Bin nur Ersatzspieler - wie motiviere ich mich, trotzdem zum Training zu gehen?

In der A-Jugend gehörte ich zu den besseren Handballspielern. Jetzt spiele ich in der zweiten Herrenmannschaft und werde dort auch nur als Ersatzspieler eingesetzt. Habe momentan keinen Bock zum Training zu gehen. Wie kann ich meine alte Disziplin wieder zurückbekommen, welche Motivationsübungen könnten mir dabei helfen?

Antworten (5)
Auswechselspieler

Hallo Felix1994,
Du hast das Problem was viele Jugendspieler bei dem Wechsel in den Senioren Bereich haben. Es verwundert aber auch nicht. Die Umstellung von der Jugend zu den Senioren ist auch nicht gerade klein. Das Spiel wird härter und auch schneller. Sammle erst einmal als „Auswechsel“-Spieler Erfahrung und beiße Dich durch. Wenn Du bei der A Jugend zu den Besseren gehört hast, dann wirst Du es auch in der 2. Mannschaft nach einiger Zeit schaffen. Werde nicht ungeduldig sondern zeige Dich wo es nur geht und dränge Dich Deinem Trainier auf.

Wenn man anständig trainiert, ist die Chance ziemlich groß, eines Tages von der Ersatzbank runtergeholt zu werden. Ohne Training landet man mit Sicherheit in den Zuschauerreihen.

Man trainiert doch auch für sich selbst. Dass man gesund und fit bleibt. Nicht nur, dass man zeigen kann, was man drauf hat. Finde ich jedenfalls.

Dein Tag kommt schon noch

Ich kann mir zwar gut vorstellen, wie du dich fühlst, aber guck dir mal an, wie oft es schon so gewesen ist, dass ein Ersatzspieler, der eingewechselt wurde, für den Sieg seiner Mannschaft gesorgt hat. Dein Tag wird auch noch kommen. Davon musst du fest überzeugt sein und auf diesen Augenblick hin fleissig trainieren.

Deine Motivation sollte sein, so viel zu trainieren und dich soviel zu steigern, dass du wieder deinen stammplatz kriegst !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren