ich bin jetzt mal echt gespannt auf die Antwort von der Krankenkasse. Bin schon mal am Widerspruch formulieren, da ich mit einer Ablehnung rechne. Hoffe aber trotzdem immer noch auf eine pos. Antwort..
Gruß Fenoglia

Brustverkleinerung

Hallo Sindy,
bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Mein Widerspruch wurde letzte Woche abgelehnt und mir bleibt jetzt nur noch zu Klagen.
Ich bekam das Gleiche zu hören wie Du. 1500 Gramm etc. Es ist jedoch auch nachgewiesen, dass man das Gewicht einer Brust nicht genau bestimmen kann, da es keine Methode des korrekten Wiegens gibt. Desweiteren sollte es auf das zu entfernende Volumen ankommen. Mir wurde vom MDK Krankengymnastik vorgeschlagen um meine Beschwerden zu verringern. Mein Orthopäde hat auch bescheinigt, dass wenn meine Brust nicht verkleinert wird, demnächste eine OP an der Wirbelsäule ansteht.
Ich suche mir Morgen einen guten Anwalt oder Anwältin. Ich hoffe Du hast mehr Erfolg.

Hallo Sophie

Hoffe Du liest hier noch die Beiträge. Ich habe auch vor meine Brust verkleinern zu lassen. Ich habe starke HWS Beschwerden. Ich habe im November mit einem Chirugischen Attest den Antrag eingereicht und wie man so liest auch erst mal eine Absage erhalten. Mit der Begründung, das die HWS-Beschwerden keine Brustverkleinerung rechtfertigen, jedoch die angegebenen Hausausschläge unter der Brust könnten dies rechtfertigen. Jedoch hatte ich kein Bericht hiervon beigelegt. Danch habe ich einen Widerspruch eingelegt und bin zum Orthopäden, von dem ich ein super Attest bekommen habe und zu meiner Hausärztin, die mir die Neurodermitis mit Entzündungen bescheinigt hat. Ein Psychologisches Gutachten sollte man auf jeden Fall vermeiden. Dies war vor 14 Tagen. Heute, vor wenigen Minuten, habe ich von meiner Krankenkasse einen Anruf erhalten, das der Eingriff genehmigt wurde. Was mich total erstaunt hat, ohne Vorstellung beim MDK. Bin total glücklich. Vielleicht hat hier wirklich das Attest mit dem Hautausschlag geholfen.

Hallo sophy

Die Ärztin von med.Dienst hat mir gesagt das nur bei einer 1500g pro seite die KK die Kosten übernimmt.

Keine gute Idee

Hallo,

ich bin in einer ähnlichen Situation. Aber soweit ich informiert bin, ist es keine gute Idee mit psychologischen Gründen zu kommen. MIr wurde gesagt, dass die KK dann aus Konstengründen lieber eine Psychotherapie bezahlt und die Op somit erst recht abgelehnt wird. Dass die KK die Op erstmal ablehnt ist wohl oft so und man sollte, wie Du, auf jedenfalll Widerspruch einlegen und sich nicht verunsichern lassen.
Aber eine Frage hab ich doch noch: Ist das Brustvolumen (also mehr als 1500 g wie Du sagt) entscheidend, oder das Volumen, das reduziert werden soll? Ich dachte immer es käme auf das Reduktionsvolumen an...

Viele Grüße,

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren