Darf er mir die Beantragung des Kindesunterhaltsvorschusses verbieten?

Mein Mann möchte sich scheiden lassen. Das wäre ok. Er kann keinen Kindesunterhalt zahlen, da er zu wenig verdient. Das wäre ok. Aber er möchte mir auch verbieten den Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt zu beantragen, weil er (jetzt 55 Jahre alt) meint, es könnte passieren, dass seine Firma pleite geht und er einen besser bezahlten Job bekommt. Dann nämlich müsste er das Geld an das Jugendamt zurückzahlen, außerdem hat er keine Lust jeden Monat eine Bescheinigung der Firma dem Jugendamt vorzulegen. Das finde ich dem Kind gegenüber sehr unfair, es ist schon 14 und es sollte doch dem Kind zugute kommen. Darf er mir es offiziell verbieten den Vorschuss zu beantragen?
Danke schön

Antworten (1)

Nein darf er nicht. Es ist das Recht des alleinerziehenden Elternteils Unterhaltsvorschuss zu bekommen. Lass dich von ihm nicht unter Druck setzen. Es ist seine Pflicht zu zahlen bzw. Auskunft über sein Einkommen zu erteilen. Er müsste doch auch für das Kind zahlen wenn ihr weiterhin eine Familie geblieben wärt. Setze dich mit dem Jugendamt in Verbindung und lass dich dort beraten und über deine Rechte aufklären. Bleib stark.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren