Aufteilung der Kindergeldzahlungen auf verschiedene Konten

Hallo,
ich bekomme 462 Euro Kindergeld für 3 Kinder. Nun möchte ich für meinen 18-jährigen Sohn sein Kindergeld auf sein eigenes Konto von der Familiekasse überweisen lassen. Die Kindergeldkasse sagt eine Aufteilung auf verschiedene Konten ist nicht möglich.
Stimmt das? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Heinz

Antworten (4)

Bei uns lehrt so das mein schvigervater das Kinder Geld bekommt
Und ist zu bank gegangen hat gesagt das 184 Euro Kindergeld immer Monatin seinem Sohn Bank Schulen soll und die schicken jeden monatlich

Kindergeldzahlung

Er bekommt es nur auf sein kont wenn er nicht mehr zu hasue wohnt
das heisst es muss seine eigene wohnung haben ansonsten zahlen sie es ihm doch einfach aus

Kindergeldzahlung

Hallo, Heinz!
, , Kindergeld''
Bei Kindergeld-Zufluss für's Kind (auf's Konto des Kindes) muss bei der KG-Stelle (Familienkasse) ein sogenannter , , Abzweigungsantrag'' gemäß §74 EStG, gestellt werden.
PS. Also, Summe 'rausnehmen (weil's ja 3 Kinder sind) die KG-Summe, die auf's Konto des Kindes soll, ins Formular eintragen und abschicken, das war's.
Unterschriften (auch des Sohnes) nicht vergessen!
Viele Grüße, Klaus-Dieter.

Ja, das stimmt, der gesamte Kindergeldbetrag kann nur auf ein Konto überwiesen werden (erteilen Sie doch einen Dauerauftrag). Sollte ihr Sohn eine eigene Wohnung haben und Sie als Eltern Ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen, könnte er einen Antrag auf anteilige Abzweigung stellen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren