Dauerschmerzen und kein Ende in Sicht. Hilft Akupunktur wirklich?

Ich habe fürchterliches Rheuma. Es fing mit 30 ganz leicht an. Jetzt bin ich 45 Jahre und manchmal ist es unerträglich. Ich muss ständig Kortison nehmen, dass hilft mal mehr mal weniger. Diese Schmerzen, ich gehe immer öfter auf dem Zahnfleisch. Jetzt hat mir ein Bekannter erzählt, dass es Ihm ähnlich ging, nur er hatte Rückenschmerzen. Ihm wurde Akupunktur empfohlen, seitdem ist er meist Schmerzfrei. Was meint Ihr, hilft die Therapieform auch bei meinem Rheuma?
Anton

Antworten (4)
Halte ich für Blödsinn

Hallo, möchte mich auch kurz zu Wort melden. Akupunktur, Reflexzonen und dieses ganze andere Esozeug halte ich für Humbug! Achte bei Rheuma lieber auf gesunde Ernährung, lass dir Massagen verschreiben und nimm verträgliche Schmerzmittel, das bringt wenigstens was. Nur meine Meinung.

Akupunktur hilft bei allen möglichen Beschwerden

Lieber Blechie,
die Akupunktur beeinflusst sämtliche Organe und alle Teile des Körpers. Unser Körper ist von Meridianen (Energielinien) durchzogen. Wenn der Akupunkteur nun die Nadeln richtig setzt, kann er STauungen und Störungen des Energieflusses beseitigen und Schmerzen aller Art lindern.

Bei rückenbeschwerden hilft Akuputnktur sehr gut. ich weiss aber nciht, wie das bei Rheuma ist....

Einen Versuch ist es wert

Lieber Anton, ich weiß wie schmerzhaft Rheuma ist. Ich würde es auf alle Fälle mal mit der Akupunktur versuchen. Mehr als dass sie dir keine Linderung bringt, kann ja nicht passieren. Denn unerwünschte Nebenwirkungen gibt es bei dieser alternativen Heilmethode nicht, ganz im GEgensatz zu den Schmerzmitteln, die so gegen Rheuma verschrieben werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren