Ich bin wohl ungewollt von der Heilpraktikerin hypnotisiert worden - kann man das noch nachweisen?

Gestern war ich zum zweitenmal bei einer Heilpraktikerin. Diesmal hat sie nicht nur meinen Rücken bearbeitet sondern ich bin irgendwie für eine unbestimmte Zeit weggetreten und stand danach "neben mir". Da sie auch Hypnose anbietet, befürchte ich, dass sie mich ohne es mir zu sagen hypnotisiert hat. Kann man das noch im nachhinein nachweisen und an wen kann man sich dafür wenden? Danke für jeden Tipp dazu.

Antworten (7)

Oweh, da sind Meinungen *gg*
im wesentlichen hat es Ninja_Turtle gut beschrieben.
Ich oute mich mal - ich bin Hypnosetherapeut.
Zunächst, was hättest davon, es nachzuweisen - hast du irgend welche Nachteile damit?

Suggestiv bearbeitet wirst du bei jedem Heilpraktiker, (übrigens auch Ärzten) auch wenn der keine Ahnung von Hypnose hat, aber das gehört einfach dazu, um eine Heilung zu erwirken.
Eine Rückenbehandlung kann durchaus so entspannend sein, dass man dabei selber in eine Trance rutscht.
Das ist dann sogar ein Vorteil, verbessert das Ergebnis.

Aber zur Hypnose gegen den Willen hypnotisieren ist verpönt, können zum Glück auch nicht Viele.
Möglich ist es leider schon.
Nein das Unterbewusstsein kann nicht schützen, wenn es getäuscht wird.
Aber dazu braucht es gar keine Hypnose, um das zu täuschen.
Es ist auf jeden Fall von Vorteil, wenn man sich auf eine Hypnose einlässt, es gibt aber durchaus Techniken, bei denen es auch ohne dem geht.
Natürlich kann man auch in einer Hypnose selbständig steuern - ist besonders bei der Therapie erwünscht.
Weniger erwünscht, ist es bei einer Showhypnose, darum wird dabei noch mehr getäuscht, so dass man gar keine Lust verspürt, etwas zu steuern.
Ja, ein guter Hypnotiseur hat die Möglichkeit herauszufinden, ob da eine Hypnose war und was in der geschah.
Es ist also nie sicher, dass man unentdeckt bleibt, wenn man sich auf unseriöse Machenschaften einlässt.
.

@Ninja_Turtle

Ist schon interessant, was du in zwei Sätze hineininterpretierst.

Zu Erklärung nur für dich:
Bei der Hypnose mußt du dich darauf einlassen.
Während der Hypnose kannst Du bzw. dein Unterbewußtsein nichts mehr steuern.

Den Rest deines geistigen Ergußes mit dem Hintergrund alles ins Lächerliche zu ziehen, was gar nicht behauptet wurde, ignoriere ich, da unter diesen Vorraussetzungen eine ernsthafte Diskussion nicht zu führen ist.

Covered Hypnosis

Also es gibt tatsächlich eine Art verdeckte Hypnose während eines Gesprächs. Aber:

Das halte ich für völlig unwahrscheinlich.

Außerdem ist das Hypnotisieren gegen den fremden Willen nach deutschem Recht derzeit nicht strafbar, es sei denn Du begehst unter Hypnose (quasi als Werkzeug des Hypnotiseurs) ein Vergehen/Verbrechen, was ich persönlich für Humbug halte.

Ninja_Turtle hat insoweit Recht, als das eine Hypnose der Heilpraktikerin nix brächte.

Ich habe das Gefühl, dass Du aus irgendeinem Grund kein Vertrauen zu der Dame fassen kannst, und die Hypnose ein Erklärungsansatz für das "neben Dir stehen" darstellte.

Ein anderer Hypnotiseur könnte jedoch in hypnotischer Trance Dein Unterbewusstsein befragen, ob die Heilpraktikerin Dir (posthypnotische) Suggestionen erteilt hat (z.B. Teile des Gesprächs zu vergessen, regelmäßig Behandlungen vornehmen zu lassen etc.).

Bzgl. Strafbarkeit und Hypnose siehe http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/archiv/09-08/index.php?sz=11

Allerdings hatte der Autor meiner Meinung nach keine Ahnung, was Hypnose genau ist, obwohl seine Schlussfolgerungen juristisch korrekt sein dürften.

Beste Grüße

Michael

@Mike-AN

Wenn es nicht stimmt, wie ist es dann im Detail? Meckern ist einfach, es korrigieren ist schwerer.

Aber mach dir bitte die Mühe, denn zum Einen bin ich natürlich lernbegierig, wo der Fehler genau liegt und zweitens verunsichern solche Kommentare die Thread-Eröffnerin, die ja eh scheinbar schon total durch den Wind ist, nur noch mehr.

Also, wenn ich schon was falsches geschrieben haben soll, interessiert mich nicht nur das "Ob?" (zumal es in solchen Grenzwissenschaften ja eh mehrere Meinungen gibt), sondern, erstens um dazu zu lernen und zweitens um überhaupt sehen zu können, ob das "Ob?" überhaupt gerechtfertigt ist, auch das "Warum?". Wenn du mir also belegen kannst, dass man Menschen manipulieren und auch gegen ihren Willen in Hypnose versetzen und in selbiger halten kann und das auch mit seriöseren Quellen als drittklassigen Show-Hypnotiseuren belegen kannst, dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

Viel Erfolg beim Manipulieren, junger Padavan, und 'Am 4. Mai sind wir bei Ihnen'... äh 'Möge die Macht mit dir sein'.

---

"Dein Unterbewusstsein schützt dich davor, Dinge zu tun, die gegen deine Natur gehen und würde dich imZweifel abrupt aus der Trance rausholen."

So schön es klingt, stimmt aber nicht.

Würde zu nix führen

Also nachweisen kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich treten ja keine biochemischen oder physiologischen Veränderungen am Körper auf.

Außerdem führt das zu nix. Im Trance-Zustand bist du nicht komplett weg, sondern in einem Schwebezustand zwischen wach und schlafend. Du bekommst alles mit und hast sogar die Möglichkeit, im Gespräch zu antworten. Dein Unterbewusstsein schützt dich davor, Dinge zu tun, die gegen deine Natur gehen und würde dich imZweifel abrupt aus der Trance rausholen.

Dass sie dich also ausgeknipst hat, um dir im Schlaufzustand einzureden, du hättest so schlimme Rückebeschwerden, dass du jetzt doppelt so oft kommen musst, ist also nicht möglich. Vielmehr ist anzunehmen, dass du so entspannt warst, dass du mal kurz weggenickt bist (wäre die angenehme Variante) oder deine Heilpraktikerin beim Bearbeiten des Rückens irgendeinen Nervenpunkt erwischt hat, der dich regelrecht ausschalten kann (das wäre, wenn es unbewusst passiert, eher schlecht, sowas kann auch ins Auge gehen).

Wie willst du das nachweisen?
das einzige was du machen kannst ist mit ihr zu sprechen und zu fragen ob sie dich tatsächlich hypnotisiert hat oder es vielleicht "ausversehen" passiert es oder wie auch immer.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema