Bei welchen Inliner-Übungen sind Keramik- oder Stahlkugellager besser?

Seit kurzem habe ich Inlineskates und habe nun erfahren, daß es unterschiedliche Kugellager (Keramik und Stahl) gibt. Worin besteht eigendlich der Unterschied und bei welchen Übungen sind welche besser? Wer kennt sich da aus und kann mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Mysteryeyes

Antworten (3)

Zu den Hybrid-Lagern: diese besitzen einen Stahlkäfig und die Kugeln sind aus Keramik und müssen deshalb auch geschmiert werden. Die Laufeigenschaften sind dennoch wesentlich besser als jene von Stahllagern.
Nur Vollkeramik-Kager sind absolut wartungsfrei und dürfen auch gar nicht geschmiert werden.
Zum Vorschreiber: die Stoßfestigkeit der Keramiklager ist mittlerweile kein Argument mehr, da diese aus Siliziumnitrid hergestellt werden und extrem zäh sind. Alles am Skater würde vorher kaputt gehen aber die Lager ganz sicher nicht.
Zu Lagern aus rostfreiem Stahl: da gibt es große Unterschiede, so darf z.B. Edelstahl AISI 420 kein Salzwasser abbekommen, während AISI 440C tatsächlich rostfrei ist. Sollte man beim Kauf darauf achten, ob diese Angaben vorhanden sind.
Noch generell zu den Lagern: es gibt so schöne Bezeichnungen ABEC5, ABEC7, ABEC9 (auch ILQ9) usw...
Das ist nur die Angabe der Fertigungstoleranz und hat absolut nichts mit der Qualität der Lager zu tun. Diese Angaben werden zum Teil als Kaufargument verwendet. Das sollte man sehr schnell vergessen. ABEC9 - Lager aus Karbonstahl (der größte Mist unter allen Materialien für Lager) können gar nicht so gut sein, als immer noch billige ABEC5 - Lager aus Chromstahl.

Stahlkugellager sind die am häufigsten verbauten Kugellager. Diese findest du z.B. in den meisten Komplettskates. Diese Kugellager sind stabil und robust. Edelstahl-Kugellager aus rostfreiem Edelstahl sind die perfekten Kugellager. Sie sind zwar etwas teurer als normale Stahllager, halten dafür aber auch länger, da das Lager selbst bei Feuchtigkeit und ohne sofortige Pflege nicht rosten kann.
Besonders beliebt bei Wettkampfskatern sind Hybrid-Lager, die einen Materialmix aus Stahl (Lauffläche) und Ceramic (Kugeln) haben.
Kugeln aus Keramik verformen sich deutlich weniger als Stahlkugeln und sorgen so für sehr stabile Rundlaufeigenschaften auch bei hohen Druckbelastungen. Die Lager sind sehr schnell und zudem 100% rostfrei. Die Edelvariante der Kugellager ist Keramik. Diese Kugellager sind bis zu 40% leichter. Dadurch verringern sich die Zentrifugalkräfte so stark, dass das Lager 20-40% schneller drehen kann. Somit bieten Keramiklager die besten Laufeigenschaften mit dem geringsten Laufwiderstand. Dafür sind sie aber recht (stoß)-empfindlich und sollten nur zum Speedskaten genutzt werden.

Was für übungen meinst du?
Bei der richtigen pflege hält sich beides recht lange.
es kann sein, dass es preislich ein paar unterschiede gibt.
ich hatte früher stahlkugellager aber bin jetzt auf keramik umgestiegen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren