Ist Gastritis ansteckend?

Wir wollen nächste Woche einen guten Freund besuchen. Nun teilte er mir gestern mit, daß er seit einiger Gastritis habe. Jetzt haben wir die Befürchtung, uns bei ihm daheim anstecken zu können. Ist unsere Befürchtung berechtigt und wie würde Gastritis denn übertragen? Wer kennt sich da aus und könnte uns Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Eisblume

Antworten (4)

Solch eine Magenschleimhautreizung ist sehr unangenehm. Da könnte ich mir auch denken, dass man einen geplanten Besuch besser ein wenig verschiebt. Es ist schon blöd, wenn der Gastgeber mit Magenbeschwerden dasitzt und den Besuch gar nicht richtig genießen kann.

Natürlich ist eine Gastritis kein Grund dafür, jemand nicht zu besuchen. Aber wenn mir jemand, den ich eigentlich besuchen wollte, mitteilt, er habe die und die Erkrankung, dann würde ich es mir drei Mal überlegen, ob ich ihn trotzdem besuche. Ich vermute, dass der Freund von Eisblume im Grunde keinen Bock auf Besuch hat und das nur nicht so deutlich sagen wollte.

Gastritis ist nicht ansteckend

Man braucht keine Angst zu haben, wenn jemand unter Gastritis leidet. Diese Erkrankung ist zum Glück nicht ansteckend.

Das kommt darauf an, ob die Gastritis deines Freundes von einem Helicobacter ausgelöst wurde oder von Stress/falscher Ernährung.
Wenn er einen Helicobacter hat (das kann der Arzt feststellen) kann er sich ganz einfach mit Antibiotika behandeln lassen. Wie der Helicobacter übertragen wird, ist noch nicht vollständig geklärt, solange ihr aber kein Besteck oder Gläser teilt seid ihr garantiert auf der sicheren Seite.
Nachdem er die Gastritis ja schon seit einiger Zeit hat, nehme ich mal an, er war schon beim Arzt und hat keinen Helicobacter. Dann wäre seine Gastritis von Stress ausgelöst und nicht ansteckend.
Zu Hause bleiben müsst ihr auf keinen Fall.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren