PDF-Nachwirkungen wie lange?

Nach einer fast 10-wöchigen starken Erkältung wurde bei mir im Oktober des letzten Jahres PDF durch Blutuntersuchung festgestellt. Allerdings nicht mehr akut, hatte bereits Antikörper. Seit dem sind meine Lympfknoten am Hals geschwollen und ich nehme jede Erkältung mit, bin ständig erschöpft, müde und einfach "nicht gut drauf". War mittlerweile bei 3 Ärzten, keiner konnte mir jedoch weiterhelfen oder sah die Notwendigkeit zu einer Therapie - fühle mich irgendwie auch nicht ernst genommen. Ich soll mich einfach schonen, gesund ernähren und jede Art von köperlicher Anstrengung vermeiden. Grade das Sportverbot macht mir allerdings sehr zu schaffen. Bis die Lympfknoten am Hals wieder abgeschwollen sind - no sports! Hat jemand von Euch Erfahrungswerte wie lange sich das hinziehen kann oder kann mit Tipps (ggf. Homöopathen) geben? Wäre dankbar dafür! LG

Antworten (2)

Hallo Nicole!
Ich war jetzt gerade 3 1/2 Wochen ans Bett/Couch gefesselt und jede Anstrengung hat mich überfordert. Dazu kamen Halsschmerzen sowie Schweißausbrüche in der Nacht, unterschwellige Kopfschmerzen... War genau wie du bei mehreren Ärzten und keiner konnte weiter helfen - ich sollte froh sein, dass ich keine organische Krankheit hätte (sagte mein Hausarzt zu der großen Blutbild-Untersuchung). Bis mich mein Hautarzt zu einer Psychologin überwiesen hat mit der Diagnose "Erschöpfungssyndrom"!!! Diese Psychologin wollte mir dann Antidepressiva verschreiben. Habe das dankend abgelent und mich an einer Heilpraktikerin gewandt, die dann festgestellt hat, dass ich jemals ein PDF hatte, welches ich verschleppt habe. Immer wenn ich mich jetzt überanstrenge bzw. extrem gestresst bin "bricht es wieder aus"! Habe jetzt eine Aufbaukur verschrieben bekommen und hoffe, dass ich nun das Problem los bin.

Nachwirkungen PDF

hallo nicole

ich hatte vor 8 jahren mit 24 das pfeifferische drüsenfieber und ich leide noch heute darunter. früher war ich topfit, ging bis morgens tanzen, war ständig unterwegs etc.
seither ist alles anders. ich bin ständig müde, mein immunsystem ist so geschwächt, dass ich dauernd krank bin (wenn jemand um mich rum erkältet ist, dann trifft es mich auch ständig), ich bin schlapp, habe keine energie und würde abends nach der arbeit am liebsten sofort ins bett liegen.

auch ich werde nicht ernstgenommen. der arzt sagt mir, ich solle mich nicht so anstellen. ich habe jedoch von menschen gehört, die wirklich das ganze leben darunter leiden. mein leben ist durch die andauernden anhaltenden symptome stark eingeschränkt.
ich verstehe dich, kann dir aber leider auch nicht weiterhelfen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren