Heimarbeit als Postdigitalisiererin seriös?

Hallo ich habe da eine Frage und zwar wurde mir ein job in Heimarbeit als Postdigitalisiererin angeboten. Das heißt ich würde Briefe von Menschen aus Österreich und der Schweiz die nach Deutschland umziehen wollen an meine Adresse geschickt bekommen die würde ich dann mit Erlaubnis des Kunden öffnen einscannen und in einer App hoch laden und der Kunde würde so dann wichtige post sofort einsehen können. Dafür könnte ich im Monat bis zu 480 Euro verdienen. Ich habe versucht bei Google zu recherchieren habe aber nichts brauchbares gefunden und ich habe auch die Firma nicht gefunden. Denkt Ihr das ist seriös?

Antworten (2)

Nein, das hört sich ganz und gar nicht seriös an. Allein schon wegen des Briefgeheimnisses ist solch eine Tätigkeit schwer vorstellbar, du würdest dich damit strafbar machen. Wer garantiert dir, dass die angeblichen Kunden wirklich eine Erlaubnis dazu erteilt haben!?!

Moderator

Also das Digitalisieren (Post Scan Service) von Postsendungen, wegen eines Umzugs oder längeren Urlaubs gibt es wirklich. Dazu hatte ich Einiges im I-Net gefunden. Schlechter ist es wohl, wenn man die Firma gar nicht findet. Hast du denn eine Adresse und/oder eine Telefonnummer von der Firma oder nur eine E-Mailadresse?
Ich kenne da Jemanden, der hatte sich auf eine Stellenanzeige als „Autoüberführer“ beworben und die Firma wollte dann eine beglaubigte Kopie des Personalausweis haben. Ich kenne so etwas eigentlich nur per Postident-Verfahren. Nur wollte es die Firma so wohl nicht haben. Mein Kollege hatte aber eine Anschrift, an die er die beglaubigte Kopie schicken sollte, was er nicht unbedingt machen wollte. Im I-Net hatte er auch nichts über die Firma gefunden, also ist der Kollege zu der angegebenen Adresse gefahren, nur da gab es diese Firma gar nicht und dort kannte auch niemand diese Firma. Auf seine E-Mails, was das den soll, gab es auch keine Antwort.
Wenn die Firma also „einige“ persönliche Daten von dir haben möchte, aber es so aussieht, dass die Firma völlig unbekannt ist, wäre ich lieber vorsichtig. Wenn die Firma existiert, sollte sie eigentlich im Handelsregister eingetragen sein. Aber ich weiß leider nicht, ob man dort einfach so eine Auskunft darüber erhält, ob diese Firma wirklich existiert.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren