Hat unsere Partnerschaft eine Chance?

Hallo zusammen,

ich muss mir hier mal einiges von der Seele schreiben und brauche Rat.
Ich kann über diese Dinge mit niemandem reden aber lest selbst.

Vor 3 Jahren lernete ich Mike kennen, wir lernten uns in einer Phase kennen ich welcher wir beide keine Partnerschaft wollten.
Ich hatte mich gerade von einem beziehungsunfähigen Mann getrennt und er lebte gerade in Scheidung.
Dennoch schlug es ein wie ein Blitz und wir verliebten uns.
Wir hatten eine Fernbeziehung da uns fast 200 km trennten.
Da er zu der Zeit ein Geschäft auflöste war ich diejenige die immer zu ihm fuhr..

Nach ein paar Wochen merkte ich das etwas nicht stimmte, er hatte nur alle 2 Wochen Zeit, in der Woche in der er keine Zeit für mich hatte, hörte ich kaum von ihm usw.
Es gab immer mehr Anzeichen das ich nicht die einzige war..
Ich stellte ihn zur Rede und er log mich an.

Dann fand ich heraus das es tatsächlich noch eine andere gab, er gab uns die gleichen Kosenamen usw damit er nicht durcheinander kam.
Da sagte ich ganz klar Stop, entweder du weißt was du willst oder wir lassen das ganze.
Er entschied sich für mich und ich dachte nun ist alles gut..

Aber das war es nicht, er wurde immer komischer und ich merkte es steckt noch viel mehr dahinter.. .
Nach ca 2 weiteren Monaten fand ich Fotos, die ihn zeigten, verkleidet als Frau!
Es waren sehr eindeutige Fotos, die einen Faschingsscherz ausschlossen..
Ich sprach ihn wieder an und er meinte, er habe das nur zum Spaß mal für sich alleine gemacht es hat nichts zu bedeuten.
Aber ich merke dennoch, dass dies nicht die Wahrheit war..

An einem Wochenende sollte ich erst Samstag Vormittag zu ihm kommen, weil er vorher und Freitag noch so viel zu tun hatte.. .
Als ich kam hatte er einen abrasierten Bart und auch sonst alle Haare am Körper waren abrasiert, er war gerade dabei die Bettwäsche zu wechseln usw..
Mir war klar das etwas nicht stimmte.
Ich begann richtig nachzuforschen, ja sogar zu schnüffeln, darauf bin ich nicht stolz aber ich musste wissen woran ich war!

Ich fand heraus das er Sex mit einem Mann hatte! Er war wieder als Frau verkleidet! Er hatte wieder Fotos davon gemacht und ich fand unzählige Sexfilme aus dem Internet herunter geladen die alle mit Ladyboys waren. An dem Datum des herunterladens konnte ich auch sehen das er sich schon mindestens 3 Jahre damit beschäftigt.
Für mich war das ein Schlag ins Gesicht!

Ich sagte erst mal nichts und beschäftige mich erst mal selbst mit dem Thema, las viele Berichte dazu und ich informierte mich ob es bedeuten würde das dieser Mann schwul wäre oder sowas..
Dabei fand ich heraus das es viele Männer heimlich machten und es eigentlich nur darum ging sich mal als Frau zu verkleiden usw..
Also stellte ich mir die Frage ob ich damit umgehen könnte. Ich liebte ihn und ja ich bin auch eine sehr offene Frau beim Sex und ich fand es letzten Endes sogar spannend, solange es nicht bedeutet das er eigentlich glaubt im falschen Körper zu sein..

Mit diesen ganzen Erkenntnisen suchte ich das Gespräch mit ihm, ich gestand ihm das ich geschnüffelt hatte und was ich wusste.
Ich erzählte ihm meine Sichtweise dazu und sagte ihm das ich wissen muss woran ich bin..
Ich sagte ihm, dass ich kein Problem damit hätte wenn er dies als Kick ab und an leben will, ich sagte ihm auch das ich kein Problem damit hätte wenn wir uns ab und an gemeinsam einen 2. Mann dazu holen der Bi sei, ich sagte ihm, das wir auch gerne mal zusammen Rollenspiele machen könnten, dass alles sei kein Problem für mich.
Aber wenn es so sei das er eigentlich lieber eine Frau sein will und eine Beziehung mit einem Mann besser für ihn sei, dann sollte er dazu stehen, denn ich möchte nicht die Frau sein die nur dazu dient nach außen Normalität zu zeigen und ich möchte nicht irgendwann in der Situation sein eventuell sogar meinen Kindern erklären zu müssen das ihr Vater (er sprach immer viel davon eine Familie gründen zu wollen mit mir) jetzt plötzlich eine Frau sei usw..
Ich sagte ihm er sollte sich gut überlegen was er will und sollte mir seine Entscheidung mitteilen..

Er sagte mir das er mich nun noch mehr lieben würde als zuvor weil ich so offen sei und er sei so froh das er sich nicht mehr verstecken müsste, er will aber sehr wohl lieber ein Mann sein und das andere ist nur eine Phase gewesen in seinem Leben weil er die Nase so vill von Frauen hatte, deshalb wäre es dazu gekommen und ab und zu fände er es auch erregend sich als Frau darzustellen.. Er hätte es nur 1x mit diesem Mann probiert und sei sehr betrunken gewesen und heute würde er es selber eklig finden.

Fazit: Er wollte mit mir zusammen sein, er will Familie, er will definitiv der Mann sein und er fühlt sich auch sehr männlich aber ab und zu kann es sein das er sich verkleiden will und künftig würde er das gerne mit mir tun. Einen 2. Mann lehnte er absolut ab, dies wollte er nie wieder erleben..
Ich dachte nun ist es die Wahrheit..

Dann war es für ca 6 Monate eine sehr schöne Zeit für uns, es gab keine Probleme mehr zwischen uns und er sagte immer er hätte derzeit keine Lust auf verkleidung, er würde es mir zeigen wenn er wieder so eine Phase hätte.
Ich verließ mich darauf.

Dann kam Weihnachten, ich war für 2 Wochen bei ihm, es war eine schöne Zeit und er wollte das ich zu ihm ziehe aber ich merkte das auch trotzdem wieder was nicht stimmte, er verhielt sich komisch, dann fand ich Frauenkleider- neu gekaufte und versteckte!
Er erwähnte wärend dieser Zeit immer das er Pickel unter dem Bart hätte und ihn mal wieder abrasieren müsste usw.

Er hatte 3 Tage länger Urlaub als ich und ich hätte wieder fahren müssen aber ich entschloss mich nicht zu fahren und noch ein paar Tage bei ihm zu bleiben und noch Urlaub dran zu hängen.
Da merkte ich, dass ihm das nicht so richtig passte und er etwas vor gehabt hätte, ich musste nur 2 und 2 zusammen zählen.
Ich konfrontierte ihn mit den neu gekauften Kleidern und das ich wissen will was er vor gehabt hätte.
Er beichtete mir, dass er ein Date mit dem Kerl (mit dem er Sex hatte) ausgemacht hat, angeblich hätte der ihn nur Fotographieren sollen!
Ich flippte aus und sagte ihm das ich ihm kein Wort glaubte usw, ich wollte gehen, war aber nicht in der Lage zu fahren, also wollte ich auf dem Sofa schlafen und am nächsten Tag heim fahren..
Er bearbeitete mich die ganze Nacht und erklärte mir abermals glaubwürdig warum er wieder so gehandelt hat.

Es gab einige Wochen die ich mich sehr zurückzog, er im Gegenzug zog alle Register um mich zurück zu gewinnen, er tat wirklich alles ihm mögliche, er sorge dafür das ich jede Minute seines Lebens nachvollziehen konnte damit ich wieder Vertrauen zu ihm fand.

Also lies ich mich nach 5 Monaten doch ganz darauf ein und kündigte sowohl meinen Job als auch meine Wohnung..

Wir brachten nach und nach alle meine Sachen zu ihm und dann kurz bevor alles bei ihm war, fand ich auf dem Dachboden wieder etwas, eine Maske mit Frauengesicht! Sehr professionell, keine Faschingsmaske!
Er war nicht da, ich legte die Maske auf seinen Schreibtisch und schrieb ihm einen Brief der sich gewaschen hatte und fragte ihn wie sehr er micht hassen würde, denn liebe könnte das wohl nicht sein wenn man einen anderen so ins Messer laufen lassen würde! Er schaut zu wie ich alles aufgebe und dann tut er sowas..

Dann fuhr ich zurück in meine fast leere Wohnung, ich war verzweifelt, in 4 Wochen hatte ich keine Wohnung mehr und auch der Job war weg (ich war 14 Jahre Abteilungsleiterin gewesen) mein Leben war im A.. .. .. . und er hatte dafür gesorgt.

Er bekniete mich immer wieder es nicht zu beenden, er versprach mir alle Sicherheiten usw.

Am Ende blieb mir eh nichts anderes übrig und ich zog zu ihm allerdings war es am Anfang mehr wie in einer WG, ich sorge in der Zeit nur dafür wieder einen Job zu haben, und mich abzusichern das ich zur Not schnell wieder gehen könnte und mir ein neues Leben aufbauen könnte wenn es nötig wäre..
Er akzeptierte und verstand das auch und er tat alles um mein Vertrauen wieder zu gewinnen.

Irgendwann war ich fast so weit ihm wieder zu vertrauen, ich wollte ihn aber nochmals testen, ich forderte das er sich mir als Frau zeigt.
Das tat er auch aber ich merkte es war unsicher und es war ihm peinlich aber ich zeigte ihm das es keine leeren Worte von mir waren und er sich mir jederzeit so zeigen konnte.
Ich hatte zu der zeit das Gefühl, dass dies auch für ihn ein Beweis war und er sich nun leichter tat.
Allerding sagte er immer wieder er hätte derzeit kein Verlangen danach.

Ab dem Zeitpunkt wurde aber auch unser Sexleben immer weniger, ich verband es aber damit das wir beide viel Stress hatten.
Wir hatten ca 1x im Monat Sex, wobei wir beide immer wenn wir Lust hatten zu müde waren oder irgendetwas noch zu tun war. Also schob ich es darauf.
Nach einer Weile zogen wir zusammen in ein Haus, auch hier gab es wieder viel Arbeit für uns, so dass unser Sexleben noch weniger wurde.. Alle 8-10 Wochen mal und dann auch nur sehr kurz und unbefriedigend.
Wir hatten beide kaum noch Energie dafür und sprachen auch viel darüber, ich sagte ihm das wir da etwas ändern müssten weil mir das sehr fehlt.
Wir machte ab, dass wir sobald dies und das fertig sei uns bewusst wieder um unsere Partnerschaft bemühen würden..

Dann kam trotz des wenigens Sex immer mehr das Thema Familie auf also setzte ich vorsorglich die Pille ab.
Mein Körper spielte verrückt, ich hatte wochenlang starke Dauerblutungen und musste sogar deshalb ins Krankenhaus. Ich hatte keinen normalen Zyklus mehr und ich wurde immer unzufriedener und nahm stark zu (er übrigens auch, jeder von uns hatte in der Zeit ca 25kg zugelegt).
Das alles hatte zur Folge das wir nun nur noch alle paar Monate mal Sex hatten und der war eher ne 3 Minuten lachnummer als alles andere länger als 3 Minuten konnte er nicht mehr..

In der zwischenzeit bereiteten wir unser Leben aber immer mehr auf Familie vor! Ich fing an für ihn von Zuhause aus zu arbeiten, er stellte mich quasi ein.
Ich mache dazu noch was für mich selber auf Freiberuflicher Basis.
Ich kann mich dennoch um alles zuhause kümmern..

Nun ist längst alles fertig und perfekt vorbereitet füe ein Kind, nur der Sex fehlt immernoch völlig! Den letzten sex hatte wir September 2011!! Jetzt ist April 2012!

Aber wir verbringen trotzdem viel Zeit miteinander, lachen viel gemeinsam, er zeigt mir ständig das er mich liebt, ist sehr liebevoll, sagt mir auch das er mich sehr liebt usw..
Wir machen Pläne für die Zukunft, es ist alles perfekt bis auf das eine eben..

Wenn wir darüber sprechen, dann sagt er immer wir müssen abnehmen weil er so nicht mehr kann.
Nun machen wir seit einigen Wochen Diät.. . Aber bis auf 3 Kilo hat es wenig bewirkt bis jetzt..

Vor ein paar Tagen saßen wir zusammen auf dem Sofa mit seinem Laptop, ich sag das er eine Datensicherung vom USB Stick auf seinem Desktop hatt. Die ganzen Fotos von ihm als Frau hatte ich immer auf einem USB Stick gefunden auch die ganze Sexfilme usw).

Einen Tag später erhielt ich ein Spiel, dass ich mir schon vorher im Internet gekauft hatte. Ich wollte es spielen und stellte fest, dass mein CD Laufwerk nicht mehr ging, er versuchte es zu reparieren aber es war hinüber.
Dann fragte ich ob ich seinen Laptop nehmen könnte, er sagte sofort ja.
Am Abend nahm er seinen Laptot und saß alleine auf dem Sofa er suchte angeblich etwas für unser Haus im Netzt. Danach stellte er mir den Laptop auf den Tisch damit ich am nächsten Tag damit spielen konnte.
Als ich am nächsten Tag spielen wollte, fiel mir sofort auf, dass die USB Sicherung auf seinem Desktop verschwunden war.

Seit dem habe ich wieder das alte Misstrauen!
Er ist oft beruflich unterwegs und hätte dort Gelegenheit genug..
Er ruft mich zwar dann immer viel an und schreibt SMS aber ich kann ja nie sicher sein ob das so stimmt wie er sagt.. .
Nun verbinde ich plötzlich den fehlenden Sex nicht mehr mit dem Stress und dem zunehmen sondern damit das es anfing kurz nachdem er sich mir als Frau zeigte..

Ich stelle alles in Frage und habe die alte Angst wieder das er mich belügt und hintenrum was mit nem Mann hat usw..
Je mehr er merkt das ich mich in mich zurück ziehe desto mehr zeigt er mir wieder das er mich leibt, er sagt es mir täglich und fängt sogar an von heiraten zu sprechen, dass wollte er nie wieder tun weil er schon 2x geschieden ist!
Im Moment denke ich jedesmal wenn er mir sowas sagt, "du bist so verlogen, du sagst das nur um wieder zu vertuschen" Ich habe auch wieder angefangen zu suchen aber bisher habe ich nichts finden können..

Durch das Haus und dadurch das ich bei ihm angestellt bin, kann ich auch nicht so einfach gehen..

Ich weiß nicht mehr weiter, ich weiß nicht mehr was ich glauben soll, ich weiß nicht ob er wieder lügt und da was ist oder ob es einfach meine Panik ist die mit mir durchgeht!

Ich weiß auch im Moment nicht was ich fühlen soll, einerseits liebe ich ihn sehr andererseits machen diese Gedanken jedes Gefühl kaputt..
Hat so eine Beziehung überhaupt bestand und die Chance einer Familie würdig zu sein?? ?

Was meint ihr?? ?

Antworten (4)
Ich verstehe dich

Es ist sehr schwer du kannst nicht in Ihn rein schauen und so lang er
nicht mit dir redet.
Wenn du nichts gefunden hast in seinen Sachen ist halt die frage ob es
momentan nur deine Unsicherheit ist die es dich glauben lässt.
Das einzige was mir einfällt was du machen könntest ist reden.
Überleg dir ob du Ihm nicht einfach vertrauen willst,
ich weiß das es ein großes opfer sein kann.
Aber frag dich ob es das nicht wert sein könnte.
Du meintest das euer Sex nach dem er sich vor dir als Frau
gezeigt hat.
Versuch dich mal trotz erschöpfung mit Ihm zuschlafen
mach es einfach so wies für euch am schönsten ist.
Ich denke wenn du Ihn so sehr liebst solltest du Ihm einfach die
Chancse zu beweißen das er es ernzt meint.
Aber lass niemals auf dir rum trampeln.
Das wäre nicht in ordnung.
LG Lysa

Danke für euere Antworten

Hallo nochmal :-)

danke für euere Antworten..

Wisst ihr, wenn ich mir die Frage stelle ob ich damit leben kann dann ist die Antwort ganz klar, ja mit der Sache an sich schon nur nicht mit den Lügen.

Ich bin wirklich offen in sexuellen Dingen, ich würde meinem Partner z.B. auch durchaus erlauben in ein Bordell zu gehen wenn er Neigungen hätte ich ich nicht erfüllen könnte.. Also ich sehe das wirklich alles andere als eng..
Ich denke die Liebe ist mehr wert als eine Neigung..

Also könnte ich damit leben wenn er ab und an die Frau sein will, ich könnte mich mit Rollenspielen, zusätzlichem bi Mann und vielem anderen anfreunden..
Auch haben wir gerade in sexueller Hinsicht bei allen anderen Theman kein Problem unsere Wünsche zu äußern. Wir waren oft zusammen im Sexshop, haben uns Spielzeug gekauft auch Dinge die ihn als Mann stimulieren auf verschiedenste Weise auch a.... wenn ihr versteht was ich meine..
Das alles ist kein Problem für mich..

Nur die Lügen, dass hintenrum, das Gefühl dennoch veralbert zu werden obwohl er weiß das ich kein Problem damit habe..
Ich habe Angst das hinter seiner Neigung doch mehr steckt als nur ab und zu Frau sein zu wollen, ich habe Angst das er irgendwann ganz Frau sein will mit OP und allem. Ich habe Angst das er mich mit einem Mann betrügt usw..

Er wäre sicher ein wirklich toller Vater, ich habe ihn mehrfach mit Kindern erlebt.. Er kann wesentlich besser mit Kindern umgehen als ich!

Er hat mir Stein und Bein geschworen das er mich diesbezüglich nie wieder anlügt! Er hat mir geschworen das es nicht so ist das er wirklich ein Mann sein will usw..

Ich habe ihm damals gesagt, er soll mich nicht ins Messer laufen lassen, das Recht hätte er nicht.
Er hätte sich ganz leicht von mit trennen können und seine Neigung ausleben können oder sich eine Frau suchen können die nichts von all dem weiß..
Es wäre so leicht für ihn gewesen..

Aber das alles wollte er nicht..

Es gibt zwischen uns die ganz klare vereinbarung, wenn er auf diese Dinge Lust hat, dann spricht er mit mir darüber oder er zeigt es mir und dann leben wir es gemeinsam aus..

Normal hält er sich auch an Abmachungen..

Ich weiß eben im Moment nicht ob nur mit mir der Gaul durchgeht weil ich zu empfindlich bin oder ob wirklich was dahinter steckt..
Ich habe alle Register gezogen aber nichts weiter gefunden was darauf hin deutet, nur die Sache mit der USB Sicherung..

Zum Thema Familie, ich bin 35 er 37. Ich kann mir ein Kind gut vorstellen aber ich kann auch ohne gut leben, es ist nicht so, dass ich unbedingt ein Kind will und deshalb bei ihm bleiben würde..
Selbst mit 5 Kindern wäre ich bereit zu gehen wenn es nicht anders geht..

Nur bin ich hin und her gerissen ob gehen richtig wäre oder nicht..

Ja ich liebe ihn aber die Gedanken zerfressen mich..

Wenn ich gehe und er war ehrlich, habe ich eine wirklich gute Beziehung kaputt gemacht, ich denke wenn es beim Sex wirklich an dem Zunehmen und dem Stress liegt dann kann man daran arbeiten..

Aber wenn ich ihm glaube und bleibe und er lügt und betrügt mich wieder dann laufe ich Gefahr, dass ich irgendwann vielleicht einem Kind eben erzählen muss Papa is jetzt auch Mama.. Das ist wirklich grauenvoll und ich kann das doch keinem Kind antun..

Er ist ein sehr gebildeter Mann, ich kann mir einerseits nicht vorstellen das er das riskieren würde..
Andererseits weiß er ja auh das er jederzeit offen mit mir sprechen kann..

Aber was ist wenn er tatsächlich Frau sein will und sich trotz allem nur nicht traut es auszuleben wegen Job, Eltern usw und deshalb krampfhaft versucht die Fasade zu wahren???

Versteht ihr was ich meine???

Wie kann man den sowas rausfinden?

Weg da

Hallo Lisa,

ich habe mir nun deinen ganzen Text durchgelesen und als erstes muß ich dir sagen, dass du eine tolle Frau bist! Du hast schon sehr viel mit ihm durchgemacht-das würde kaum eine andere tun.
Jedoch mußt du dir überlegen, ob du das ein lebenlang so mitmachen möchtest. Er wird sich nicht ändern. Selbst wenn er eine Therapie macht (die er in meinen Augen nötig hat damit ihr annähernd ein normales Leben führen könnt) wird er seinen Charakter nicht ändern können.
Ich befürchte, dass du dich damit zerstörst. Du hast schon sehr viel versucht-warst unendlich verständnisvoll aber er wird immer wieder Geheimnisse vor dir haben. Und das aus den verschiedensten Gründen. Scham wohl allen voran. Er kann sich glücklich schätzen und tut es ja auch, dich zu haben. Aber du mußt für dich entscheiden, ob DU damit glücklich wirst.
Es scheint, dass du unbedingt eine Familie gründen möchtest (ich weiß nicht wie alt ihr seid und ob du das Gefühl hast deine bilogische Uhr tickt). Aber ist er wirklich als Vater geegnet? Bitte denke darüber nach. Jedoch lese ich auch raus, dass du eigentlich einen Weg aus der Beziehung suchst (ich liebTE ihn-schribst du am Anfang). Der Weg ist nicht einfach, auch da ihr zusammen wohnt und du bei ihm beschäftigt bist. Aber überlege gut, ob du genauso leben möchtest-wohlmöglich noch mit einem Kind??!!

Lieber Gruß
Britta

Das ist ne schwere frage

Du hast ne schwere zeit schon hinter dir. Ich wüsste nicht wie ich damit umgehen würde. Aber du solltest dem ganzen nach gehen. Sonst werden deine gedanken nie weg gehn.
Du solltest dich aber erst mal fragen ob du unter den umständen weiter machen willst und ob ein kind in diesem caos wirklich gut auf wachsen könnte.
Hast du dir schon mal überlegt ihn, einfach zu überfallen und dann mit ihm zu schlafen.
Momentan regt sich ein böser gedanke. Würdest du dich trauen seinen g punkt zu stimulieren, mag doof klingen aber mein freund ist selb bi und hat mir das, nach 2 monaten gestanden und auch das er vorher mit nem mann zusammen war, und das er zwar weis das er nicht schwul ist aber, eine bestimmte sorte männer in anmachen.
Lg lysa

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren