Erziehung von 12-jährigem Sohn - er hat kein Respekt und ist frech!!!

Hallo, wir haben einen 12jährigen Sohn, in Erziehungsfragen waren mein Mann und ich nie einig. Vom Vater erhielt er alle Spielsachen die er wollte. Er mußte auch nur das essen was er wollte. Ging spät ins Bett solange es mein Mann erlaubte. Machte erst spät die Hausaufgaben auch da hatte mein Mann nichts dagegen, ect. ect. Meine Meinung und meine Vorschläge interessierten nicht. Jetzt als mein Sohn älter wurde, also 12 Jahre, kommt plötzlich doch hi und da ein nein von seinem Vater. Mein Sohn hat null Respekt vor uns. Er ist saufrech, sagt Wörter usw. gehorcht einfach nicht. Ich überlege nun schon wochenlang, wie ich meinen Sohn doch noch zu einem netten Jungen erziehen kann. Heute sagte er zum Beispiel: "Leck mich". Ich denke es hilft nur noch absolute Konsekquenz. Ich werde eine Woche nichts für ihn kochen. Es gibt nur trockene Semmeln. Findet ihr das gut?

Antworten (12)
Kind fast 13 auch aggressiv

Habe auch ein Kind geht seid langen nicht zur Schule habe Hilfe von Jugendamt und bin soweit das er ins heim geht was er nicht will aber ist aggressiv gegen mir über auch seinen Geschwistern kommen nicht an und Regeln gelten für ihn nicht gam auch mit der Antwort hab ihn nix zu sagen also was hilft da noch

Therapie

Hallo such dass Gespräch mit dem Klassnlehrer auf oder geh mit ihn in die Psychiatrie nicht bose gemeint

Du und Dein Mann - Ihr seid der Boss!

Ich denke auch, du solltest mit deinem Mann jetzt ordentlich an einem strang ziehen. das beste ist, ihm was zu verbieten, was er gern hat oder mag. und andersrum, wie schon geschrieben, ihn für sachen, die er gut macht, zu belohnen.

bei mir gabs zum beispiel fernsehverbot, was für mich richtig schlimm war, da ich kaum freunde hatte. aber war ich brav, oder brachte ne gute note mit nach hause, gabs auch mal kino oder so geschenkt.

schreib mal wieder, wie es jetzt läuft.

Das kenne ich leider auch....

Hallo Helga,
auch ich habe mir die Geschichte durchgelesen und festgestellt, dass es auch noch schlimmer geht. Der 13jährige Sohn einer Freundin "überlegt" es sich jeden Tag neu, ob er in die Schule geht oder nicht! Er ist stark übergewichtig (ca. 110 kg), hat zusätzlich auch noch Depressionen und der Vater kümmert sich einen Dreck um seinen Sohn, hat immer nur aus der Ferne kluge Ratschläge für meine Freundin. Ihr Sohn hat sie auch schon erpresst und ihr gedroht, dass wenn er nicht bekommt, was er will.....dann wüsste sie ja was passiert.....er macht dann irgendwas kaputt und gibt dann aber IHR die Schuld. Denn hätte sie getan, was er will wäre das ja nicht passiert.
Jetzt endlich hat sie über das Jugendamt auch ihren Ex dazu gekriegt, dass beim Familiengericht eine Zwangseinweisung in die Jugendpsychiatrie ausgestellt wird. Denn Tagesklinik, Psychologentherapie....all das hat sie schon durch. Er geht dann einmal mit und dann nie wieder. Auch die Polizei hat sie schon geholt, weil er nicht in die Schule geht. Hat ihn aber nicht sonderlich gestört.....er weiss, dass die ihm nix können!
Jetzt bleibt leider nur die Jugendpsychiatrie und leider auch nur die Zwangseinweisung auf die geschlossene....denn er hat schon angekündigt, dass er abhauen würde, wenn man ihn in die Klinik bringt.
Sicherlich ist er auch nur ein Produkt einer (leider) Nichterziehung durch eine selbst schwer depressive Mutter und durch einen Vater, der auch dem Jungen mit allem Möglichen droht. Aber manchmal ist dieser Ausweg der Einweisung das allerletzte Mittel, um solch einem Kind noch eine Chance zu geben, ein vernünftiger Erwachsener zu werden.

Freundin

Gute Idee

Hallo Margit, ich habe mir deine Geschichte angeschaut und habe gemerkt das es bei mir fast gleich ist nur ist mein Sohn nicht 12 Jahre sondern 13. Die Idee nichts zu kochen finde ich genial, den dann sehen die Kinder endlich mal wie das im Leben ohne Luxus ist. Ich selbst habe schon alles ausprobiert z.B. Handy Verbot; Fernseh Verbot; und auch nicht mehr solange aufbleiben. Hat alles nichts genutzt. Deshalb werde ich jetzt deine Idee versuchen.

Nochmals Danke,

deine Helga

Da geb ich Politik Recht!

So was darf man in keinem Fall dem Fernsehen überlassen...da müssen die Eltern ran oder Helfer vom Jugendamt...

Das Leben ist keine FunDoku!

Ich glaube nicht wirklich dass er dadurch lernt wenn ihm ständig ein Kamerateam hinterherläuft und die Regie ihm sagt wann er zu heulen hat und wie er sich aufführen muss!!

Strengsten eltern der welt

Schick ihn doch zu den strengstzen eltern der welt. dort lernt er richtig respekt und alles andere.

Oha

Mit 12 ist das schon extrem sowas hab ich nur von so 15-18jährigen (un au älter) so gehört, da glaub ich solltest du echt n profi zu rate ziehn
lg
phil

Erziehung 12-Jähriger ohne Respekt!

Mir geht es noch etwas Schärfer, mein Sohn (fast 13) will nicht mal mehr in die Schule gehen. Stehen glaube kurz davor mit dem Jugendamt ärger zu bekommen, weil er es nicht einsieht, liegt den ganzen Tag nur im Bett und will Cola Schips und andere ungesunde Sachen essen. Er ist zu keiner Tätigkeit zu bewegen (spazieren gehen, mit uns Fahrrad fahren, was familliäres unternehmen). Es ist alles scheißegal, oder egal, ich Kotze ihn an, ich bin die blöde Mutter, mehr bekomme ich von meinem Sohn nicht raus, ist das die Retourkutsche für die Liebe und die Behütung die er Jahrelang bekommen hat??? Ich weis es nicht - stehe aber kurz davor mir Hilfe bei einem Familientherapeuten zu suchen oder Psychiatrische Hilfe zu suche, so ungefair - Tagesklinik oder Tagesgruppe! Mit Strenge komme ich schon lange nicht an und mit Verboten auch nicht - ja und mit Versprechungen geht es nur wenn er die Sachen vorher bekommt ansonsten ist es auch egal brauch er nicht will er nicht und liegt dann Stundenlang, Tagelang nur im Bett!
Aber schön das ich die Probleme nicht alleine habe, es gibt viele Eltern die mit der Pupertät kämpfen! Hoffe das mein zweiter Sohn (6 Jahre) besser gelingt!
lg kathleen

@nargit

Hallo Margit,
ich bin auch 15 und habe auch eine Schwester. Ich muss sagen das du reichlich spät mit der Erziehung deines Kindes anfängst und wenn du jetzt nicht anfängst Grenzen zu setzten dann wird dein Sohn später gewaltige Problem bekommen!
Ihr müsst jetzt eurem Sohn zeigen das ihr die Eltern seid und nicht die Marionetten die er steuert! Und diese Regel mit dem Kochen ist ja, schrecklich, das ist doch eher Körperverletzung, also lass das bitte. Stell dir vor dein Sohn erzählt jemandem das du nichts für ihn kochst.....dann ist bei euch die Hölle los (Jugendamt)!
Also versuch andere "Strafen" zu finden. Du kannst es aber auch mal andersrum probieren. Du versprichst ihm etwas wenn er sich so und so verhält und euch folgt, dass hilft auch!
Meine Eltern waren liebevoll aber auch streng und sie haben auf mein Benehmen geachtet...außerden wurde ich nicht verwöhnt (auch wenn wir das Geld haben) !
Wenn alles nicht hilft MÜSST ihr euch Hilfe von außen holen.
Ich hoffe ich konnte euch helfen...
Lg Manu

Hallo margit

Ich bin jez 15 un hab die ganz schlimme Phase hinter mir.
bei meiner schwester is es so ähnlich wie bei deinem sohn.
Ich hab mitbekommen dass sich jez meine eltern absprechen ob sie irgendwohin darf oder wie lang wir aufbleiben dürfen.
Un das klappt eig au gut.
Bei uns zuhaus gibts auch Regeln an die wir uns halten müssen.
die sachen mit dem frech sein kann man wahrscheinlich au nich so gut einschränken das is pubertät.
Un zu der strafe:
koch lieber für ihn un geb fernsehverbot/pc verbot o.ä. das is dann doch humaner :D
ich hoffe ich konnte helfen wenns noch fragen gibt kannst ja nommal antworten

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren