Ist die Augenmessung bei einem Optiker vergleichbar mit einer beim Augenarzt?

Meine Augen sind etwas schlechter geworden und zumindest zum Autofahren brauche ich eine Brille.
Deswegen möchte ich aber nicht unbedingt zu einem Augenarzt, sondern das kostenlose Angebot des Optikers annehmen.
Sind diese Messungen denn vergleichbar gut wie beim Augenarzt oder gibt es da doch Unterschiede?

Antworten (2)
Augenmessung bei Augenoptiker

Hallo,

das stimmt. Augenoptiker schließen bis zu einem gewissen Teil eine ähnliche Ausbildung wie Augenärzte ab. Die Sehstärke kann man sich getrost beim Augenoptiker messen lassen. Ich habe das auch gemacht und nicht bereut. Bei der Untersuchung hat sich z.B. herausgestellt, dass ich auf dem einen Auge Schwierigkeiten mit dem scharfen Sehen habe. Meine Brillengläser wurden damals letztlich mit einem Zylinder ausgestattet, Von da an hatte ich keine Probleme mehr.
Ich kann nur raten - selbst ausprobieren.
Bei anderen Augenproblemen würde ich dann eher zum Augenarzt gehen. Für Sehstests, wo es um eine neue Brille geht, reicht der Besuch beim Augenoptiker :)

Viele Grüße,
Rikada

Die Messung beim Augenoptiker ist absolut vergleichbar wie beim Augenarzt. Manchmal sogar genauer, da sich die Optiker etwas mehr Zeit dafür nehmen.
Nur bei medizinischen Sachen sollte man auf jeden Fall immer den Augenarzt aufsuchen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren