Gehört Hautscreening zu den Vorsorgemaßnahmen und wird es von den Kassen gezahlt?

Ich möchte vorsichtshalber mal ein Hautscreening beim Hautarzt vornehmen lassen, da ich in der Jugend einige Sonnenbrände hatte und ich nun Angst vor Hautkrebs habe.
Gehören solche Maßnahmen zu den Vorsorgeuntersuchungen und werden von den Kassen bezahlt?

Antworten (3)

Bei komischen Veränderungen auf der Haut kann und sollte man allerdings trotzdem zum Dermatologen gehen. Wenn der Verdacht auf Hautkrebs besteht, wird das trotzdem bezahlt. Es gibt auch Krankenkassen, die das Hautscreening schon vor dem 35. Lebensjahr bezahlen. Man sollte einfach mal bei seiner Krankenkasse anrufen und sich erkundigen.

Stimmt, alle zwei Jahre kann man ab dem 35. Lebensjahr zur Hautuntersuchung gehen.

Hautscreening

Ein Hautscreening gehört zur Vorsorgeuntersuchung und wird in der Regel von den Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr alles zwei Jahre bezahlt. Allerdings, wenn Verdacht auf Hautkrebs besteht, werden die Kosten einer Untersuchung auch vor dem 35. Lebensjahr übernommen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren