Ist Pfeiffersches Drüsenfieber ansteckend?

Ein Stammtischkollege leidet seit kurzem an dem Pfeifferschen Drüsenfieber. Kurz vor Ausbruch der Krankheit waren wir fast täglich mit ihm zusammen. Jetzt haben wir die Befürchtung, daß wir uns bei ihm angesteckt haben könnten. Ist das möglich? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Jane

Antworten (3)
Hallo Jane

Ich habe mal gelesen, dass man sich nicht mehr damit anstecken kann, wenn man schonmal Pfeiffersches Drüsenfieber hatte. Zudem sind wohl ca. 98% aller Erwachsenen immun, da die Krankheit überwiegend bei Kindern zwischen 4 und 15 Jahren ausbricht. Würde aber an eurer Stelle trotzdem mal lieber Abstand halten.

LG Dagmar

Soweit ich weiß heißt die Krankheit aus "Kuss-Krankheit". Naja, der Name erklärt sich ja von selbst. :-)

Ansteckend

Da es sich bei Pfeifferschem Drüsenfieber um eine Virusinfektion handelt, ist sie auch ansteckend. Man sollte es tunlichst vermeiden, zu engen Körperkontakt mit der erkrankten Person zu haben oder mit ihr aus einem Glas zu trinken.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren