Ich bitte um Hilfe im Arbeitsrecht

Guten Tag,
ich habe mich hier angemeldet, da ich grade keinen anderen weg wusste.
vorweg tut es mir Leid wegen rechtschreibtfehler.

ich arbeite seit 2013 in einer werkstatt für psychisch kranke menschen.
bin dort feste eingestellt in der küche, ich habe neben meinen psychen störungen (unter anderem persönlichkeitsstörungen) auch Körperliche Erkrankungen...
und abreite dort mit einem Autisten der aber im Kopf sehr klar ist.und auch seine Umwelt war nimmt, es ist so das mich der Arbeitskollege Geschlagen hat ins gesicht, unterzeugen meines Küchenleiteres.ich wurde nicht Handtgreiflich ihn gegebüber.
die sache ist jetzt die, das dieser Kollege in Schutz genommen wird, mit der aussagen der ist noch kränker als sie und ich müsse dies so hinehmen.
aufgrund desen musste ich jetzt meinen Areitsplatz wechseln in eine Andern betriebsstätte, mit der aussage bis wir einen "weg" gefunden haben das Sie erstmal zu ruhe kommen.
bis auf das mann ihm nur eine standpauke gehalten hat, ist bis jetzt nix Passiert.(wurd mir auch nicht gesagt und ich sollte mich um mich kümmern.)das ganze wird jetzt runtergepielt und als nicht Schlimm empfunden, vom Seiten des Sozialen Dienst.
er hat keine Abmahnung bekommen etc.ich musste mir sogar anhören, sie sind ihm Ja überlegen und für ihn war es in diesem Moment schutz.
als ich dann mit der Bitte um eine Entschudigung bat, sagte man mir "wir können ihn nicht zwingen das er sich bei ihnen entschuldig"
ich kenne Persönlich leute die im Sozialen Dienst Arbeiten Privat, und denen ich dies gesagt habe, haben nur gesagt "ob krank oder nicht, so einverhalten geht nicht, den müsste man raussmießen!"....

aufgrund meiner Erkanungen kann ich Nicht auf den Ersten Arbeitsmarkt und kann auch nur in der küche Arbeiten, und andere Werkstätten gibt es leider nicht dort wo ich wohne.

vllt kann mir hier einer hilfen oder einen Tip geben was ich vllt tun kann.
MFG

Antworten (4)
@ CherryMoon

Ich denke es ist vielleicht das beste wenn du dir für dein ernsthaftes (!) problem professionellen rechtsbeistand holst, dafür würde ich an deiner stelle wenn es sein muß etwas zeit und geld investieren. es gibt auf jeden fall rechtsberatungen, daß bringt sich sicher weiter als gut gemeinte ratschläge in diesem forum.
so wie bisher kann es in deinem berufsleben auf keinen fall weitergehen!

@Tom92

Nein einen Betreuer habe ich nicht!da ich mein Leben soweit sonst hin bekomme, Ämter, Wohnung, Geld.etc.ich habe Sogar eine Abgeschlossene Ausbildung in diesem beruf.aufgrund meiner Krankheiten war ich auch schon in behandlung und selbst die Ärzte sagten dort, das ich keinen Betreuer brache weil ich alles selbst machen kann, darum geht es hier aber auch nicht, sondern mehr darum das sich hier leute im Form über Arbeitsrecht in diesemfall bei Werstätten aus kennen.

@ CherryMoon

Ich möchte mich der meinung von "Tom92" anschließen. ich hoffe für dich das du einen betreuer oder eine betreuerin hast, dort solltest du das unbedingt ansprechen denn so wie du es beschreibst geht es in meinen augen auf gar keinen fall!
außerdem kann ich dir empfehlen bei der telefonseelsorge anzurufen, dort habe ich selbst gute erfahrungen gemacht. die telefonnummer findest du bei google oder im telefonbuch.
viel glück und alles gute für deine zukunft!

Moderator
@ CherryMoon

Hmmm ..., leider kenne ich mich damit nicht so richtig aus, aber ich glaube auch nicht, dass das "runter gespielt" werden darf, nur da er "kränker" als du bist.
Ich weiß ja nicht, was für psychische Störungen du hast und wie schlimm diese Störungen sind, das du evtl. einen Betreuer hast, der sich um dich kümmert.
Wenn du also einen Betreuer haben solltest, dann könntest du ja mit ihm darüber sprechen.
Du hast ja auch geschrieben, dass du Leute vom Sozialen Dienst persönlich kennst, können die dir denn nicht helfen? Diese Leute müssten doch wissen, was du da noch machen könntest.
Das du jetzt deinen Arbeitsplatz wechseln musst finde ich auch nicht gut, da hätte doch wohl eher dein "Arbeitskollege" den Arbeitsplatz wechseln müssen, wenn sie ihn nicht "rausschmeißen" wollen.

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen, aber ich hoffe, dass sich das alles klärt und du deinen Arbeitsplatz nicht wechseln musst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren