Help! Selbstfindung mit 35? Mitten im Outing/Gefühlsexplosion?

Guten Morgen zusammen,
ich muss mir jetzt einfach mal was von der Seele schreiben, da ich grad echt das Gefühl habe, sonst wahnsinnig zu werden...

Dafür muss ich ein bischen ausholen..aber ich versuche es auf weniger als 300 Seiten zu bekommen.. ;-)
Also kurz zu mir, ich bin jetzt 35 habe, mich im Mai von meinem Mann getrennt und bin mir ziemlich sicher, nie wirklich hetero gewesen zu sein.

Da unsere Familie sehr konservativ ist bzw. war (habe keinen Kontakt mehr), kam es mir nie in den Sinn eine gleischgeschlechtliche Beziehung zu führen, eine Frau jemals zu küssen oder mehr etc...uns wurde beigebracht es sei unnormal und das hinterfragte ich in jungen Jahren auch nicht. Ich war also seit meinem 17ten Lebensjahr nur mit Männern zusammen.

Mit 21 zog ich dann für einige Jahre in eine andere Stadt und in der Clique war SIE. Den schönsten Menschen, den ich je erblickt habe - ich war sofort hin und weg von Ihr. Wir verstanden uns auf Anhieb, wenn sie mich ansah, hatte ich mehr als nur ein paar Schmetterlinge im Bauch, meine Gedanken kreisten nur noch um diese Frau, ich war zum ersten Mal so richtig! verknallt.
Die ersten Wochen kam ich absolut nicht damit klar, hatte immer im Hinterkopf, daß dies ja nicht normal sei, konnte diese starken Gefühle nicht einordnen etc.
Sie sprach mich dann auf einer Geburtstagsfeier darauf an, meinte ob es möglich wäre das ich auch auf Frauen stehe, sie bemerke das ich in Ihrer Gegenwart ziemlich nervös und nachdenklich bin und erklärte mir sie selbst sei Bi und total vernarrt in mich.
Wir unterhielten uns recht lange, hatten uns in eine ruhige Ecke zurückgezogen und irgendwann küsste sie mich plötzlich.
Es war der schönste, leidenschaftlichste, umwerfendste Kuss den ich je bekommen hatte. Dann grinste Sie mich an und fragte ob es denn jetzt so schlimm war, eine Frau zu küssen. (Nein, so küssen wie eine Frau kann kein! Mann - was ich seitdem auch immer wieder betone *g*)

Von da an wollte ich nichts anderes mehr, als Zeit mit ihr zu verbringen, wann immer wir uns trafen, küssten und schmusten wir.
Sie weckte eine Leidenschaft in mir, die ich nie für möglich gehalten habe..was bis heute nie ein Mann geschafft hat..! Die kleinste Berührug von Ihr und mein ganzer Körper war am beben...Das ganze ging fast zwei Jahre ohne das wir miteinander geschlafen haben...sie wollte...ich denke ich auch..nein ich weiß es..aber ich war zu feige..oh wie ich mich darüber ärger.. ;D
Letztendlich zerbrach unsere Freundschaft, da sie irgendwann einen neuen Freund hatte und dieser absolut gegen unsere Verbindung war..er sagte mir ich sei eine zu große Konkurrenz für ihn und nehme ihm seine Freundin weg...
Ich habe jahrelang dafür gebraucht, über diesen Kontaktabbruch und die Trennung von Ihr hinwegzukommen...

Und wo bin ich wieder gelandet..? Natürlich bei Männern...
Mit 30 hab ich dann geheiratet...obwohl ich irgendwie wußte das ich einen Fehler begehe..eigentlich garnicht wollte...
Zwar habe ich weiterhin mit Frauen geflirtet und die ein oder andere auch geküsst, aber das Thema Frauen sonst weitestgehend ausgeblendet.

Bis im Februar diesen Jahres...unsere Ehe lief schon lange nicht mehr (2-2, 5Jahre)..immer wieder sprach ich an, das ich nicht glücklich bin dachte an Scheidung, unsere Vorstellungen vom Leben drifteten immer weiter auseinander, wir lebten nebeneinander her und ich lebte so vor mich hin ohne was zu verändern...
Anfang Februar dann, machte ich die Bekanntschaft einer älteren Frau im Internet.
Wir freundeten uns in kurzer Zeit an, schrieben stundenlang, nächtelang, telefonierten...ich fühlte mich geborgen, verstanden und ja..natürlich ich verknallte mich...wieder ziemlich heftig, wieder wurden Gefühle ausgelöst, die ich auch in der Beziehung mit meinem Mann, nichtmal erahnte...immer wieder schoß mir durch den Kopf: Du kannst nur Frauen, wirklich, ehrlich und wahrhaftig Lieben... Liebe und Sehnsucht waren nun nichtmehr einfach nur Wörter...ich begriff endlich auch, wie es sich anfühlt und ich wußte das ich genau das wollte!
Sie bemerkte daß ich mich in sie verknallt habe und sagte sie fühle sich wirklich geehrt und empfinde auch etwas für mich, sei aber hetero und möchte ihren Freund heiraten.
Das habe ich akzeptiert, allerdings konnte ich mein Leben nicht mehr akzeptieren, meine Ehe nicht mehr akzeptieren und schon garnicht einen Mann an meiner Seite...es war wie ein Knoten der geplatzt ist!

Ich trennte mich kurz vor Ostern diesen Jahres von meinem Mann und lebe seit Mai in meiner eigenen Wohnung.
Seitdem ist viel mit mir passiert, habe ich angefangen mich zu verändern, zum positiven. Und immer wieder hinterfragt ob ich wirklich Bi bin, das kann ich mittlerweile verneinen!

Zwar habe ich nie ein großes Geheimnis darum gemacht, auch Frauen toll zu finden, dennoch habe ich schrittweise damit begonnen mich als lesbisch (kann ich das behaupten, obwohl ich quasi noch "Jungfrau" bin?) zu outen.
Menschen die mir nahestehen wissen Bescheid, das ich auf Frauen stehe, keinen Mann mehr will und auch nie wiklich mit einem glücklich war.

Aaaber seitdem ich mich nun endlich dazu bekenne..habe ich das Gefühl durchzudrehen...?! Ich sehe überall nur noch Frauen...wahrscheinlich waren sie auch vorher schon da, aber ich habe Sie nie so intensiv wahrgenommen wie jetzt... ;-)
Ich meine damit, ich fühle mich mit meinen 35 Jahren wie ein Teenie...ähnlich wie damals als ich anfing mich für Jungs zu interessieren...bloß vieeel krasser, intensiver, schöner..keine Ahnung was grad mit mir los ist...?
Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich Frauen beobachte - wenn mir eine gefällt, frage ich mich, ob sie wohl auch auf Frauen steht...
Wenn ich z.B. mit Freunden unterwegs bin und ich lerne eine Frau kennen die mir gefällt, werde ich Mega nervös...sehe ich zwei Frauen die sich küssen fängt mein Bauch an zu kribbeln...
In einem Club fing eine Frau an mit mir zu flirten, ich fand sie mega sexy..aber brachte kaum ein Wort raus..es verschlug mir die Sprache..das ist doch nichtmehr normal?
Auf der Arbeit flirte ich zur Zeit mit einer Arbeitskollegin (ich weiß verboten ;-)....und nun haben wir seit einiger Zeit eine neue Aushilfe mit den krassesten Grünen Augen, die ich je gesehen habe...und wenn sie mich damit ansieht...zieht sich alles in mir zusammen, mein Bauch kribbelt, ich werde verlegen...generell ist es so, das mich zur Zeit alle Frauen die ich interessant finde...einfach nur nervös und hibbelig machen..ich weiß nicht genau wieso?
Und wirklich nur die Frauen, seitdem ich weiß beziehungsweise mir eingestehe, ich liebe Frauen - sind Männer für mich absolut...naja uninteressant...Freundschaft oder Bekanntschaft ok, aber ich habe absolut kein Interesse bzw. Verlangen mehr nach einem Mann..bin mir nichtmal sicher ob ich das je wirlich hatte..

Irgendwie ist grad alles so neu...schön ja, aber manchmal muss ich mir echt sagen, hör auf so durchzudrehen, Du guckst jeder Frau hinterher, bleib mal auf dem Teppich... :D
Warum ist das bloß so? Versteht das jemand? Mein bester Freund meinte, so ging es ihm während seiner Coming Out Phase... ist es das?
Selbstfindung?
Sind es die jahrelangen unterdrückten Gefühle und Sehnsüchte, die sich jetzt explosionsartig entladen, zum Vorschein kommen?
Und warum machen mich Frauen plötzlich so nervös?
Bei Männern hatte ich stets die Oberhand...sie konnten mich meist nicht besonders beeindrucken bzw. waren für mich wie ein offenes Buch...
Aber bei für mich attraktiven, interessanten Frauen versinke ich plötzlich vor Ehrfurcht im Boden..., bei gewissen, intensiven Blicken will ich nur noch darin versinken...ich hab echt das Gefühl liebestoll zu sein..manchmal glaube ich jeden Moment von diesen ganzen Empfindungen erschlagen zu werden...
Stimmt was nicht mit mir? Oder ist es doch eine normale Reaktion? Ich weiß es grad nicht...ich weiß aber, das es sich toll anfühlt und zum ersten Mal richtig..!

Themen
Antworten (4)
Du sprichst mir aus der Seele

Hallo Steffi.
Oh man... ich erkenne mich so in deinen Worten wieder ... es ist unglaublich.
Und durch deine Worte fühle ich mich nicht mehr allein; Danke für Dein Mitteilen!

Spannend

Hallo Steffi,
genau, entspannen ist der beste Weg. Freu Dich einfach auf eine interessante Zeit, welche Dir traumhafte Momente bringen wird. Frau möchte jetzt natürlich auch agieren und ist hochsensibilisiert. Trotzdem nicht in jede Geste etwas hineindenken, da täuscht man sich gern einmal. ;-) Aber das gehört dazu und Du stehst ja gerade am Anfang. Und ich irgendwie auch. Mal schauen wann mir eine liebenswerte Frau über den Weg laufen wird - gespannt. Genieße die Zeit der Findung! LG

Hallo Vesta,
vielen Dank für Deine liebe Antwort :-).
Na dann bin ich ja erstmal etwas beruhigt, wenn es Dir auch so ergangen ist.
Manchmal glaube ich wirklich mich am Rande des Wahnsinns zu befinden.... :D
Aber nun gut, so eine zweite Pupertät ist ja dann auch etwas spannendes.
Ich denke, ich sollte versuchen mich etwas zu entspannen und mal sehen, was mich noch so erwartet.
Liebe Grüße, Steffi

Wunderschön!

Hallo Steffi,

ich empfinde Deine Zeilen mehr als zutreffend. Wirklich gut und präzise formuliert. Das was Du derzeit erlebst, ist völlig normal und ging bei mir genauso von statten. Ringsum nur noch Frauen auf dem Bildschirm, der Wahnsinn. Du wirst wahrscheinlich auch mehr und mehr auf Lesbenpaare treffen. Du sendest eben auch diverse Signale in deine Umgebung. Ich persönlich möchte dieses einzigartige Gefühl, eine Frau im Arm zu halten, ihr Geborgenheit zu schenken, auch nicht mehr missen, im Gegenteil. Auch glaube ich, dass früher oder später eine Frau deinen Weg kreuzen wird, mit welcher Du genau das erleben kannst, wonach Du dich so sehr sehnst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren