Ausland-warum nicht???

Hallo,
ich möchte Eure Meinung zum Thema " Problemkinder ins Ausland". Ich selbst bin davon überzeugt da ein Bekannter Junge der in Deutschland kurz vorm strafffällig werden die Kurve bekommen hat durch einen Auslandsaufenthalt. Die Betreuer waren nicht mal soz.päd., ganz normale Menschen also und haben erreicht wo soz.päd in Deutschland versagt haben.
Was sagt Ihr dazu???

Antworten (5)
Auslandsaufenthalt fuer jugentliche

Ich bin auch der meinung dass ein zeitlichbegrenzter ortswechsel , fuer jugendliche mit problemen, helfen kann ihnen neue horizonte und eine veraenderte ansicht zum leben (altag) zu vermitteln.
Ich bin gerade dabei so ein projekt in spanien aufzubauen, denn ich denke man muss solchen kindern zeigen, dass das leben auch schoene dinge zu bieten hat wenn man sich darum bemueht.und dass ehrlichkeit, vertrauen und respekt vor und zu einander vieles leichter macht.

VORSICHT!!!

VORSICHT !!!
Ausbeutung der Kinder und Jugendlichen in Auslandsmaßnahmen sind kein Einzelfall !!!
Habe selbst die Erfahrung damit machen müssen und danach war alles schlimmer als vorher.Ich stand nach 2 Jahren ohne Schulabschluß, ohne Perspektiven und mit körperlichen sowie seelische Schäden da, die immer bleiben werden. 7.000 Euro hat die Maßnahme monatlich gekostet. Mir standen 28 Euro wöchentlich zur Verfügung womit ich mich selbst verpflegen und alles von kaufen musste. Für diesen Lohn musste ich von morgens bis abends auf einer Baustelle hart arbeiten. Geschlafen habe ich in einer kleinen Kammer mit winzigem Fenster.
LG Tim

Moderator
@Martin

Habe Geduld. Dein Beitrag steht gerade erst einmal einen Tag hier. Häufig dauert es ein paar Tage, eine Woche auch Monate, Jahre oder auch nie bis hier eine Antwort geschrieben wird. Wenn jemand auf deinen Beitrag antworten möchte wird er das sicher tun.

Ausland-warum nicht?

Hallo Anna,

Danke für Deine Antwort, aber leider scheint hier niemand anderes Interesse an einem Gedankenaustausch zu haben.

L.G.

Ausland-warum nicht?

Hallo Martin!
ja..ich denk, das es manchmal besser ist betreuer ohne die soz-päd-ausbildung zuhaben. diese sind oft einfuehlsamer, unvoreingenommener und auch nicht so abgestumpft.
auslandsprojekte wuerde ich jederzeit fuer meine kinder in anspruch nehmen, da diese den vorteil haben, gleichzeitig auch andere kulturen kennenzulernen.
auch kann ich mir denken, das die trennung von daheim sehr förderlich ist.

anna.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren