Hodentorsion ohne wirkliche Symptome?

Hi

ich habe vor etwa 10 wochen beim fußball einen harten schlag in die weichteile bekommen.

seitdem ist der (von mir aus) linke hoden etwas dicker als der rechte.

ich war auch schon bei mehreren urologen (der eine hat mich für eine zweit-meinung weitergereicht) und keiner konnte etwas ungewöhnliches feststellen, außer dass wohl irgendwie eine kleine narbe oder so etwas am betroffenen hoden zu sehen sei (per ultraschall), welche wohlmöglich durch einen beim aufprall entstandenen schaden entstanden sein kann, nachdem dieser verheilt war.
durchblutung usw. war ebenfalls ok (die untersuchung ist etwa 4 wochen her).

doch leider bin ich durch die meinung der ärtzte immer noch nicht beruhigt.
seitdem ich im fernsehen und im internet einiges über eine hodentorsion gesehen bzw. gelesen hab, habe ich große angst davor, in meinem jungen alter (16) einen hoden zu verlieren :(

meine sorge einer torsion kommt daher, dass der betroffene hoden einen deutlichen drang nach links hat und wenn es dann etwas kälter wird und sich alles zusammenzieht, es auch ab und zu mal vorkommt, dass er sich wirklich um 180° nach links dreht, was ich dann immer wieder zurückdrehe (und dabei hoffe ich dann, nicht ausversehen in die falsche richtung zu drehen und somit statt 0° eine 360°-drehung hervorzurufen).

nun habe ich auch noch einen kleinen knubbel in diesem aderstrang der zum hoden führt festgestellt (nachdem ich ihn mal wieder zurückgedreht hatte) und habe nun angst, es könne eine torsion sein, wobei ich schon öfters solch ein knötchen erfühlt habe, und es anscheinend auch seine dicke ändert, aber dass es nun nach dem letzten zurückdrehen des hodens dicker ist, liegt mir schwer aufm magen.

ansonsten habe ich aber absolut keine der symptome, die z.b. bei wikipedia stehen:
keine schmerzen (absolut gar nicht), keine rötung, die dicke hat sich (abgesehen von der durch den aufprall hervorgerufenen verdickung) nicht noch weiter verändert. das einzige was mir auffiel ist, dass der linke hoden gerade noch oben steht (ab und zu) wie es bei wikipedia auch beschrieben ist...

schon wieder zum artzt zu rennen habe ich nun aber doch keine lust und es wird langsam auch zu teuer, zumal ich dann doch wieder zweifel habe, dass es wirklich was ernstes sein könnte, da ich wie gesagt keine symptome (bis auf das nach-oben-stehen) habe.

vielleicht kann mir ja hier einer rat geben, woran ich eine torsion eindeutig erkennen könnte?

Antworten (1)
Hodentorsion

Ich glaube ich kann dich garantiert beruhigen.
Meinen Sohn habe ich gestern ins KH.
Eine Torsion tritt plötzlich, mit akuten schmerzen ein die du mit sicherheit ohne ein Intensivmedikament nicht in den Griff bekommst.
Mein Sohn ist 12 Jahre, hatte keinen Schlag oder sonstiges bekommen. Allein durch seine Bewegungen ist diese Verdrehung entstanden.
Also...solltest du jemals sowas haben (zur Zeit jedenfalls nicht!!!) wirst du schnell merken, dass du ein KH benötigst.
Am besten ist es, du machst alles dass dir Spass macht.
Schöne Grüsse Mama

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren