Bin kurz davor wieder anzufangen mit Rauchen

Guten Morgen ,
Ich bin fast drei Jahren rauchfrei. Und in mom habe ich so viel Stress das ich bin kurz davor wiede Emir Zigaretten zu kaufen. Ja ich weiß das wäre echt voll blöd von mir. Was kann mich weiter davon abhalten?
Ich habe sogar App installiert auf meinen Handy aber ich denke der wird mir weniger helfen .
Mein Problem ich habe schon immer gerne geraucht. Angefangen hatte ich mit 16 :) recht spät für heutige jungend :)
Ich bin aber jetzt 33 Jahre alt und ja mit 31 aufgehört. Ich muss aber sagen fiel mir nicht schwer auf. Die schlimmste Woche war die erste Woche. Aber wie kann das sein das nach fast drei Jahren rauchfrei hat man immer noch so starkes Verlangen nach rauchen? Ich denke das geht nie weg :(

Antworten (10)
@Leila

Hey Leila, danke dir! Es tut richtig gut, wenn man etwas Verständnis erfährt. In meinem Umfeld gab's viele verständnislose Reaktionen, ein paar sogar fast aggressiv...?! Aber meine besten Freunde sagen, dass sie froh sind, endlich wieder mehr mit mir unternehmen zu können :-)) Ja, für mich war es der richtige Schritt, wieder anzufangen und ich werd auch nicht mehr aufhören. Mal sehen, wie hart meine Lunge ist im Nehmen ;-) Dir auch alles Gute, Leila!

@Gerry_G

Ich habe mir deinen beitrag vom nochmal 13.09.17 durchgelesen, und kann gut verstehen das du wieder angefangen hast.
ich habe hier schon x - mal geschrieben, entscheidend ist in meinen augen das man sich wohlfühlt. es weiß sicherlich jeder das rauchen die gesundheit negativ beeinflußt, aber ich kann mir nicht vorstellen das es gesund sein soll wenn man sich psychisch schlecht fühlt.
ich wünsche dir auf jeden fall noch eine schöne zeit!

Wieder angefangen

Hi Leute, ja, ich hab auch wieder angefangen. Bin seit 3 Tagen wieder Raucher und schon wieder bei 1 Schachtel pro Tag. Ich weiß, das wird meinem COPD nicht gut tun, aber mir geht's trotzdem psychisch wieder viel besser. Dann soll es eben so sein...

Rückfälle

Haben die meisten Raucher irgendwann mal. Ich bin auch so jemand, dem das Aufhören leicht gefallen ist und ich bin auch schon länger (ziemlich) rauchfrei. In stressigen Phasen, also vielleicht zwei oder dreimal im Jahr, kaufe ich mir aber auch wieder ne Packung :/

Aber ich bin dann auch streng mit mir und höre gleich nach drei Wochen oder so wieder mit dem Mist auf. Ist immer noch schädlich, aber weniger schädlich als dauerhaft zu rauchen.

Ich würde versuchen dagegen zu halten. Es ist gut, dass du aufgehört hast und darauf kannst du stolz sein. Es gibt immer mal schwere Phasen.

Wieder anfangen

Hi Zita, danke für deinen Beitrag. Ich kann dich so gut verstehen. Habe selbst vor 5 Monaten mit dem Rauchen aufgehört - nach 25 Jahren... Bei mir wurde im März COPD festgestellt. Die Diagnose war natürlich ein Schock, ich bin erst 38, hab allerdings sehr früh angefangen und am Tag auch knapp 2 Schachteln gequalmt. Ich quäl mich immer noch jeden Tag, weil es echt hart ist, auf Zigaretten zu verzichten. Und mittlerweile bin ich soweit, dass ich wieder anfangen will. Mein Arzt sagt, dass der Krankheitsverlauf dadurch erheblich beschleunigt würde, aber langsam ist es mir egal, weil mich das Nichtrauchen so runterzieht. Früher war ich echt ein fröhlicher lebenslustiger Mensch, Partytyp. Jetzt häng ich nur noch in der Arbeit und zuhause rum und meine Stimmung ist jeden Tag im Keller :-( Nachdem es dir nach 3 Jahren offenbar immer noch so geht, werd ich wohl wieder anfangen. Lieber früher sterben, aber bis dahin noch was haben vom Leben!

E-Zigaretten

Wesentlich weniger schädlich!
Allerdings muß man sich etwas damit befassen und die Technik kennenlernen.
Am besten mal bei YouTube den Dampfmacher anklicken oder Liquidhimmel. Gruß Barney

Schade drum, aber ist im Endeffekt dein Problem. Du bist alt genug und musst selbst wissen wofür du dein Geld ausgibst und ob du deine Gesundheit ruinierst.

War der Wille leider doch zu schwach...

Also ich habe leider es getan :(
Ich rauche leider wieder. Bist jetzt habe ich immer am Tag nur einer Zigarette geraucht und seit gestern gesteigert kg zwei :( scjeisse sucht! Mir tut die fast drei Jahre leid. Alles umsonst :( na ja selber schuld .

Hallo Zita,
Ich will dich hier nicht über die Folgen des Rauchens belehren. Ich denke, dass du dir der Risiken bewusst bist.
Das Rauchen ist eine Sucht und genau wie bei jeder anderen Abhängigkeit bleibt man sein Leben lang süchtig. Der Wille ist dabei das Entscheidende. Wenn du es nicht willst wirst du auch nicht wieder anfangen, bist du dir jedoch unsicher dann ist die Gefahr doch sehr groß wieder zu beginnen.
Denk einfach mal an das Geld welches du sinnlos durch die Luft blasen würdest und an den Kampf den du hinter dir hast um aufzuhören. Halte dir den Sinn und Unsinn des Rauchens vor Augen

Du musst selbst entscheiden welches der richtige Weg für dich ist, es wäre jedoch schade wenn dein vorangegangener Kampf umsonst gewesen wäre.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren