Bestimmt der Hausarzt zu welchen Therapeuten man gehen muß?

Wegen diverser Sportverletzungen hat mir mein Hausarzt eine Überweisung zu einem bestimmten Physiotherapeuten gegeben. Nur bei dem war ich einmal und wollte nie wieder dort hin, da ich einfach mit seiner Art nicht klar kam. Ich bat meinen Arzt, zu einem anderen Therapeuten gehen zu dürfen, das hat er aber abgelehnt. Ist das eigentlich normal und Rechtens? Was meint ihr dazu? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Heiko

Antworten (3)

Hallo, ein Hausarzt darf NICHT vorschreiben wo du hin gehst rein theoretisch darf er soweit ich weis dir nicht mal " offiziell" zu einem Raten jedoch halte ich ein "Rat" schon für sinnvoll und auch wichtig aber entscheiden darf es jeder selbst. :) geh einfach mit dem Rezept zu dem wo du willst:-))

Moderator
@ Heiko25

Nee, so viel ich weiß, darf dir dein Hausarzt nicht "vorrschreiben", zu welchem Physiotherapeuten du gehen darfst, da hast du wohl die "freie Auswahl".
Aber ich glaube in einem Quartal darf dir dein Hausarzt nur eine Überweisung zu einem Physiotherapeuten gegeben. Aber im nächsten Quartal kannst du dann zu einem anderen Physiotherapeuten gehen.
Am Besten fragst du da mal bei der Krankenkasse nach, es gibt ja manchmal günstigere Krankenkassentarife wenn man zuerst nur zu bestimmen Ärzten geht.

Also

Ich hatte letztes ahr auch eine sportverletzung und der arzt gab mir ne überweisung zum physiotherapeuten. diesen durfte ich ir aber aussuchen, also stand kein name auf der überweisung oder so.

ich kenne auch sonst keinen, wo der arzt entschied wo man hin zu gehen hat oO

wie das rechtlich aussieht weiß ich nicht, aber gehört hab ich das ja noch nie, ist ja wohl die höhe!!!

Der Jabor

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren