Ist man als Linkshänder beim Fechten im Nachteil?

Mein Sohn will unbedingt Fechten und ich würde ihn auch dabei unterstützen, nur ist er leider ist er Linkshänder und das soll ja ein enormer Nachteil beim Fechten sein! Wie groß ist der Nachteil den in Prozent ausgedrückt oder stimmt das nachher gar nicht und es ist vielleicht ein Vorteil wie beim Boxen?

Antworten (4)
Eher ein Vorteil

Da es weniger Links- als Rechtshänder gibt, ist es für letztere stets eine Herausforderung, gegen Linkshänder zu kämpfen, während diese das gewohnt sind. Viele berühmte deutsche Fechter sind Linkshänder.
Du wirst es bloß schwerer haben, gebrauchte Kleidung zu finden.
Aber bei uns im Verein sind einige Linkshänder sogar wesentlich besser.

Wie waltermaxtim schon erklärt hat, ist das gar kein Nachteil, dass der Junge Linkshänder ist. Du solltest ihn allerdings auch nicht gewaltsam zum Rechtshänder machen wollen, denn dann hätte er unter Garantie Probleme beim Fechten.

Das muss kein Nachteil sein

Ich glaube, dass deine Befürchtungen unbegründet sind. Dein Sohn könnte durch seine Linkshändigkeit den Rechtshändern gegenüber sogar im Vorteil sein, weil die es nicht gewohnt sind, gegen einen Linkshänder zu spielen.

Vorteil als Linkshänder

Ich sehe es ganz klar als Vorteil im Fechten. Da die meisten Rechtshänder sind und es auch gewohnt sind gegen Rechtshänder zu fechten, bedeutet ein Linkshänder als Gegner eine ungewohnte Umstellung. Da wo sich bei einem gegnerischen Rechtshänder eine gut zu erreichende Trefferfläche bietet ist bei einem Linkshänder auf einmal der Waffenarm im Weg. Gegen Gegner die mit der linken Hand fechten haben zwar auch Linkshänder Probleme, da auch sie Rechtshänder gewohnt sind, aber dagegen hilft nur Üben.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema