Gewollt schwanger, aber hin- und hergerissen

Hi, ich schreibe einfach mal die Fakten.
- Ich bin ungeplant schwanger von meinem Exfreund. Er will kein Kind.
- Ich bin 22 und er ist 25, wir haben eine Tochter (fast 4), um die er sich relativ "okay" kümmert. Sie ist mein ganzer Stolz. =) ♡
- Ich studiere Bio & Chemie auf Lehramt Gymnasium, was trotz meiner Mausi gut klappt, ich hab noch ca. 3 Jahre zu studieren.
- Mein Ex ist arbeitslos und er hat mich verlassen, als er von der SS erfuhr.
- Tja, die SS war aber geplant, er tat, als wolle er es auch. Nach 2 Urlaubssemestern wollte ich wieder studieren, ER wollte aufs Baby aufpassen.
- Meine Eltern und mein Bruder stehen hinter mir, auch meine Freunde.
- SEINE Eltern behaupten, ich wolle ihm ein Kind unterjubeln.
- Wir waren 5 Jahre zusammen. Sein Wandel kam plötzlich.
- Ich bin verzweifelt.
- Ich überlege, ob ich abtreiben soll. Immerhin müsste ich jetzt mehr als 2 Semester pausieren und wir leben größtenteils von meinen Nebenjobs, die ich auch nicht mehr machen kann ohne ihn.
- Meine Eltern würden zwar helfen, doch sie haben auch nicht eben viel Geld und arbeiten Vollzeit als Altenpfleger und Altenpflegerin -> Geld- UND Zeitprobleme, die Jobs brauchen sie.
- War am Mittwoch bei der Beratung, was gut tat.
- Am 24. November habe ich jetzt vormittags einen Abbruchtermin.
- Ich weiß nicht, ob ich es verschieben soll... Denn ich bin hin- und hergerissen zwischen Verzweiflung und dem Gefühl, dass ich ein Baby wollte - aber halt nicht so!

Weiß wer Rat?

Ich heiße übrigens Nina mit Mäuschen Leonie. :)

Antworten (18)
@Nian & Leonie

Hallo, ich wollte ich doch noch mal melden um zu fragen, ob wieder alles OK ist. Ich hoffe, Du bist jetzt völlig schmerzfrei und kannst Dich bald wieder auf Dein Studium konzentrieren! LG auch an Leonie von Vera

Liebe Vera

Ja, es geht mir gut :) Schmerzen sind so gut wie weg! Danke & LG!

@Nina

Hallo NIna, geht es Dir schon etwas besser? Schön, daß Deine Familie jetzt für Dich da ist! Erhol Dich und freue Dich darauf, mit Deiner kleinen Leonie die Adventszeit zu genießen. Dies wünscht Dir Vera

Liebe Vera

Es wurde ambulant durchgeführt. Meine Familie ist jetzt da und passt auch auf meine Tochter auf, denn ich schone mich jetzt vom Heben her erst mal. Psychisch geht es mir nach wie vor gut und auch körperlich sind die Schmerzen nicht stärker als eine Periode. Ganz liebe Grüße, Nina & Leo

@Nina

Hallo Nina, schön, daß Du alles gut überstanden hast. Wurde es ambulant gemacht oder mußtest Du eine Nacht im Krankenhaus bleiben ?Hoffentlich hast Du jemanden, der Dir in den ersten Tagen ein wenig körperliche Arbeit abnehmen kann, denn Du mußt Dich sicher ein bischen schonen, oder? Sollten sich irgendwelche "Klugscheisser" jetzt bei Dir melden, ignoriere es einfach. Komm erstmal zur Ruhe. Fürs erste alles Liebe von Vera

Danke für eure einfühlsame Art

Vera und tm, ihr seid spitze, das will ich euch einfach so mal sagen!

Ich habe den Abbruch nun machen lassen und stehe nach wie vor zu diesem Entschluss. So war es besser für mich und auch für meine Leonie. Ich freue mich über eure liebe Art und wünsche euch ebenfalls alles Liebe. Es lief alles ohne Kompikationen. LG an euch!

@Nina

Auch ich kann Deine Entscheidung verstehen und nachvollziehen! Ich wünsche Dir von Herzen, daß alles gut und ohne Komplikationen verläuft, aber davon ist heutzutage eigentlich auszugehen. Alles Gute für Dich und deine Kleine, und wenn Du magst, kannst Du Dich gerne wieder hier melden. LG Vera

Nachvollziehbar

Hallo Nina

Ich kann Deine Entscheidung nachvollziehen.

Wünsche Dir, dass der Eingriff morgen gut verläuft.

Alles Gute Dir!

Freundlichen Gruss

tm

Hallo!

Danke, tm! Ja, ich werde morgen den Termin wahrnehmen! Ich habe mich sicher entschieden.
Danke, Vera! Du hast recht: Ich werde mir von gewissen Moralpredigern nichts einreden lassen, denn ein schlechtes Gewissen ist nicht nötig! Ich selbst weiß, dass ich jetzt richtig handle. Ich war bei einer Beratung und weiß um meine Mittel. Aber die Entscheidung fällt trotzdem so aus, dass ich morgen abbrechen werde. Danke für eure Worte, Nina & Leonie

@Feenstaub

Liebe Feenstaub, ich hatte erst meine Zweifel, ob es richtig war, Dir meine Meinung mitzuteilen. Wie ich aber sehe, hast Du es richtig verstanden und nicht als Besserwisserei oder Vorwurf abgestempelt! Falls Du Dich gegen das Kind entscheidest denke daran, das ist ganz allein Deine Angelegenheit. Laß Dir jetzt ja nicht von irgendwelchen Moralaposteln ein schlechtes Gewissen einreden! Ich wünsche Dir wirklich viel Kraft für eine Entscheidung, die für Dich richtig ist! LG Vera PS: Hast Du schon in Erfahrung gebracht, wie denn die HIlfe vom Staat aussehen würde, das solltest Du in jedem Fall noch vorher tun!

Wie geht es dir...?

Bin ganz neu hier im Forum und hab grade hier reingelesen...
Ist ja echt doof, dass dein Freund einfach abgehauen ist, obwohl ihr beide noch ein Kind wolltet. Das tut mir leid... :-(! Wie ist das denn so plötzlich gekommen? Hat er was gesagt?

Oh je, und weißt du jetzt schon, wie du es morgen machst? Verschiebst du den Termin lieber noch mal oder bist du dir inzwischen sicher?

Du schreibst sehr liebevoll von deiner kleinen Maus Leonie und sie ist dein ganzer Stolz...das klingt echt schön! Hast du denn auch Gefühle für dein zweites Kind? Oder macht dir eher eine Art schlechtes Gewissen zu schaffen, weil du das Baby eigentlich ursprünglich gewollt hast? Ich mein nur, weil du schreibst, du bist noch hin und her gerissen...?!

Ich denk mal an dich morgen!

LG, Lara (mit zwei Mäusen :-))

Entschieden?

Hallo

Hast Du Dich denn nun entschieden? Wirst Du den Abbruchtermin morgen nun wahrnehmen?

Wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Kinderwunsch & abgesprochen

Sollte es heißen. Nina & Leonie Katharina (*13.12.11)

Tm,

Danke für diesen Zuspruch. Du hast recht. Vera. Du hast ebenfalls recht. Die Antwort ärgert mich keineswegs, ich war naiv. Und den Tippfehler habe ich schon aufgeklärt. Es ist geplant, nun aber ungewollt, das ist dumm und naiv von mir gewesen. Ich bereue es, schwanger geworden zu sein. Aber der Kundenwunsch war definitiv angesprochen.

Nina & Leonie-Maus

@Feenstaub

Ich gehe fest davon aus, daß Dir diese Antwort nicht gefallen wird, und helfen tut sie Dir mit großer Wahrscheinlichkit auch nicht. Trotzdem sage ich meine Meinung: Ich kann es als reife Frau nicht ganz nachvollziehen, daß die jungen Frauen heutzutage immer alles auf einmal wollen. Warum braucht man ein zweites KInd, wenn man noch studiert, schon ein Kind hat und noch so jung ist? Und warum wird immer von der Verwandtschaft erwartet, daß sie schon irgendwie helfen wird? Außerdem, hast Du Dich bei der Überschrift jetzt vertan oder was? Erst schreibst Du, daß Du gewollt schwanger bist, dann klingt es wieder nach dem Gegenteil. Denk an das kleine Kind, das Du schon hast! Mit einem weiteren Kind müßtest nicht nur Du, sondern auch das jetzige Kind auf vieles verzichten. Wenn die zweite Schwangerschaft mit Deinem Freund wirklich abgesprochen war, ist es allerdings von seinen Eltern eine Unverschämtheit von "Unterjubeln" zu sprechen, oder ging der Wunsch nach dem zweitenKind vielleicht doch mehr von Dir aus und Dein Freund hat sich überrumpelt gefühlt? Es wäre schade, wenn Du durch die zweite Schwangerschaft das Studium aufgeben müßtest.

Vieles spricht dagegen

Hallo

Es gibt natürlich schon ein paar Dinge, die gegen das Kind sprechen wie dass Dein Ex kein Kind möchte und Du damit alleinerziehend mit 2 Kindern wärst. Zudem müsstest Du im Studium 2 Semester pausieren und Deine Nebenjobs aufgeben. Auf Unterstützung könntest Du nicht gross zählen.

Wenn Du nicht sicher bist, dann verschiebe den Abtreibungstermin.

Dass Du kein Baby so wolltest, kann ich verstehen und Deine momentane Verzweiflung, so hast Du Dir das nicht vorgestellt, dass es sich so entwickelt.

Ich wünsche Dir Kraft, die für Dich richtige Entscheidung zu treffen.

Alles Gute Dir.

Freundlichen Gruss

tm

GEPLANT

Schwanger, sollte es oben heißen anstatt ungeplant. Aber eben: mittlerweile ungeWOLLT.

Aurora, dass du vergewaltigt wurdest, tut mir so leid. :(

Könntest du das kind lieben?

Wenn du diese frage mit ja beantwortest, dann lass das mit dem Abbruch.

Ich habe 2 kinder aus einer vergewaltigung, lange mit mir gerungen, mich dann doch dafür emtschieden und ich könnte nicht mehr lieben

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren